Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Randale im Arsenal >
Ellen Rinke Ellen Rinke
aktualisiert am 06.12.2013 um 14:56:33

Randale im Arsenal


Foto: Archiv
Junger Inder spuckte Ketten.

Wittenberg (red)
. Am 5. Dezember wurde der Polizei um 15.04 Uhr gemeldet, dass eine männliche Person ausländischer Herkunft im Arsenal randalieren würde.
Vor Ort wurde festgestellt, dass ein 21jähriger aus Indien stammender junger Mann in einem Geschäft des Einkaufsmarktes mehrere Gegenstände umhergeworfen hatte. Außerdem hatte er in einem weiteren Geschäft mehrere Ketten in den Mund genommen und diese im Anschluss ausgespuckt.

Die Beamten konnten den Mann schließlich an einem im Center ausgestellten Pkw auffinden, wo er gerade am hinteren Scheibenwischer manipulierte.
Als er die Beamten erblickte, brach er den ab Scheibenwischer und rannte davon. Er konnte jedoch gestellt und mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und an den Händen und Füßen gefesselt werden.
Gegen den jungen Inder läuft nun ein Ermittlungsverfahren. 


Einbruch: PC und Notebools geklaut

Mühlanger (red).
Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Freitag gewaltsam in eine Verkaufseinrichtung in der Marktstraße eingedrungen und haben unter anderem ein PC-System, zwei Notebooks sowie eine Digitalkamera entwendet. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. 


Einbruch gelang nicht

Jessen (red).
Im Tatzeitraum vom 5. Dezember, 18.15 Uhr, bis zum 6. Dezember, 7.10 Uhr haben unbekannte Täter versucht, gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Genossenschaft in der Ludwig-Hosch-Straße einzudringen. Dies gelang ihnen jedoch nicht. Dennoch entstand Sachschaden. 


Einbruch in Verkaufseinrichtung

Jessen (red).
Ebenfalls in der Nacht zum Freitag sind unbekannte Täter in ein Geschäft im Schlossweg gewaltsam eingedrungen und haben unter anderem Bargeld in dreistelliger Höhe sowie eine größere Menge Unterhaltungselektronik entwendet. 


Unbekannte drangen in Firma ein

Wittenberg (red).
Im Tatzeitraum vom 5. Dezember, 17.10 Uhr, bis zum 6. Dezember, 8.50 Uhr sind unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Firma in der Barbarastraße eingedrungen und haben unter anderem zwei Poliermaschinen, einen Computer und eine Schlagbohrmaschine sowie Bargeld in zweistelliger Höhe entwendet. Der Schaden wird im unteren vierstelligen Bereich geschätzt.


Ast durchschlug Frontscheibe

Wittenberg (red).
Am 5. Dezember befuhr die 42jährige Fahrerin eines VWs um 17.40 Uhr die B 2 aus Wittenberg kommend in Richtung Karlsfeld, als plötzlich von einem Baum ein herab fallender Ast auf ihr Fahrzeug fiel und die Frontscheibe durchschlug. Die Fahrerin hatte Glück, sie blieb unverletzt. Der Schaden am Fahrzeug wird auf etwa fünfhundert Euro geschätzt. 


Aufgefahren

Wittenberg (red)
. Ein 50jähriger Transporter-Fahrer und ein 46jähriger Hyundai-Fahrer befuhren am 5. Dezember um 18.35 Uhr die Braunsdorfer Straße in Richtung Coswiger Landstraße. Im Einmündungsbereich Braunsdofer Straße / Coswiger Landstraße musste der Fahrer des VW Transporters verkehrsbedingt anhalten. Dies beachtete der 46jährige nicht und fuhr auf den stehenden Transporter auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Personen wurden nicht verletzt.


Sturm riß Fahrertür aus der Hand 

Coswig (red)
. Der 54jährige Fahrer eines Renaults parkte seinen Pkw am 6. Dezember um 0.05 Uhr in Coswig, Am Brennickel neben einen Ford. Beim Aussteigen riss ihm der starke Sturm die Fahrertür aus der Hand, sodass diese gegen die Beifahrertür des Fords schlug. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. 


Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Annaburg (red).
Eigenen Angaben zufolge befuhr der Fahrer eines mit circa dreißig Schulkindern besetzten Schulbusses am 6. Dezember um 7.20 Uhr die L 113 von Annaburg kommend in Richtung Kolonie. Circa fünfhundert Meter vor der Ortslage Kolonie kam ihm ein weißer Sattelschlepper entgegen. Dieser wurde auf Grund einer starken Windböe nach links gedrückt, wodurch sich beide Fahrzeuge an den linken Außenspiegeln berührten, die dadurch beschädigt wurden. Personen wurden nicht verletzt. Der Busfahrer fuhr dann bis zur Bushaltestelle, um auf den Fahrer des Sattelschleppers zu warten. Dieser setzte aber seine Fahrt in Richtung Annaburg fort.

Die Polizei ermittelt nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.


Schüler lief gegen Fahrzeugheck 

Wittenberg (red).
Nach Angaben einer 61jährigen Skoda-Fahrerin befuhr sie am 6. Dezember um 7.00 Uhr die Lutherstraße aus Richtung Geschwister-Scholl-Straße kommend in Richtung Berliner Straße. In Höhe der Einmündung zur Bürgermeisterstraße bog sie nach links in diese ab. Im rechten Augenwinkel habe sie noch einen kleinen Schatten wahrgenommen und einen Knall gehört. Sie hielt sofort an und sah dann einen Schüler am Straßenrad liegen. 

Der 13jährige sei nach Angaben eines Zeugen zu Fuß auf der Lutherstraße aus Richtung Berliner Straße kommend in Richtung Neustraße unterwegs gewesen. Als die Skoda-Fahrerin nach links abbog, soll der Schüler die Fahrbahn betreten haben und gegen das Heck des Fahrzeugs gelaufen sein. Dabei wurde er leicht verletzt. Am PKW entstand Sachschaden.


Fahren unter Drogeneinfluss

Jessen (red)
. Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 6. Dezember um 10.40 Uhr in der Alten Wittenberger Straße der Fahrer eines BMWs angehalten und kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass der 35jährige aus dem Landkreis Wittenberg unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogentest vor Ort reagierte positiv auf Metamphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Trauerportal