Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > ​Falschfahrer verursacht Unfall >
Ellen Rinke Ellen Rinke
aktualisiert am 30.12.2013 um 17:55:50

​Falschfahrer verursacht Unfall


Foto: Archiv
Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Wittenberg (red).
Die 42jährige Fahrerin eines Opels befuhr am 30. Dezember um 09.00 Uhr die K 2010 aus Richtung Karlsfeld in Richtung Abtsdorf. Nach dem Durchfahren einer leichten Rechtskurve kam ihr ein unbekannter PKW entgegen, welcher ins Schlingern und auf ihre Fahrbahnseite geriet. Die Opel-Fahrerin habe daraufhin versucht, ihren PKW abzubremsen. Aufgrund der Straßenglätte kam sie jedoch ins Rutschen, überschlug sich einmal und kam links auf der anliegenden Ackerfläche zum Stehen. Der unbekannte Fahrzeugführer habe sich unerlaubt vom Unfallort in Richtung B 2 entfernt. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.


Frontalzusammenstoß unter Alkohol

Gräfenhainichen (red)
. Der 33jährige Fahrer eines VWs befuhr am 30. Dezember um 00.10 Uhr in die Wittenberger Straße aus Richtung Ortsmitte kommend in Richtung Berliner Straße. Dabei stieß er frontal gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW Ford. Am VW entstand Totalschaden, am Ford Sachschaden in noch nicht bezifferbarer Höhe.
Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der junge Mann aus dem Landkreis Wittenberg unter Alkoholeinfluss stand. Der Atemalkoholtest ergab vor Ort einen vorläufigen Wert von 1,76 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung gefertigt.  


Ins Schleudern geraten

Wittenberg (red).
Am 30. Dezember befuhr der 77jährige Fahrer eines Toyotas um 08.25 Uhr die L 123 aus Richtung Berkau kommend in Richtung Straach. Nach dem Durchfahren einer Rechtskurve geriet er aufgrund überfrorener Nässe ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Der Fahrer blieb unverletzt. 


Opa passte nicht auf

Wittenberg (red).
Der 81jährige Fahrer eines Peugeots beabsichtigte am 30. Dezember um 10.20 Uhr i von einer Grundstücksausfahrt auf den Johannes-Runge-Weg in Richtung Schulstraße aufzufahren. Dabei beachtete er einen vorfahrtberechtigten Nissan nicht, dessen 66jähriger Fahrer den Johannes-Runge-Weg in Richtung Schulstraße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden entstand. 


Gegen die Leitplanke

Gräfenhainichen (red).
Eine 18jährige Peugeot-Fahrerin befuhr am 30. Dezember um 10.05 Uhr die L 132 aus Richtung Schleesen kommend in Richtung Radis, als eine Katze die Straße überquerte. Daraufhin habe sie gebremst, wobei sie nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die Leitplanke stieß. Diese wurde auf einer Länge von circa zwei Meter beschädigt. Auch ein Stützpfeiler wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Fahrerin blieb unverletzt. 


Arbeitsunfall im Elsterland

Jessen (red)
. Am 29. Dezember kam es um 13.30 Uhr auf dem Gelände der Elsterland Molkerei in der Rehainer Straße zu einem Arbeitsunfall, bei dem ein 52jähriger Arbeiter schwer verletzt worden ist. Nach ersten Erkenntnissen wurde er bei Verladearbeiten zwischen der Ladefläche eines Lkw-Aufliegers und einem Gabelstapler eingeklemmt. Dabei erlitt der Mann Brüche in den Beinen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.
Werbeschild beschädigt

Coswig (red). Unbekannte Täter haben am 29. Dezember zwischen 15.30 Uhr und 17.20 Uhr am Hubertusberg in Wörpen von einem Werbeschild die Leuchtmittel herausgerissen und es  unbrauchbar gemacht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.


Zigarettenautomat zerstört

Jessen (red).
Am 30. Dezember wurde die Polizei um 01.40 Uhr über einen zerstörten Zigarettenautomaten in Düßnitz, Am Kirchblick, informiert. Nach Zeugenangaben habe es einen lauten Knall und anschließend eine Rauchwolke gegeben.
Der an einer Hauswand angebrachte Automat wurde stark deformiert und auf eine circa 4,5 Meter entfernte Rasenfläche geschleudert. 
Die Polizei prüft, ob pyrotechnische Erzeugnisse als Ursache für die Zerstörung in Frage kommen. Die Ermittlungen dauern an.


Briefkasten und Werbekasten geschlagen

Bergwitz (red).
Im Tatzeitraum vom 27. Dezember, 14.00 Uhr, bis zum 29. Dezember, 18.00 Uhr haben unbekannte Täter in der Wörlitzer Straße einen Briefkasten sowie einen Werbekasten abgeschlagen. Angezeigt wurde die Sachbeschädigung der Polizei am 30. Dezember. 


Kupferkabel geklaut

Wittenberg (red).
Unbekannte Täter haben am 30. Dezember zwischen 02.14 Uhr und 07.45 Uhr von einer Baustelle in der Dessauer Straße mehrere Meter Gummikupferkabel entwendet. Der Schaden wird im mittleren dreistelligen Bereich geschätzt. 



Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Trauerportal