Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > ​Wieder Radler schwer verletzt >
Ellen Rinke Ellen Rinke
aktualisiert am 17.02.2014 um 15:04:51

​Wieder Radler schwer verletzt


Foto: Archiv
Er hatte im Kreisel Vorfahrt.

Wittenberg (red).
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr der 42jährige Fahrer eines VWs am 17. Februar um 07.20 Uhr in Wittenberg den Rembrandtweg aus Richtung Max-Liebermann-Straße mit der Absicht, den Kreisel Berliner Chaussee in Richtung Arthur-Schnitzler-Straße zu durchfahren. Beim Einfahren in den Kreisel kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Radfahrer. Der 46jährige Radfaher kam zu Fall und verletzte sich schwer, aber nicht lebensgefährlich. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Flüchtender Täter ließ Diebesgut zurück

Jessen (red)
. Am 17. Februar entwendete ein unbekannter Täter gegen 12.00 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Rosa-Luxemburg-Straße unter anderem eine elektrische Zahnbürste und flüchtete anschließend aus dem Geschäft und weiter mit einem Fahrrad in Richtung Bahnübergang.
Von zwei Zeugen wurde er noch verfolgt. Auf seiner Flucht stürzte der Täter und ließ anschließend das Fahrrad sowie das Diebesgut zurück. Danach verlor sich seine Spur.
Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte der unbekannte Täter noch nicht gestellt werden. Bei den anschließenden Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Fahrrad seit dem 16. September 2013 in Leipzig nach einem Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben war.  

Diebstahl aus Kindereinrichtung

Gräfenhainichen (red).
Unbekannte Täter sind im Tatzeitraum vom 15. Februar, 17.00 Uhr, bis zum 17. Februar, 05.45 Uhr, gewaltsam in eine Kindereinrichtung in der Wilhelm-Pieck-Straße eingedrungen und haben aus einem Büroraum Bargeld im unteren dreistelligen Bereich entwendet. Der Gesamtschaden wird im unteren vierstelligen Bereich geschätzt. 


Diebstahl aus Büroraum

Kropstädt (red).
In der Zeit vom 16. Februar, 18.53 Uhr, bis zum 17. Februar, 7.18 Uhr, sind unbekannte Täter in der Lindenstraße gewaltsam auf ein Firmengrundstück und anschließend in die Räumlichkeiten gelangt, haben einen Büroraum durchsucht und daraus Kleinigkeiten entwendet. Der Wert des Diebesgutes wird auf circa zwanzig, der Sachschaden auf etwa einhundert Euro geschätzt.  



Von der Fahrbahn abgekommen

Leetza (red).
Eine 46jährige Opel-Fahrerin befuhr am 17. Februar um 07.40 Uhr die Ortsverbindungsstraße von Leetza in Richtung Külso. In Höhe des Abzweigs Raßdorf kam sie in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Am PKW entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Unser Land