Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizeireport vom 7. Dezember 2015 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 07.12.2015 um 17:36:57

Polizeireport vom 7. Dezember 2015 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 7. Dezember 2015 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 7. Dezember 2015 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 1. bis 7. Dezember 2015.

Verkehrslage

 
Am 05.12.2015, 19.35 Uhr, parkte der 37-jährige Fahrer eines VWs sein Fahrzeug in Aken, Poststraße. Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr die Poststraße und streifte den Außenspiegel des VWs. Er verursachte Sachschaden in Höhe von ca. 250,-€ und verließ im Anschluss pflichtwidrig die Unfallstelle.
 
Der 64-jährige Fahrer eines VWs befuhr in Wolfen am 06.12.2015, 10.43 Uhr, den ehemaligen Paul-Taube-Ring aus Richtung Siebenhausener Straße kommend in Richtung Bitterfelder Straße. Der 76-jährige Radfahrer befuhr den Radweg aus Richtung Am Nordpark kommend in Fahrtrichtung Wittener Straße. Auf Höhe der Kreuzung gewährte der PKW Fahrer  dem Radfahrer nicht die Vorfahrt und kollidierte mit diesem. Der Radfahrer wurde dabei schwerverletzt. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500,-€ und Fahrrad in Höhe von ca. 300,-€.
 
Am 06.12.2015, 23.00 Uhr befuhr die 59-jährige Fahrerin eines Peugeot die B 100 von Pouch kommend in Richtung Schlaitz. Es plötzlich ein Reh auf die Straße lief, kam es zum Zusammenstoß. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden.
 
Am 07.12.2015, 07.00 Uhr, ereignete sich in Schwemsal, Dübener Landstraße, ein Verkehrsunfall. Die 24-jährige Fahrerin eines Chevrolets befuhr die B 107 aus Richtung B 183 kommend in Richtung Bad Düben. Hinter ihr fuhr die 47-jährige Fahrerin eines VW Touran. Als die Chevrolet Fahrerin an der Einmündung Tornauer Straße verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr die VW Fahrerin, nach dem sie eine Kurve durchfahren hatte, auf. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€ und am Chevrolet in Höhe von ca. 1000,-€.

Am 04.12.2015 ereignete sich gegen 17:40 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der L 145 bei Piethen. Auf Höhe des Köhlerweges wollte ein 77–jähriger PKW Fahrer eines Ford Focus nach links abbiegen. Ein dahinter fahrender 52–jähriger PKW Fahrer eines Renault Clio wollte den Abbiegenden überholen und kollidierte dabei mit dem bereits Abbiegenden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 2.000 €.
 
Am 04.12.2015 ereignete sich gegen 20:55 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden L 138 bei Jeßnitz (Anhalt). Ein 51–jähriger PKW Fahrer eines VW Polo kam auf Grund von Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr einen neugepflanzten Laubbaum. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 4.000 €.
 
Am 04.12.2015 ereignete sich gegen 21:45 Uhr ein Verkehrsunfall mit Sachschaden in Zerbst auf dem Markt. Eine 56–jährige PKW Fahrerin eines Opel Corsa kollidierte beim Einparken mit einem geparkten Opel Adam. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1.000 €.
 
Durch Polizeibeamte des RK Bitterfeld wurde am 04.12.2015 gegen 22:50 Uhr in Holzweißig ein PKW Fahrer fahrenderweise festgestellt, dessen amtliche Kennzeichen entstempelt waren. Gegen den 27–jährigen Fahrer des betreffenden VW Jetta wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 05.12.2015 ereignete sich gegen 00:10 Uhr ein Wildunfall auf der K 1251 bei Straguth. Eine 54–jährige PKW Fahrerin eines Peugeot 206 kollidierte mit einem die Fahrbahn querenden Reh, welches am Unfallort verendete. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1.000 €.
 
Durch Polizeibeamte des Polizeireviers Anhalt-Bitterfeld wurde am 05.12.2015 gegen 00:25 Uhr ein Fahrradfahrer in Aken festgestellt, dessen hinteres Licht nicht eingeschaltet war. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 38–jährigen Radlers fest. Ein Test ergab einen Atemalkoholwert in Höhe von 1,86 ‰. es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 05.12.2015 kam es auf der B 6 an der Kreuzung nach Trinum zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 74-jähriger Fahrer eines PKW Skoda befuhr die Kreisstraße in Richtung Trinum. Ein 66-jähriger Fahrer mit PKW VW fuhr auf der B 6 in Richtung Köthen. Im Bereich der Kreuzung kam es zur Kollision beider Fahrzeuge, in der weiteren Folge wurde der PKW VW gegen einen verkehrsbedingt haltenden PKW Peugeot geschleudert. Dieser befand sich im Gegenverkehr. Eine Person wurde schwerverletzt, 4 Personen wurden leichtverletzt. Der Sachschaden wird auf 9000 € geschätzt.
 
Am 05.12.2015 gegen 11:06 Uhr kam es in Friedersdorf, Windmühlenweg zu einem Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Fahrer mit PKW Opel hatte die Absicht rückwärts aus einer Parklücke auszuparken. Dabei kollidierte er mit einem abgeparkten PKW Saab. Der Sachschaden wird auf 2000 € geschätzt.
 
Am 05.12.2015 gegen 11:06 Uhr kam es in Bornum, Lange Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 67-jährige Fahrerin mit PKW VW fuhr von einem Grundstück und dabei kollidierte sie mit einem abgeparktem PKW Peugeot. Der Sachschaden wird auf 2000 € geschätzt.
 
Am 05.12.15 gegen 15:13 Uhr kam es in Bitterfeld, Bismarckstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 45-jähriger Fahrer mit PKW Saab befuhr die Bismarckstraße in Richtung Wittenberg und musste verkehrsbedingt halten. Ein 33-jähriger Fahrer mit PKW Hyundai fuhr auf den PKW auf. Der Sachschaden wird auf 2000 € geschätzt.

Am 03.12.2015, 08.30 Uhr ereignete sich auf der K 2077 ein Verkehrsunfall. Der 48-jährige Fahrer eines BMW befuhr die Straße aus Richtung Ziebigk kommend in Richtung Prosigk. Der 41-jährige Fahrer eines VW Passats befuhr die Straße in entgegen gesetzter Richtung. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam der BMW nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem VW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Am BMW in Höhe von ca. 3000,-€ und am VW in Höhe von ca. 1000,-€
 
Der 75-jährige Fahrer eines VW Tiguan befuhr am 03.12.2015, 15.45 Uhr, in Köthen die Hohenköthener Straße aus Richtung Pappelweg kommend. Er hatte die Absicht, an der Kreuzung August-Bebel-Straße/ An der Rüsternbreite, nach rechts abzubiegen. Dabei beachtete er nicht die von links kommende vorfahrtsberechtigte 74-jährige Radfahrerin. Es kam zur Kollision mit  der Radfahrerin, in deren Folge diese stürzte und sich schwerverletzte.
 
Am 03.12.2015, 16.45 Uhr, befuhr die 43-jährige Fahrerin eines Opel Astra die B 187a aus Richtung Pißdorf kommend in Richtung Porst. Hinter ihr fuhr ein 53-jähriger Fahrer eines VW Transporters. In der Ortslage Porst, an der Einmündung zur B 185, hielt die Opel- Fahrerin verkehrsbedingt an. Auf Grund von Unaufmerksamkeit fuhr der VW- Fahrer auf den Opel auf. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die im Opel mitfahrenden 13 und 10-jährigen Kinder wurden dabei leichtverletzt.
 
Am 04.12.2015,
00.34 Uhr, wurde in Bitterfeld, Zörbiger Straße, ein 28-jährige Fahrer eines Renault kontrolliert. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins war und das Fahrzeug unter Einfluss von Betäubungsmitteln führte. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 04.12.2015, 04.43 Uhr befuhr der 30-jährige Fahrer eines BMW die B 183 aus Richtung Köthen kommend in Richtung Bitterfeld. In Höhe Zörbig lief ein Wildschwein auf die Straße. Trotz Vollbremsung kam es zur Kollision mit dem Tier, welches dadurch auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde. Im Weiteren wurde das Tier dann noch durch einen Chevrolet und einen VW überrollt. Durch die Kollision wurde die Fahrbahn durch Öl verschmutzt. Dadurch musste die Straße voll gesperrt werden. Um 07.53 Uhr wurde die Vollsperrung aufgehoben.

Am 02.12.2015 07:15 Uhr ereignete sich in Sandersdorf- Brehna ein Verkehrsunfall.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 51jährige Fahrer eines PKW Renault die B 100 in Richtung Bitterfeld. In der Folge überholte er einen LKW und war gerade dabei, wieder vor dem LKW auf die rechte Fahrspur zu wechseln. Zu diesem Zeitpunkt näherte sich ein PKW BMW mit augenscheinlich hoher Geschwindigkeit von hinten und überholte ebenfalls den LKW. Nach dem Einscheren nach rechts zwischen dem LKW und dem Renault versuchte der 28jährige Fahrer des BMW, mit seinem Auto an dem PKW Renault rechts vorbeizufahren. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit 2 Leitpfosten und der Leitplanke. Weiterhin rutschte er vor der Brücke über die K 2060 den Abhang hinunter und kam an der Leitplanke an der Kreisstraße zum Stehen. Der Fahrer des BMW wurde leicht verletzt. Der Schaden an diesem Fahrzeug wird auf etwa 10.000,- €, an den Verkehrsleiteinrichtungen auf etwa 5000,- € geschätzt.
 
Am 02.12.2015 gegen 09:00 Uhr kam es in Bitterfeld- Wolfen bei einem Wendemanöver zu einem Verkehrsunfall.
Der 66jährige Fahrer eines PKW Renault befuhr die Wittener Straße. Als er an der Einmündung „Am Nordpark“ mit seinem Fahrzeug wendete, kollidierte er mit einem PKW Opel einer 56jährigen Fahrerin. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 3500,- €.
 
Am 02.12.2015 gegen 18:30 Uhr wurde in Köthen bei einem Verkehrsunfall eine Person leicht verletzt.
Der 52jährige Fahrer eines PKW Opel befuhr die Straße „Hubertus“ in Richtung Fasanerieallee. Als er in die Allee einbog, übersah er einen Radfahrer, der von rechts kommend, auf dem Radweg fuhr. Es kam zur Kollision. Der 61jährige Radfahrer kam zu Fall und verletzte sich leicht. Am PKW entstand Sachschaden von max. 100,- €.
 
Am 03.12.2015 06:50 Uhr ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall.
Der 53jährige Fahrer eines Sattelzugs befuhr die L 145 aus Richtung Köthen in Richtung der B 6n. Als er nach links auf die Bundesstraße einbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden PKW VW eines 50jährigen Fahrers. Am LKW entstand Sachschaden von ca. 500,- €, am PKW von etwa 4000,- €.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 02.12.2015 gegen 23:00 Uhr wurde in Köthen in der Maxdorfer Straße im Rahmen der Streifentätigkeit ein PKW angehalten und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Nachdem die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei dem 50jährigen Mann festgestellt hatten, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,7 Promille. Es wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eröffnet.

Am 30.11.2015, 17.00 Uhr wurde gemeldet, dass in Großpaschleben, Gärtnerstraße Einmündung Ludwig-Wald-Straße, ein Verkehrszeichen 205 umgefahren wurde. Vor Ort wurde das Vorfahrtszeichen abgebrochen aufgefunden. An der Stange wurden mehrere Kollisionsspuren festgestellt. Im aufgeweichten Boden wurden Spuren, wahrscheinlich eines LKWs festgestellt. Dieser verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Eine Schadenshöhe ist gegenwärtig nicht bekannt.
 
Am 01.12.2015,
11.35 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Fahrer eines Renault Master die Bahnhofstraße in Görzig. In einer Doppelkurve fiel er in einen Sekundenschlaf und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er kollidierte mit einem Verkehrszeichen und streifte eine Grundstücksmauer. Am Fahrzeug, am Verkehrsschild und an der Mauer entstand Sachschaden.
 
Am 01.12.2015, 14.10 Uhr, befuhr in Bitterfeld, Brehnaer Straße, eine 22-jährige Fahrerin eines Peugeot eine Grundstücksausfahrt mit der Absicht, nach rechts in Richtung Stadtmitte abzubiegen. Eine 55-jährige Radfahrerin befuhr den Radweg, entgegengesetzt der Fahrtrichtung, aus Richtung Stadtmitte kommend. Im Bereich der Grundstücksausfahrt kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Die Radfahrerin wurde dabei leichtverletzt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€ und am Fahrrad in Höhe von ca. 100,-€.
 
Der 58-jährige Fahrer eines VW befuhr am 01.12.2015, 14.17 Uhr, die Zörbiger Straße in Bitterfeld. Auf Höhe Rudolph-Glauber-Straße bremste er verkehrsbedingt ab. Dies übersah eine hinter ihm fahrende 55-jährige Fahrerin eines Hyundai und fuhr auf den VW auf. Am Hyundai entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€ und am VW in Höhe von ca. 1000,-€.
Am 01.12.2015, 17.10 Uhr, ereignete sich in Zerbst, Markt, ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Radfahrer. Die 36-jährige Fahrerin eines Opels wollte rückwärts aus einer Parklücke ausparken. Dabei übersah sie einen 15-jährigen Radfahrer. Es kam zur Kollision. Der Radfahrer wurde dabei leichtverletzt. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,-€.
 
Am 01.12.2015, 21.55 Uhr, befuhr die 55-jährige Fahrerin eines Toyotas die B 184 aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Delitzsch.  Als plötzlich mehrere Rehe auf die Straße liefen, konnte sie trotz sofortiger Bremsung die Kollision mit einem der Tiere nicht verhindern. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Am 01.12.2015, 13.15 Uhr, befuhr der 52-jährige Fahrer eines Skoda in Köthen den Güterseeweg aus Richtung Maxdorfer Straße kommend, obwohl die Straße wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Nach ca. 500 m standen Bauarbeiten mit ihren Fahrzeugen auf der Straße. Der Fahrzeugführer versuchte zu wenden und stieß dabei gegen ein Baufahrzeug. Ein Bauarbeiter ging zu dem Fahrzeugführer und stellte dann fest, dass dieser alkoholisiert war. Er zog den Schlüssel vom Fahrzeug und informierte die Polizei. Der nach dem Eintreffen der Polizei durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,33 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 02.12.2015, 09.25 Uhr, befuhr der 47-jährige Fahrer eines Ford Mondeo in Bobbau die Friedensstraße, aus Richtung Wolfen kommend. Der 73-jährige Fahrer eines E -Bikes befuhr den Radweg, rechts neben der Friedensstraße, in gleicher Richtung. Auf Höhe Einfahrt Muldepark fuhr er vom Radweg, ohne auf den Verkehr zu achten. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Ford, in Folge dessen der Radfahrer stürzte und sich leichtverletzte. Am E-Bike entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150,-€ und am PKW in Höhe von ca. 500,-€.

 
Kriminalitätslage
 
Am 06.12.2015, 05.20 Uhr,
kam es in Zerbst, Jeversche Straße zu einem Brand. Durch unbekannte Täter wurden vier Müllcontainer und zwei Papiercontainer in Brand gesetzt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr gelöscht. Die Container wurden durch das Feuer komplett zerstört. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3000,-€ geschätzt.
 
Zwischen dem 05.12.2015, 18.00 Uhr,  und dem 06.12.2015, 07.47 Uhr, wurde in Zörbig an 12 Fahrzeugen, welche in der Burgstraße, Plan und Paradies ab geparkt waren, insgesamt 20 Reifen zerstochen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2500,-€ geschätzt. Hinweise auf Tatverdächtige gibt es zurzeit keine.
 
In der Nacht vom 05.12. zum 06.12.2015 wurden in Bitterfeld, Theodor-Heuss-Straße, insgesamt 11 Kellerverschläge geöffnet. Nach jetzigem  Stand wurde ein Fahrrad entwendet.
 
In derselben Nacht drangen unbekannte Täter in Bitterfeld, Zimmerstraße, in ein Haus ein. Die Hauseingangstür wurde gewaltsam geöffnet. Die Eigentümerin schlief im Obergeschoss. Der oder die Täter entwendeten ein Fahrrad, einen Laptop und Bargeld.
 
Am 07.12.2015, 04.15 Uhr, wurde der Polizei in Köthen gemeldet, dass im Ratswall eine Garage aufgebrochen wurde. In der Garage stand ein Renault. Von diesem wurde die Seitenscheibe eingeschlagen und das Innere des Fahrzeuges durchwühlt.  Ob etwas aus der Garage entwendet wurde, ist gegenwärtig nicht bekannt, da die Besitzerin noch nicht erreicht wurde.
 
Über das Wochenende wurden in Friedersdorf zwei Neuwagen eines Autohauses aufgebrochen und elektronische Bauteile entwendet. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.
 
Zwischen dem 04.12. und 07.12.2015 drangen unbekannte Täter in Wolfen, Gerhart-Hauptmann-Straße, in einen Kindergarten ein und traten die Füllung einer Tür eines Spielhäuschens ein. Der Sachschaden wird auf ca. 200,-€ geschätzt.
 
Wahrscheinlich
in der Nacht vom 06.12. zum 07.12.2015 wurde in Zerbst, Kreuzstraße ein vor dem Haus geparkter VW Caddy entwendet. Der Schaden wird mit 6000,-€ beziffert.

Am 04.12.2015 wurde eine Sachbeschädigung in Zerbst angezeigt. Mehrere Jugendliche hielten sich in Zerbst an der Schwimmhalle auf. Auf Grund lautstarker verbaler Streitigkeiten wurde die Polizei informiert. Diese stellten vor Ort eine eingeschlagene Scheibe fest. Der verantwortliche Täter wurde aus der Personengruppe ermittelt. Der entstandene Schaden wird auf 400 € geschätzt.
 
In der Nacht vom 04.12.2015 zum 05.12.2015 haben unbekannte Täter in Köthen, Geuzer Straße einen Zaun beschädigt. Er wurden Zaunlatten zerbrochen. Der Sachschaden wird auf 400 € geschätzt.
 
In der Nacht vom 04.12.2015 zum 05.12.2015 haben unbekannte Täter in Jeßnitz, Raguhner Straße von einem PKW Ford eine Kennzeichentafel entwendet. Der Sachschaden wird auf 100 € geschätzt.
 
In der Nacht vom 04.12.2015 zum 05.12.2015 haben unbekannte Täter in Bitterfeld, Mühlenweg ein Fenster zu einen Lagerhalle aufgebrochen. Es wurden Werkzeuge und Kupferkabel entwendet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
 
In der Nacht vom 05.12.2015 zum 06.12.2015 haben unbekannte Täter in Sandersdorf Feldstraße versucht, mehrere Hauseingangstüren eines Mehrfamilienwohnhauses aufzubrechen. Der entstandene Sachschaden wurde mit 1.000 € angegeben.
 
In den Morgenstunden des 06.12.2015 kam es in Zerbst, Philipp-Müller-Straße zu einem Brandereignis. Es kam zum Brand von vier Müllcontainer und zwei Papiercontainer. In der Folge des Brandes wurden ein PKW Audi und ein PKW Daimler-Benz beschädigt. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Zerbst gelöscht. Der Sachschaden wird auf 3000 € geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
 
In der Nacht vom 05.12.2015 zum 06.12.2015 haben unbekannte Täter in Zörbig, Burgstraße bzw. Am Schloß an 13 Fahrzeugen Autoreifen zerstochen. Ein Gesamtschaden ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern noch an.

Am 03.12.2015 wurde der Polizei der Einbruch in einen Schuppen gemeldet. In Plodda, Am Waldesrand, drangen unbekannte Täter in ein Bungalowgrundstück ein. Dort hebelten sie die Tür eines Schuppens auf und entwendeten eine Bosch Bohrmaschine, eine Stichsäge und einen Werkzeugkasten. Eine Schadenshöhe ist gegenwärtig noch nicht bekannt.
 
Am 03.12.2015 wurde der Polizei gemeldet, dass in Bitterfeld, Humboldtstraße, unbekannte Täter in einen leerstehenden Wohnblock eingedrungen sind. Aus dem Gebäude wurden Wasser- und Heizungsrohe sowie Stromkabel entwendet. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
 
Einer 82-jährigen Frau wurde beim Einkauf in einem Supermarkt in Köthen, Merziener Straße, aus ihrer am Einkaufswagen hängenden Tasche die Geldbörse entwendet. In der Börse befanden sich diverse Karten und 170,-€ Bargeld. Die Geschädigte stellte den Diebstahl erst an der Kasse fest, als sie ihren Einkauf bezahlen wollte. Nach ihrer Aussage hat sie ihren Einkaufswagen nicht unbeaufsichtigt gelassen.
 
Ein weiterer Diebstahl mit ähnlicher Begehungsweise ereignete sich am 03.12.2015, zwischen 13.30 und 14.00 Uhr in Wolfen, Wittener Straße, in einem Supermarkt. Hier wurde ebenfalls die Tasche den Wagen gehängt und an der Kasse dann der Diebstahl des Portemonnaies festgestellt. Hier wurden ebenfalls diverse Karten und 500,-€ Bargeld entwendet.
 
Am 03.12.2015 zwischen 12.30 Uhr und 17.06 Uhr wurde in Köthen, Springstraße, ein Skoda Superb entwendet. Das Fahrzeug wurde am rechten Straßenrand ab geparkt und gesichert. Als der Besitzer zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, war dieses von unbekannten Tätern entwendet wurden. Die Schadenshöhe wird auf ca. 10.000,-€ geschätzt.
 
Am 03.12.2015 zwischen 07.45 Uhr und 19.10 Uhr drangen unbekannte Täter in Köthen, Melwitzer Weg, in ein Einfamilienhaus ein. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam über die Terrassentür Einlass und durchwühlten die Räume. Es wurde verschiedener Schmuck entwendet. Die Schadenshöhe wird mit ca. 1000,-€ angegeben.
 
In der Nacht vom 03.12. zum 04.12.2015 wurde in Zerbst ein PKW entwendet. Der Besitzer parkte sein  VW Touran im Brauereiweg unter einer Straßenlampe und verschloss es. Im Fahrzeug befand sich Angelausrüstung. Am nächsten Morgen wurde der Diebstahl festgestellt. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit 5000,-€ angegeben.

Diebstahl aus PKW
Am 02.12.2015 wurde ein Diebstahl aus einem PKW festgestellt. Das Fahrzeug, ein PKW Honda, war auf einem Parkplatz in Köthen in der Stiftstraße abgestellt. Es wurden persönliche Gegenstände gestohlen. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250,-€.

Am 03.12.2015 gegen 05:00 Uhr wurde ein weiterer Einbruch in einen PKW in Köthen festgestellt. Unbekannte hatten eine Scheibe am Auto eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde die Geldbörse mit persönlichen Dokumenten gestohlen. Der Schaden beträgt etwa 100,- €.
 
Diebstahl aus Geschäft
Am 02.12.2015, in den Vormittagsstunden, wurde aus einem Geschäft während der Öffnungszeit eine Kassette mit Bargeld in 4- stelliger Höhe entwendet. Die Kassette befand sich in einem Büro. Die Ermittlungen dauern an.
 
Taschendiebstahl
Am 02.12.2015 gegen 12:00 Uhr wurde einer 65jährigen Frau in Bitterfeld- Wolfen die Geldbörse gestohlen. Sie befand sich zum Einkauf in einem Verkaufsmarkt in der Leipziger Straße. Die Geldbörse befand sich in ihrer Handtasche, die sie in der Hand trug. An der Kasse stellte sie den Verlust der Geldbörse fest. Darin befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Der Schaden beträgt etwa 500,- €.
 
Einbruch in Fahrzeug
Am 03.12.2015 gegen 01:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Brehnaer Straße ein Einbruch in einem auf einem Parkplatz abgestellten LKW durch Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes festgestellt. Unbekannte hatten eine Scheibe des Fahrerhauses eingeschlagen. Angaben zum Diebesgut liegen derzeitig noch nicht vor. Der Sachschaden wird mit etwa 200,- € beziffert.
In den Nachtstunden zum 03.12.2015 wurde in Köthen in der Halleschen Str. ein auf einem Firmengelände abgestellten Transporter aufgebrochen. Es wurde Werkzeug gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 600,- €.
 
Graffiti
Am 03.12.2015 wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Erich- Mühsam- Straße Graffiti festgestellt. An einer Hausfassade, einer Haustür, einer Fahrradbox sowie an einem Balkon wurden verschiedene Schriftzüge aufgebracht. Der Schaden wird vom Eigentümer mit etwa 1000,- € angegeben. Die Ermittlungen dauern an.
 
Einbruch in Firma
In der Nachtzeit zum 03.12.2015 drangen Unbekannte in Bitterfeld- Wolfen, Zscherndorfer Weg, in mehrere Büros einer Firma ein. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht und Genussmittel sowie weitere Gegenstände gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 100,- €.

Zwischen dem 25.11. und 01.12.2015 drangen in Deetz, Am Teich, unbekannte Täter gewaltsam in einen Schuppen in der Bungalowsiedlung ein. Der oder die Täter entwendeten eine Kettensäge und eine Heckenschere.
 
Zwischen dem 26.11 und 27.11.2015, drangen unbekannte Täter in Weißandt-Gölzau, Straße der Chemiearbeiter, in einen Garagenkomplex ein. Der oder die Täter öffneten gewaltsam 5 Garagen. Aus einer Garage wurden ein Kompressor und ein Kärcher entwendet. In einer weiteren Garage wurde der Tankdeckel eines Fahrzeuges gewaltsam geöffnet. Im Anschluss bohrten die Täter den Tank an und entwendeten ca. 30 Liter Kraftstoff. Der dadurch entstandene Gesamtschaden wird mit ca. 750,-€ angegeben.
 
In Sandersdorf, Sportzentrum, drangen unbekannte Täter in das Gemeindezentrum ein. Nach jetzigem Stand wurden 325,-€ Bargeld entwendet.
 
In der Nacht vom 01.12. zum 02.12.2015 drangen unbekannte Täter in Muldenstein, Birkenweg, in ein Haus ein, welches als Büro genutzt wird. Unbekannte Täter waren in den Kellerbereich eingedrungen und hatten vier Festplatten entwendet. Der entstandene Stehlschaden wird mit ca. 400,-€ angegeben.
 
Zwischen dem 01.12. und 02.12.2015 drangen in Bitterfeld, J.-R.-Becher-Straße unbekannte Täter in ein Bürogebäude ein. Gewaltsam wurde ein Fenster geöffnet und Räume und Schränke durchwühlt. Es wurden zwei Kassetten, Pralinenkästen und Fotos entwendet. Eine Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Trauerportal