Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizeireport vom 4. Februar 2016 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 05.02.2016 um 09:02:20

Polizeireport vom 4. Februar 2016 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 4. Februar 2016 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 4. Februar 2016 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 02 bis 04. Februar 2016.

Verkehrslage
 
Am 03.02.2016 wurde
in der Zeit von 14:00 Uhr bis 19:30 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Kreisstraße 2037 zwischen Muldenstein und Burgkemnitz durchgeführt. In diesem Zeitraum wurden ca. 980 Kraftfahrzeuge gemessen und 54 Verstöße festgestellt. Der gröbste Verstoß wurde bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/ h mit 110 km/ h begangen.
 
In Sandersdorf-Brehna ereignete sich am 03.02.2016 gegen 13:15 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 39jähriger Fahrer eines Kleintransporters Mercedes und ein 76jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhren in dieser Reihenfolge die Zörbiger Straße in Richtung Ortsausgang. Der Fahrer des Pkw befand sich im Überholvorgang. Der Fahrer des Kleintransporters hatte die Absicht, nach links in eine Grundstückseinfahrt abzubiegen. Hierbei kam es zur Kollision der Fahrzeuge. In der weiteren Folge kam der Fahrer des Pkw nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit mehreren Findlingen und kam an einem der Findlinge zum Stehen. Die 73jährige Beifahrerin des Pkw Fahrers wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.
 
In Bitterfeld-Wolfen kam es am 03.02.2016 gegen 13:45 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 48jähriger Fahrer eines Pkw Skoda, eine 64jährige Fahrerin eines Pkw VW und ein 31jähriger Fahrer eines Lkw befuhren in dieser Reihenfolge die Steinfurther Straße in Richtung Bobbau. Hierbei hatte der Fahrer des Pkw Skoda die Absicht, nach links in den Heuweg abzubiegen, musste aber verkehrsbedingt halten. Der Fahrerin des Pkw VW hielt daraufhin ebenfalls verkehrsbedingt. Der Fahrer des Lkw fuhr auf den Pkw VW auf. In der weiteren Folge wurde der Pkw VW auf den Pkw Skoda geschoben. Die 64jährige Fahrerin wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.
 
Auf der Landstraße 145 kam es am 03.02.2016 gegen 18:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 19jähriger Fahrer eines Pkw BMW befuhr die Landstraße aus Richtung Wülknitz in Richtung Pfaffendorf, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte. Es kam zur Kollision zwischen dem Wildtier und dem Fahrzeug. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
Auf der Landstraße 55 kam es
am 03.02.2016 gegen 18:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 45jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhr die Landstraße aus Richtung Lindau in Richtung Zerbst. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn querenden Reh. Das Wildtier entfernte sich von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
In Bitterfeld-Wolfen ereignete
sich am 03.02.2016 gegen 20:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 29jährige Fahrerin eines Pkw Ford befuhr die Schulze-Delitzsch-Straße in Richtung Steubenstraße. Hierbei kam die Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Pkw Mazda. In der weiteren Folge wurde der Pkw Mazda auf einen geparkten Pkw Skoda geschoben. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.
 
Auf der Bundesstraße 183 kam es am 03.02.2016 gegen 21:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 43jähriger Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Bundesstraße aus Richtung Pouch in Richtung Rösa. Hierbei kam es zur Kollision mit einem die Fahrbahn querenden Wildschwein. Das Wildtier entfernte sich von der Unfallstelle. Am Pkw entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
 
Auf der Kreisstraße 2053 ereignete sich am 04.02.2016 gegen 08:10 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 86jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Kreisstraße aus Richtung Schlaitz in Richtung Burgkemnitz. Hierbei kam es zur Kollision mit einem Wildschwein, welches die Fahrbahn querte. Das Wildtier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
 
Kriminalitätslage
 
In Köthen drangen unbekannte
Täter in den Mittagstunden des 03.02.2016 gewaltsam in mehrere Kellerräumlichkeiten eines Mehrfamilienhauses in der Lohmannstraße ein. Hier entwendeten die Täter unter anderem einen Werkzeugkasten, Verstärker und einen Grill. Der entstandene Gesamtschaden kann derzeit nicht beziffert werden.
 
Am 03.02.2016 besprühten unbekannte Täter im Zeitraum von 05:45 Uhr bis 08:00 Uhr unter anderem mehrere Betonzaunfelder und ein Einfahrtstor in der Muldensteiner Straße in Friedersdorf. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit nicht bezifferbar.
 
In Bitterfeld-Wolfen entwendeten unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden des 04.02.2016 gewaltsam die Münzfernsprechsäule in der Burgstraße. In der näheren Umgebung des Tatortes konnte die Säule aufgefunden werden. Die Täter hatten versucht, die Geldkassette zu entfernen. Dieser Versuch misslang. Der entstandene Sachschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
In Köthen drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 03.02.2016 zum 04.02.2016 gewaltsam in mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses in der Windmühlenstraße ein. Aus den Kellerräumen entwendeten die Täter unter anderem Fahrräder und einen Fernseher. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
In Köthen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 03.02.2016 bis zum 04.02.2016 gewaltsam in das Lager eines Klinikums in der Halleschen Straße ein. Aus den Lagerräumen entwendeten die Täter elektrische Werkzeuge. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro beziffert.
 
Der Polizei wurde am 04.02.2016 ein Diebstahl angezeigt. Unbekannte Täter drangen in Siebenhausen an der Landstraße 140 in mehrere Bau-bzw. Lagercontainer einer Baufirma ein. Aus einem der Container wurden elektrische Werkzeuge entwendet. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit nicht bezifferbar.
 
In Bitterfeld-Wolfen besprühten unbekannte Täter die Wände eines Geschäftsgebäudes in der Bismarckstraße mit Farbe. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land