Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizeireport vom 14. März 2016 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 15.03.2016 um 09:52:12

Polizeireport vom 14. März 2016 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 14. März 2016 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 14. März 2016 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 07. bis 11. März 2016

Verkehrslage


11.03.2016; 13:50 Uhr; 06780 Zörbig, Landesstraße 144. Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr L144 aus Richtung Stumsdorf kommend in Richtung Werben. Nach Durchfahren einer Rechtskurve kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im angrenzenden Straßengraben zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Es musste abgeschleppt werden.

11.03.2016; 15:00 Uhr; 06774 Muldestausee, Verbindungsstraße. Der Fahrzeugführer eines PKW Audi befuhr die Verbindungsstraße aus Richtung Muldebrücke kommend in Richtung B100/183. Beim Durchfahren einer Linkskurve kollidierte das Fahrzeug mit einem aus Richtung B100/183 in Richtung Muldebrücke fahrenden PKW BMW. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

11.03.2016; 16:45 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Guardianstraße. Die Fahrzeugführerin eines PKW Kia befuhr die Wolfener Straße aus Richtung Thalheim kommend in Richtung Wolfen. An der Einmündung Guardianstraße musste sie verkehrsbedingt anhalten. Die Fahrzeugführerin eines nachfolgenden PKW Ford erkannte dies zu spät und fuhr auf den haltenden PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

11.03.2016; 20:50 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Bundesstraße 183. Die Fahrzeugführerin eines PKW Mitsubishi befuhr die B183 aus Richtung Thalheim kommend in Richtung Bitterfeld. Der PKW erfasste ein Wildschwein, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

11.03.2016; 21:50 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Bundesstraße 100. Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die B100 aus Richtung Halle kommend in Richtung Bitterfeld. Der PKW erfasste ein Wildschwein, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

11.03.2016; 23:45 Uhr; 06803 Bitterfeld-Wolfen, Walther-Rathenau-Straße. Bei einer Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte fest, dass Fahrzeugführer eines LKW VW unter Alkoholeinfluss stand. Des Weiteren war die Person aktuell nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.

12.03.2016; 09:30 Uhr; 06792 Sandersdorf-Brehna, Straße der Neuen Zeit. Der Fahrzeugführer eines PKW VW stieß auf einem Parkplatz beim Einparken gegen einen bereits parkenden PKW Seat. Er verließ unerlaubt den Unfallort. Polizeibeamte konnten den Unfallverursacher ermitteln. Dabei stellten sie fest, dass diese Person erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet; eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst; der Führerschein wurde sichergestellt.

12.03.2016; 13:35 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Zörbiger Straße. Die Fahrzeugführerin eines PKW Opel befuhr die Zörbiger Straße aus Richtung Thalheim kommend in Richtung Rödgener Straße. Der Fahrzeugführer eines PKW BMW befuhr die Äußere Dorfstraße und hatte die Absicht, nach rechts abzubiegen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

12.03.2016; 15:40 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Pißdorf. Der Fahrzeugführer eines PKW Opel befuhr die B187a aus Richtung Osternienburg kommend in Richtung Köthen. Nach Durchfahren einer Linkskurve kam das Fahrzeug zunächst nach rechts von der Fahrbahn, schleuderte in der weiteren Folge über die Gegenfahrbahn und prallte gegen eine Hauswand. Es entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrzeugführer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der PKW war für den öffentlichen Straßenverkehr nicht zugelassen. Die am Fahrzeug befindlichen Kennzeichentafeln gehören an ein anderes Fahrzeug.

12.03.2016; 19:15 Uhr; 06803 Bitterfeld-Wolfen, Flurgrenze. Ein Radfahrer befuhr die Flurgrenze aus Richtung Greppin kommend in Richtung Bitterfeld. Aufgrund auffälliger Fahrweise wurde er einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass diese Person erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst. 

12.03.2016; 20:40 Uhr; 06774 Muldestausee, Bundesstraße 100. Der Fahrzeugführer eines PKW Renault befuhr die B100 aus Richtung Schlaitz kommend in Richtung Pouch. Der PKW erfasste ein Wildschwein, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

12.03.2016; 21:50 Uhr; 06369 Köthen (Anhalt), Dessauer Straße. Der Fahrzeugführer eines PKW Nissan befuhr die B185 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Porst. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam das Fahrzeug nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem PKW Ford, dessen Fahrzeugführer in Richtung Dessau unterwegs war.  An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

13.03.2016; 03:00 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Dr.-Krause-Straße. Aufgrund auffälliger Fahrweise wurde ein Radfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass diese Person erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

Am 10.03.2016, 16.20 Uhr, befuhren die drei Unfallbeteiligten die B 100 aus Richtung Brehna kommend in Richtung Bitterfeld. Auf Grund von Rückstau musste der 49-jährige Fahrer eines BMW und die hinter ihm fahrende 33-jährige Fahrerin eines VW Passat anhalten. Dies übersah eine 27-jährige Fahrerin eines Fords und fuhr auf den Passat auf. Dadurch wurde dieser dann auf den BMW geschoben. Am Ford entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,-€. Die Fahrerin wurde leichtverletzt. Am VW Passat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000,-€ und die Fahrerin wurde schwerverletzt. Der Sachschaden am BMW betrug ca. 1000,-€. Der Ford und der VW mussten abgeschleppt werden.
 
Der 31-jährige Fahrer eines VW Golf befuhr am 10.02.2016, 16.40 Uhr, die L 145 aus Richtung Piethen kommend in Richtung Wieskau. Ca. 600m hinter dem Ortsausgang Piethen kam der Fahrer in einer Rechtskurve ins Schleudern und im Anschluss nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer wurde leichtverletzt. Das Fahrzeug musste geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 5300,-€.
 
Am 10.03.2016, 17.05 Uhr, befuhr die 42-jährige Fahrerin eines BMW die B 183 aus Richtung Bitterfeld kommend. Auf Höhe der Auffahrt zur BAB 9 in Richtung Berlin musste sie verkehrsbedingt ihr Fahrzeug abbremsen. Dies erkannte eine hinter ihr fahrende 28-jährige Fahrerin eines VW Golf zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000,-€.
 
Am 10.03.2016, 21.25 Uhr
, befuhr der 50-jährige Fahrer eines Dacia die K 2091 aus Richtung Drosa kommend in Richtung Dornbock. Auf Höhe der Einmündung Bobbe lief ein Reh auf die Straße. Es kam zur Kollision mit dem Tier, welches dabei tödlich verletzt wurde. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.


Kriminalitätslage

12.03.2016; 07:00 Uhr; 06792 Sandersdorf-Brehna, Straße der Neuen Zeit. In der Nacht vom Freitag zum Samstag verübten unbekannte Täter in der o.g. Straße mehrere Straftaten:

Bei einem abgeparkten Kleintransporters Iveco wurde eine Scheibe eingeschlagen und ein Handy entwendet. In einem Wohn- und Geschäftshaus wurden drei Kellertüren aufgebrochen. Hier wurde nach Angaben der Anzeigenerstatter nichts entwendet. Aus einem Waschraum wurden jedoch zwei Pullover entwendet. An einem weiteren Eingang wurde die Hauseingangstür aufgebrochen. Hier versuchten die Täter, in zwei Arztpraxen einzudringen, was jedoch nicht gelang. An einem weiteren Eingang versuchten die Täter, gewaltsam in ein Bekleidungsgeschäft einzudringen, was jedoch nicht gelang.

An einem weiteren Wohn- und Geschäftshaus wurde eine Hauseingangstür aufgebrochen. Des Weiteren versuchten die Täter, gewaltsam in eine Apotheke einzudringen, was jedoch nicht gelang.

An drei weiteren Gebäuden versuchten die Täter, gewaltsam in ein Optikergeschäft, in ein Reisebüro sowie in einen Einkaufsmarkt einzudringen, was jedoch nicht gelang.

13.03.2016; 09:00 Uhr; 06792 Sandersdorf-Brehna, Straße der Bauarbeiter. Es wurde angezeigt, dass ebenfalls in der Nacht vom Freitag zum Samstag unbekannte Täter versuchten, in Büroräume eines Wohn- und Geschäftshaus einzudringen. Auch hier gelang dies nicht.

In der Nacht vom 09.03. zum 10.03.2016 wurden in Bitterfeld, Bismarckstraße, von einem Mitsubishi beide Kennzeichen, inklusive der Halterungen, entwendet. Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz vor einem Wohnhaus abgestellt.
 
Ein Mercedes Pritschen-LKW wurde in der Nacht vom 09.03. zum 10.03.2016 in Bitterfeld, Justus-Liebig-Straße, entwendet. Das Fahrzeug befand sich auf einem abgeschlossenen Firmengelände, welches beleuchtet war.
 
In Köthen, Wallstraße, wurde zwischen dem 08.03. und 10.03.2016 der Korb einer Hebebühne, ein Notstromaggregat und ein Kanister mit 20 Liter Diesel entwendet. Das Notstromaggregat befand sich im Korb. Am Korb, welcher ein Eigengewicht von 300 kg hatte, befanden sich Räder. Der entstandene Schaden wird mit ca. 13.000,-€ angegeben.
 
Zwischen dem 06.03. und 10.03.2016 versuchten unbekannte Täter in Köthen, Robert-Koch-Straße, in ein im Bau befindliches Einfamilienhaus einzubrechen. Der oder die Täter versuchten die Tür zur Garage als auch die Terrassentür aufzuhebeln. Beides gelang nicht.
 
Die  Reifen eines Opel Zafira wurden in der Nacht vom 09.03. zum 10.03.2016 zerstochen. Das Fahrzeug wurde in Jeßnitz, Raguhner Straße, vor einem Wohnhaus geparkt. Als die Besitzerin am nächstem Morgen ihr PKW wieder nutzen wollte, musste sie feststellen, dass unbekannte Täter die hinteren Reifen zerstochen hatten und damit einen Sachschaden in Höhe von ca. 250,-€ verursachten.
 
In der Nacht vom 10.03. zum 11.03.2016 wurde in Zerbst, Am Bahnhof, ein VW Tuareg entwendet. Das Fahrzeug wurde vom Besitzer verschlossen am Abend gegen 21.20 Uhr geparkt. Am nächsten Morgen gegen 08.48 Uhr stellte er den Diebstahl des Fahrzeuges fest. Der entstandene Schaden wird mit ca. 10.000,-€ angegeben.
 
Zeugenaufruf 
Am 05.03.2016, 01.10 Uhr, befuhr in Zerbst, Am Obstmustergarten, ein  Fahrzeug die Straße und streifte dabei einen geparkten VW Golf. Der Fahrer verließ im Anschluss pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Außenspiegel des Golfs wurde abgerissen und die linke Fahrzeugseite zerkratzt. In den Kratzern war blauer Fremdlack sichtbar, was darauf schließen ließ, dass es sich bei dem Unfallverursacher um ein blaues Fahrzeug handelte. Wer Angaben zu dem Unfall machen kann wird gebeten, sich im Revierkommissariat Zerbst, Heide 7, Tel.: 03923/ 716-0 zu melden bzw. die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu nutzen.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Sag Ja!