Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Der Tag der Kriminalitätsopfer als Zeichen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 22.03.2016 um 10:40:39

Der Tag der Kriminalitätsopfer als Zeichen

Das Präventionsmobil des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt gibt Tipps rund um die Sicherheit zuhause. Das Präventionsmobil des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt gibt Tipps rund um die Sicherheit zuhause.
Foto: Thomas Schmidt
Der 22. März als ein Tag der Solidarität und Verantwortung im Mehrgenerationenhaus in Wolfen. Der Weisse Ring stärkt mit diesem Signal seit Jahren das öffentliche Bewusstsein.

Wolfen (WS).
Der Tag der Kriminalitätsopfer beginnt am 22. März von 10:00  bis 14:00 Uhr mit einem Informationsstand im E-Center in Bobbau. Gemeinsam mit Vertretern aus Politik und Verwaltung nehmen Vertreter von den Vereinen Biworegio und Weisser Ring gesellschaftliche Verantwortung wahr und machen auf Kriminalitätsopfer aufmerksam.

Ab 14:30 Uhr geht es im Mehrgenerationenhaus Wolfen (Straße der Jugend 16) um weitere Aufklärung:  Cyber-Mobbing - eine Präventionsveranstaltung für Sekundarschüler mit Bärbel Franke, der Außenstellenleiterin des Weissen Rings Bitterfeld.  
Nützliche Infos für die persönliche Sicherheit werden vermittelt, anhand des Films „Escape the fate" werden Wege aus dem Cyber-Mobbing aufgezeigt. Um 15:30 Uhr heißt es dann: Hüte dich!  Eine Präventionsveranstaltung für Kinder im Grundschulalter mit Steffen Claus, AG Schutzengel e.V.  und 16:30 Uhr dann Tipps zur Selbstbehauptung mit Polizeihauptkommissar Dieter Hesse. Dort erhält man nützliche Anregungen zum Verhalten bei Gewalt und sexuellen Übergriffen.

Es wird gezeigt, wo mögliche Gefahren drohen und wie man ihnen ausweicht oder begegnet, wie man Alltagsgegenstände notfalls als Waffe einsetzt und vieles mehr. Nähere Informationen unter Telefon: 0151 551 64740 oder 03494 7202942. Einen Tag später, am 23. März, von 10 bis 14 Uhr, macht das Präventionsmobil des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt vor dem E-Center Bobbau Station. Unter dem Motto "Ihre Sicherheit ist uns wichtig", beraten Mitarbeiter des Landeskriminalamtes vor Ort zu Fragen der Sicherheit im und um das Haus und die Wohnung.

Der Tag der Kriminalitätsopfer erinnert am 22. März eines jeden Jahres an die Situation der durch Kriminalität und Gewalt geschädigten Menschen, die auf Schutz, praktische Hilfe und Solidarität unseres Gemeinwesens angewiesen sind.
Der Weisse Ring stärkt mit diesem Signal seit vielen Jahren das öffentliche Bewusstsein für Opferbelange und fordert Politik, Justiz und Verwaltung zum Handeln auf. Letztes Jahr erhielten 31 Opfer von Gewaltstraftaten aus Anhalt-Bitterfeld Hilfe und Unterstützung durch die Organisation.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Sag Ja!