Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizeireport vom 21. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 22.08.2016 um 10:20:42

Polizeireport vom 21. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen

Polizeireport vom 21. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen Polizeireport vom 21. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 16. bis 21. August 2016.

Verkehrslage

19.08.2016; 17:40 Uhr; 06792 Sandersdorf-Brehna, Bundesstraße 183
Der Fahrzeugführer eines PKW VW und die Fahrzeugführerin eines PKW Seat befuhren die B183 aus Richtung Wolfen kommend und hatten die Absicht, nach links in Richtung Bitterfeld abzubiegen. Dazu ordnete sie sich in die rechte Linksabbiegerspur ein; er ordnete sich in die linke Linksabbiegerspur ein. Beim Abbiegevorgang geriet der PKW VW zu weit nach rechts und kollidierte mit dem PKW Seat. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

19.08.2016; 18:00 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Bärteichpromenade
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Bärteichpromenade in Richtung Hallesche Straße. Hier musste er verkehrsbedingt anhalten. Die Fahrzeugführerin eines nachfolgenden PKW Nissan erkannte dies zu spät und fuhr auf den haltenden PKW VW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

19.08.2016; 18:20 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Hinter dem Bahnhof
Der Fahrzeugführer eines Kleintransporters Fiat befuhr die Straße Hinter dem Bahnhof in Richtung Zörbiger Straße. Der Transporter erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

19.08.2016; 19:45 Uhr; 06388 Köthen (Anhalt), Kreisstraße 2074
Die Fahrzeugführerin eines PKW Renault befuhr die K2074 aus Richtung Köthen kommend in Richtung Baasdorf. Beim Durchfahren einer Linkskurve verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug. Der PKW überschlug sich zweimal, kollidierte mit zwei Bäumen und kam auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Dabei wurde die Fahrzeugführerin schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

19.08.2016; 20:25 Uhr; 06774 Muldestausee, Bundesstraße 100
Der Fahrzeugführer eines PKW Toyota und der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhren nacheinander die B100 in Richtung Gräfenhainichen. Zwischen Abzweig Rösa und dem OT Schlaitz hatte der VW-Fahrer die Absicht, den PKW Toyota zu überholen. Als dieser nach links abbog, kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

19.08.2016; 22:25 Uhr; 06780 Zörbig, Bundesstraße 183
Der Fahrzeugführer eines PKW Skoda befuhr die B183 aus Richtung Wolfen kommend in Richtung Zörbig. Der PKW erfasste ein Wildschwein, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden.

19.08.2016; 22:40 Uhr; 06780 Zörbig, Bundesstraße 183
Der Fahrzeugführer eines PKW Ford befuhr die B183 aus Richtung Zörbig kommend in Richtung Wolfen. Der PKW erfasste ein Wildschwein, welches die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden.

20.08.2016; 05:35 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Bundesstraße 187a
Der Fahrzeugführer eines Kleintransporters Renault befuhr die B187a aus Richtung Osternienburg kommend in Richtung Aken. Der Transporter erfasste ein Wildschwein, welches die Fahrbahn überquerte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

20.08.2016; 18:00 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Steinfurther Straße
Die Fahrzeugführerin eines PKW Fiat befuhr die Steinfurther Straße aus Richtung Wolfen kommend in Richtung Bobbau und hatte die Absicht, nach links in den Triftweg abzubiegen. Hier musste sie verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrzeugführer eines nachfolgenden VW-Transporters erkannte dies zu spät und fuhr auf den haltenden PKW VW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

20.08.2016; 21:40 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, Landesstraße 57
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die L57 aus Richtung Dobritz kommend in Richtung Reuden /Anhalt. Der PKW erfasste einen Dachs, welche die Fahrbahn überquerte. Am PKW entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

20.08.2016; 23:10 Uhr; 06792 Sandersdorf-Brehna, Am Sportzentrum
Der Fahrzeugführer eines PKW Toyota befuhr die Straße Am Sportzentrum. Aufgrund auffälliger Fahrweise wurde er von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde Anzeige erstattet und eine Blutprobenentnahme veranlasst.

21.08.2016; 01:20 Uhr; 06774 Muldestausee, Bitterfelder Straße
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Bitterfelder Straße aus Richtung B100 kommend in Richtung Muldenstein. Nach Durchfahren einer Linkskurve kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und durchfuhr eine Hecke und eine Umzäunung. Am PKW und an der Grundstücksumfriedung entstand Sachschaden. Noch vor Eintreffen der Polizeibeamten entfernten sich zwei Personen vom Unfallort. Der PKW wurde abgeschleppt.

Am 18.08.2016 09:00 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Sandersdorf- Brehna ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000,- €.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 51jährige Fahrer eines PKW Seat die K 2058 aus Richtung der B 100 kommend. In Glebitzsch an der Einmündung zur K 2056 beabsichtigte er, nach links in diese Straße einzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem PKW Renault. Dessen 45jähriger Fahrer befuhr die K 2056 in Richtung Köckern. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein  Sachschaden  von  5000,- €.
 
Am 18.08.2016 gegen 12:30 Uhr ereignete sich in Zerbst ein Verkehrsunfall.
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr die 76jährige Fahrerin eines PKW VW die K 1249 aus Richtung Kuhberge kommend. An der Einmündung zur L 55 bog sie nach links ab und übersah dabei einen PKW Dacia. Der 63jährige Fahrer dieses Auto war auf der L 55 in Richtung Lindau unterwegs. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Am PKW VW beläuft sich der Sachschaden auf ca. 3000,- €, am PKW Dacia auf ca. 2500,- €.
 
Am 18.08.2016 gegen 13:00 Uhr kam es in Köthen, An der Rüsternbreite, zu einem Verkehrsunfall.
Der 27jährige Fahrer eines PKW Ford fuhr auf die Straße und beachtete ein PKW Nissan eines 73jährigen Fahrers nicht. Die Autos kollidierten. Der Sachschaden wird auf insgesamt 5000,- € geschätzt.
 
Am 18.08.2016 15:15 Uhr ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall.

Der 56jährige Fahrer eines PKW Toyota fuhr von einem Parkplatz auf die Industriestraße und kollidierte dabei mit einem PKW Hyundai. Dessen  56jähriger Fahrer fuhr auf der Industriestraße in Richtung Gartenlage. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 7500,- €.
 
Geschwindigkeitskontrolle
Am 18.08.2016 zwischen 14:00 und 18:00 Uhr wurde in Sandersdorf- Brehna auf der B 183 am Abzweig zum Solar Valley eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt dort 70 km/h. Von 653 gemessenen Fahrzeugen fuhren 44 zu schnell. „Spitzenreiter“ war ein PKW mit 111 km/h. Er muss mit 2 Punkten in Flensburg,  160,- € Bußgeld und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 18.08.2016 gegen 24:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Bismarckstraße von einer Streife ein auffällig fahrender Radfahrer festgestellt. Nachdem er angehalten wurde, wurde im Gespräch mit ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und ein Ermittlungsverfahren gegen 37 Jährigen eingeleitet.

Am 17.08.2016 gegen 13:00 Uhr ereignete sich in Köthen auf dem Holzmarkt ein Verkehrsunfall. Von einem 38jährigen Fahrer mit einem LKW Mercedes Benz wurde eine Laterne beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 3500,- €.
 
Am 17.08.2016 16:15 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Zerbst, OT Dobritz, ein Sachschaden von insgesamt etwa 6000,- €. Die 44jährige Fahrerin eines Kleintransporters VW befuhr die Zerbster Straße in Richtung Reuden. Nach bisherigem Ermittlungsstand kam sie aus gesundheitlichen Gründen mit ihrem Auto auf der Fahrbahn nach rechts ab und streifte einen am Straßenrand abgestellten LKW. Der Sachschaden am PKW beträgt ca. 2000,- €, am LKW ca. 4000,- €.
 
Am 17.08.2016 gegen 20:00 Uhr kam es in Zerbst, OT Jütrichau, zu einem Verkehrsunfall. Die 23jährige Fahrerin eines PKW Peugeot befuhr die B 184 in Richtung Tornau. Aus einer Nebenstraße kam der 41jährige Fahrer eines Kleintransporters VW und beabsichtigte, nach links in Richtung Tornau auf der B 184 weiterzufahren. Nach seinen Angaben sah er den PKW Peugeot aufgrund der tiefstehenden Sonne nicht. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. An den Autos entstand jeweils ein Sachschaden von  ca. 3000,- €.
 
Am 17.08.2016 gegen 23:00 Uhr ereignete sich in Zörbig ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Der 38jährige Fahrer eines PKW VW befuhr die B 183 in Richtung Köthen. Kurz hinter der Einmündung zur L 141 (Radegaster Straße) versuchte, ein Wildschwein die Straße zu queren. Es kam zur Kollision. Das Tier verendete, der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 2000,- €.
 
Ein verendetes Wildtier und ein Sachschaden von 1000,- € waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalles mit Wildbeteiligung am 18.08.2016 00:35 Uhr in Zerbst, OT Steutz. Der 44jährige Fahrer kollidierte mit einem PKW Opel auf der B 187a zwischen Bias und Steutz mit einem Reh. Trotz einer Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß nicht vermieden werden.
 
Am 18.08.2016 gegen 07:30 Uhr ereignete sich in der Gemeinde Osternienburger Land ein Auffahrunfall mit einer verletzten Person und  3 beteiligten Fahrzeugen. 3 Fahrzeuge fuhren hintereinander auf der B 185 in Richtung Köthen. Auf Höhe des Abzweigs nach Libbesdorf verringerte die 40jährige Fahrerin eines PKW Opel aufgrund eines vor ihr nach links abbiegenden Fahrzeugs die Geschwindigkeit. Die dahinter fahrende 57jährige Fahrzeugführerin eines PKW Ford reagierte rechtzeitig und bremste bis zum Stillstand ab. Die hinter dem Ford fahrende 27jährige Frau mit einem PKW VW erkannte die Situation nicht und fuhr ungebremst auf den Ford auf. Dieser wurde dadurch wiederum auf den Opel geschoben. Die Fahrerin des PKW VW wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Die PKW VW und Ford waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 17.000,- €. Am PKW VW beträgt der Schaden etwa 8000,- €, am PKW Ford etwa 6000,- € und am PKW Opel etwa 3000,- €.
 
Fahren unter Drogeneinfluss
Am 17.08.2016 gegen 24:00 Uhr wurde in Köthen in der Mühlenbreite ein Fahrzeugführer einer Kontrolle unterzogen. Nachdem die Polizeibeamten im PKW einen typischen Cannabisgeruch festgestellt hatten, wurde ein Drogenschnelltest beim Fahrer vorgenommen. Dieser war positiv. Eine Durchsuchung des PKW führte zum Auffinden von Cannabis. Außerdem war das Fahrzeug nicht pflichtversichert. Der Fahrzeugschein und die amtlichen Kennzeichen wurden sichergestellt. Gegen den 30jährigen Mann wurden Ermittlungen eingeleitet.

Am 16.08.2016, 14.12 Uhr, kam es in Köthen auf der B6n zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Der 51-jährige Fahrer eines Mercedes Vito mit Anhänger befuhr die B 6n aus Richtung Bernburg kommend in Richtung Köthen. Beim Passieren der Kreuzung B6n/ L 145 kollidierte er, bei ausgeschalteter Lichtzeichenanlage, mit dem VW Lupo  eines 73-jährigen Fahrers. Dieser befuhr die L145 aus Richtung Wülknitz kommend in Richtung Köthen. Er versuchte die Kreuzung zu überqueren, ohne den vorfahrtsberechtigten Vito zu beachten. Der Fahrer des VW Lupo wurde dabei schwerverletzt und verstarb später im Krankenhaus. Am Lupo entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€ und am Vito Sachschaden in Höhe von ca. 6000,-€. 
 
Der 41-jährige Fahrer eines Opel Mokka und der 19-jährige Fahrer eines VW Crafter befuhren am 16.08.2016, 14.35 Uhr,  die Salegaster Chaussee, aus Richtung Greppin kommend, in Richtung Herminetor. Als der Fahrer des Opels verkehrsbedingt anhält um nach links abzubiegen, beachtete dies der Crafter Fahrer nicht und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von je 2500,-€.
 
Am 16.08.2016 zwischen 14.45 Uhr und 15.10 Uhr ereignete sich in Wolfen, Jahnstraße, ein Verkehrsunfall. Die 24-jährige Fahrerin eines VW Passats parkte ihr Fahrzeug in der Jahnstraße bei dort vorhandenem Gefälle, rechtsseitig in Richtung Leipziger Straße. Das Fahrzeug wurde mit der elektronischen Bremse gesichert. Das Fahrzeug rollt etwas später aus bisher ungeklärter Ursache los und kollidierte mit einem Honda. Am Passat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€ und am Honda in Höhe von ca. 500,-€.
 
Am 16.08.2016, 15.30 Uhr, befuhr die 27-jährige Fahrerin eines Nissans in Zerbst die Puschkinpromenade in Richtung Friedrich-Naumann-Straße. Im Einmündungsbereich übersah sie den vorfahrtsberechtigten 42-jährigen Fahrer eines VW Transporters und kollidiert mit diesem. Am Nissan entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500,-€ und am VW in Höhe von ca. 1500,-€.
 
Der 26-jährige Fahrer eines VW Caddy befuhr am 16.08.2016, 22.09 Uhr, die L 73 von Kleinpaschleben kommend in Richtung Trinum. Ca. 1 km hinter dem Ortsausgang Kleinpaschleben lief plötzlich ein Reh auf die Straße. Es kam zum Zusammenstoß. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier flüchtete verletzt von der Unfallstelle.
 
Am 17.08.2016, 03.31 Uhr, wurde in Köthen, Lelitzer Straße, ein Radfahrer ohne Licht angetroffen. Bei der anschließenden Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,92 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 17.08.2016, 08.32 Uhr, kam es in Köthe
n auf der B6n zu einem Verkehrsunfall. Die 22-jährige Fahrerin eines Toyotas befuhr die B 6n aus Richtung Bernburg kommend. Als sie auf Höhe der Kreuzung B6n/ L 145 war, nahm ihr ein unbekannter Fahrzeugführer, welcher auf der L 145 aus Richtung Wülknitz kam und in Richtung Köthen fuhr, die Vorfahrt. Die Lichtzeichenanlage war außer Betrieb. Trotz Ausweichens der Toyota Fahrerin kam es zur leichten Kollision der Fahrzeuge. Der Unfallverursacher verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Toyota entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300,-€.


Autobahnen

Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person
Am 21.08.2016 gegen 05:40 Uhr kam der 20-jährige Fahrer eines PKW Skoda auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Coswig nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr nach dem Gegenlenken auf einen Sattelzug auf. Bei dem Unfall wurde eine 18-jährige Insassin schwer verletzt. Am Fahrzeug entstanden 10.000 Euro Sachschaden. Ursächlich für den Unfall war ein Sekundenschlaf des Fahrzeugführers. Gegen ihn wird nun strafrechtlich ermittelt. Der Sattelzug bemerkte das Auffahren nicht und setzte seine Fahrt fort.
 
Zu Fuß auf der Autobahn unterwegs
Am 21.08.2016 gegen 22:30 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein. Die Anrufer teilten mit, dass eine dunkle gekleidete Person zu Fuß auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung Berlin zwischen den Anschlussstellen Brehna und Wolfen unterwegs sei. Es regnete und die Person sei erst spät zu erkennen. Fahrzeuge mussten bremsen und ausweichen. Durch die Polizeibeamten wurde die stark alkoholisierte Person telefonierend und in Badeschlappen angetroffen. Ein Atemalkoholtest bei dem 25-jährigen ergab einen Wert von 2,11 Promille. Gegen ihn wird nun strafrechtlich ermittelt. Sein Fahrzeug hatte er auf der Rastanlage Köckern-Ost abgestellt und Alkohol getrunken, danach lief er scheinbar orientierungslos auf die Fahrbahn.
 
Verkehrsunfall am Stauende
Am 20.08.2016 um 11:50 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Dessau-Ost und Dessau-Süd ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen. Aufgrund von Stau vor der Baustelle kam es zu einem Auffahrunfall bei dem 10.000 Euro Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Geschwindigkeitskontrollen
Am 18.08.2016 wurden auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Dessau-Süd und Wolfen Geschwindigkeitskontrollen mittels stationären Messgeräts durchgeführt. Von 5555 gemessenen Fahrzeugen überschritten 39 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde. Der schnellste PKW wurde mit 111 Kilometern pro Stunde gemessen. Die betroffene Person erwarten mindestens 80 Euro Bußgeld sowie ein Punkt.
 
Bei Geschwindigkeitsmessungen in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Dessau-Ost wurden 4745 Fahrzeuge gemessen. Hier überschritten 118 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde. Der schnellste PKW wurde mit 175 Kilometern pro Stunde gemessen. Der Regelsatz für diese Übertretung liegt bei 160 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot.
 
Verkehrsunfall im Baustellenbereich
Am 18.08.2016 gegen 06:10 Uhr fährt der 28-jährige Fahrer eines PKW Renault an der Anschlussstelle Wolfen auf die Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München auf und missachtete dabei die Vorfahrt eines Sattelzuges auf der durchgehenden Fahrbahn. Es kam zur seitlichen Kollision und Sachschaden von 5.000 Euro an beiden Fahrzeugen. Beide Beteiligten konnten ihre Fahrt nach dem Unfall fortsetzen.

Geschwindigkeitskontrollen
Am 17.08.2016 wurden auf der Bundesautobahn 
9 in Fahrtrichtung München im Baustellenbereich an der Anschlussstelle Dessau-Süd Kontrollen mittels stationären Messgeräts durchgeführt. Es wurden 5590 Fahrzeuge gemessen, 61 überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde. Der schnellste PKW wurde mit 99 Kilometern pro Stunde gemessen. Die betroffene Person erwarten mindestens 120 Euro Bußgeld und ein Punkt.
 
Außerdem wurde zwischen den Anschlussstellen Dessau-Süd und Wolfen kontrolliert. Hier wurden 4410 Fahrzeuge gemessen von denen 115 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde überschritten. Der schnellste PKW wurde mit 125 Kilometern pro Stunde gemessen. Wer das Fahrzeug geführt hat, muss mit mindestens 160 Euro Bußgeld, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen.
 
Bei stationären Kotrollen zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Dessau-Ost wurden 4480 Fahrzeuge gemessen. Hier waren 143 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Ein PKW wurde mit 210 Kilometern pro Stunde gemessen. Der Regelsatz für diesen Verstoß sieht 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie drei Monate Fahrverbot vor.
 
Verkehrsunfall beim Einparken
Am 17.08.2016 gegen 05:30 Uhr streifte der 39-jährige Fahrzeugführer eines Volvo Sattelzuges beim Einfahren in eine Parklücke auf der Bundesautobahn 9 zwischen den Anschlussstellen Coswig und Vockerode auf dem Parkplatz Kliekener Aue einen parkenden Sattelzug. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 4.000 Euro.



Kriminalitätslage

20.08.2016; 05:45 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, OT Mühro
Von einem Fahrzeugnutzer wurde angezeigt, dass unbekannte Täter einen PKW Nissan Navara (Pick-up, Farbe: braun) entwendeten, welcher vor einem Grundstuck im OT Mühro abgeparkt war. Dieses Fahrzeug wurde am 21.08.2016 gegen 09:30 Uhr im Bereich Coswig (Anhalt) im beschädigten Zustand aufgefunden. Die entsprechenden Ermittlungen zum Abhandenkommen und Wiederauffinden des Fahrzeuges wurden aufgenommen.

21.08.2016; 08:40 Uhr; 06774 Muldestausee, Landesstraße 139
In Löbnitz (Sachsen) wurde am Seelhausener See ein Radlader aufgefunden. Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug in der Zeit von Samstag, 15:00 Uhr bis zur Feststellzeit vom Gelände einer Baustelle am Lober-Leine-Kanal entwendet worden war. Das Fahrzeug konnte an den Eigentümer übergeben werden.

Einbruch in Vereinsgebäude
Zwischen dem 17.08.2016 und dem 18.08.2016 drangen Unbekannte in ein Vereinsgebäude in der Gemeinde Muldestausee, OT Burgkemnitz, Am Bahnhof, ein. Es wurden mehrere Türen aufgebrochen und mehrere Räume durchsucht. Nach einem ersten Überblick wurde nichts gestohlen. Der Sachschaden beträgt ca. 800,- €.
 
Diebstahl eines E- Mountainbikes
Am 18.08.2016 zwischen 16:15 Uhr und 17:00 Uhr wurde in der Gemeinde Muldestausee, OT Muldenstein, von einem umfriedeten Grundstück in der Friedersdorfer Straße ein E- Mountainbike gestohlen. Das Bike war mit einem zusätzlichen Schloss gesichert. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3200,- €. Die Fahndung nach dem Rad wurde eingeleitet.
 
Sachbeschädigung durch Graffiti
In den Nachtstunden zum 19.08.2016 wurden in Bitterfeld- Wolfen in der Steubenstraße mehrere Schriftzeichen an Fenstern einer Kindertagesstätte aufgebracht. Der Schaden wird auf 100,- € geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.
 
Kellereinbruch
Zwischen dem 18.08.2016 und dem 19.08.2016 verschafften sich Unbekannte Zutritt zu 2 Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses in Bitterfeld- Wolfen in der Goethestraße. Es wurde aus einem Kellerraum ein Fahrrad, aus dem anderen Keller Lebensmittel und Werkzeug gestohlen. Es trat ein Schaden von insgesamt etwa 300,- € ein.
 
Diebstahl eines E- Bikes

Am 18.08.2016 zwischen 15:45 Uhr und 18:30 Uhr wurde in Köthen in der Mendelssohnstraße ein vor einem Wohnhaus abgestelltes und angeschlossenes E- Bike Pedelec gestohlen. Der Schaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
Einbruch in Einfamilienhaus
In den Vormittagsstunden des 19.08.2016 drangen bislang unbekannte Täter in Bitterfeld- Wolfen, Rathenauplatz, in Einfamilienhaus ein. Sie durchwühlten mehrere Wohnräume. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Sachbeschädigungen
Durch eine Anzeigenerstattung
wurde bekannt, dass Unbekannte in den Nachtstunden zum 17.08.2016 in Bitterfeld- Wolfen in der Hermann- Fahlke- Straße eine Scheibe eines abgestellten PKW eingeschlagen haben. Entwendet wurde nichts. Der Sachschaden beträgt ca. 300,- €.
 
Am 17.08.2016 wurde der Polizei mitgeteilt, dass in Köthen, An der Rüsternbreite, am 16.08.2016 zwischen 08:00 Uhr und 12:00 Uhr mehrere Scheiben einer Bushaltestellte zerstört wurden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3000,- €. Die Ermittlungen dauern an.
 
Diebstahl von Autoteilen
In den Nachtstunden zum 17.08.2016 wurde in Sandersdorf- Brehna in der Eigenheimstraße von einem abgestellten PKW BMW die Spiegelgläser der Außenspiegel und 2 Firmenzeichen gestohlen. Dabei wurde das Fahrzeug beschädigt. Der Sachschaden wird auf 1500,- € geschätzt.
 
Diebstahl einer Handtasche
Am 17.08.2016 gegen 12:00 Uhr kam eine 76jährige Frau mit dem Fahrrad zurück nach Hause in Bitterfeld- Wolfen, Hahnstückenweg. Auf dem Grundstück stellte sie ihr Fahrrad in einen Fahrradschuppen. Ihre Handtasche hatte sie vor den Schuppen abgelegt. Als sie darin war, wurde von einer unbekannten Person die Tür von außen zugeschlossen. Nachdem sie sich lautstark bemerkbar gemacht hatte, konnte die Frau nach einer etwa halben Stunde von einer Nachbarin befreit werden. Die abgelegte Handtasche wurde zwischenzeitlich gestohlen. Darin befanden Bargeld sowie persönliche Dokumente. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250,- €.
 
Einbruch in Gaststätte
Am 17.08.2016 gegen 13:00 Uhr wurde in der Gemeinde Muldestausee, OT Muldenstein, Friedersdorfer Straße, ein Einbruch in eine Gaststätte festgestellt. Unbekannte brachen mehrere Türen auf, durchsuchten den Gaststättenraum und beschädigten 2 Spiel- bzw. Zigarettenautomaten. Weiterhin wurde ein Laptop entwendet. Der Gesamtschaden wird auf etwa 6500,- € beziffert.
 
Einbruch in Keller
Zwischen dem 14.08.2016 und dem 17.08.2016 brachen Unbekannte in Sandersdorf- Brehna in der Feldstraße in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten eine Musikanlage mit Zubehör. Der Schaden wurde mit 1600,- € vom Geschädigten angegeben. Die Ermittlungen dauern an.
 
Einbruch in Einkaufsmarkt
Am 18.08.2016 gegen 01:00 Uhr wurde in Zörbig im Thomas- Müntzer- Weg in einen Discounter eingebrochen. Unbekannte brachen die Eingangstür zum Markt auf und entwendeten Tabakwaren. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000,- €, bestehend aus 5000,- € Sach- und 10.000,- € Stehlschaden, geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.
 
Versuchter Einbruch in Vereinsgebäude
In den Nachtstunden zum 18.08.2016 versuchten bislang unbekannte Täter in der Gemeinde Muldestausee, OT Gröbern, Gröberner Chausseestraße, in ein Vereinsgebäude einzudringen. Dabei wurde an 2 Türen erheblicher Sachschaden angerichtet. Dieser beläuft sich auf etwa 5000,- €.
 
Sachbeschädigung an PKW
In der Nacht zum 18.08.2016 wurden alle 4 Reifen eines in Zerbst, Hoheholzmarkt, abgestellten PKW zerstochen. Der Schaden beträgt etwa 400,- €. Die Ermittlungen dauern an.
 
Diebstahl eines E- Bikes
Am 18.08.2016 wurde der Polizei durch Anzeigenerstattung der Diebstahl eines E- Bikes bekannt. Unbekannte hatten im Zeitraum zwischen dem 16.08.2016 und dem 17.08.2016 in Bitterfeld- Wolfen, OT Thalheim, Neue Reihe, aus einem Gemeinschaftskeller eines Mehrfamilienhauses ein angeschlossenes E- Bike Damenrad „Giant Twist Comfort“ gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf 1400,- €. Die Fahndung nach dem Rad wurde eingeleitet.

Wahrscheinlich in der Nacht vom 15.08 zum 16.08.2016 versuchten unbekannte Täter in Köthen in einen Bauwagen, welcher an der Fasanerie stand, einzudringen. Ein Türscharnier wurde aufgemeißelt. Ein Eindringen in den Wagen gelang dem oder den Tätern aber nicht.
 
Zwischen dem 15.08.2016, 10.00 Uhr und dem 16.08.2016, 09.50 Uhr wurde in Köthen, Wülknitzer Straße, eine Garage aufgebrochen. Dabei wurden die beiden Torflügel und die Schließeinrichtung beschädigt. Ob etwas entwendet wurde ist gegenwärtig noch nicht bekannt.
 
In Sandersdorf, Thalheimer Straße, wurden in einem Garagenkomplex, wahrscheinlich am 16.08.2016, zwei Garagen aufgebrochen. Eine der Garagen war leer und in der anderen befand sich ein PKW. Nach jetzigem Stand wurde nichts entwendet.
 
Wahrscheinlich in der Nacht vom 16.08. zum 17.08.2016 drangen unbekannte Täter in eine Baustelle in der Nähe von Dohndorf ein. Von einer Planierraupe wurde die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen und dann die Tür geöffnet. Der oder die Täter entwendeten einen Werkzeugkasten sowie ein 50m Rollmaß. Aus dem Tank wurden 50-80 Liter Diesel abgesaugt. Eine Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt.
 
Schon in den Abendstunden des 13.08.2016 wurden in Bitterfeld, Mittelstraße, aus einem Fahrradschuppen zwei Fahrräder entwendet. Die Fahrräder waren mit Spiralschlössern gesichert. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
 
In Zerbst, Am Anger, wurde am 17.08.2016 ein VW Transporter
entwendet. Auf dem Fahrzeug befanden sich Beregnungsverteiler, Werkzeuge und Aufbaupläne. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 1000,-€ angegeben.
 
Zwischen dem 16.08. und 17.08.2016 wurden in Wolfen, Straße der Republik, auf einem Parkplatz von mehreren PKW die Kennzeichen entwendet. Insgesamt stahlen die Täter 5 Kennzeichentafeln.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Trauerportal