Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenende >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 15.11.2016 um 15:35:05

Polizei Wittenberg am Wochenende

Schwerer Verkehrsunfall mit getötetem Kind

Am Samstag, den 12. November 2016 ereignete sich gegen 17:30 Uhr in Zschornewitz ein folgenschwerer Verkehrsunfall.
Ein dreijähriges Mädchen, welches mit seinem Vater unterwegs war, wurde durch einen Pkw erfasst und schwer verletzt. Die Unfallstelle befindet sich im Bereich des Ortseingangs von Zschornewitz aus Richtung Gräfenhainichen kommend.
Dem aktuellen Stand der bisher geführten Ermittlungen zufolge, soll der Pkw das Kind erfasst und sich anschließend pflichtwidrig von der Unfallstelle entfernt haben.

Sofort wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Hierzu würde auch öffentlich nach dem Fahrzeug gefahndet. Gegen 20:15 Uhr meldeten sich mehrere Zeugen, die die Berichterstattung verfolgt hatten. Dank dieser Hinweise konnte das Unfallfahrzeug verlassen im Gräfenhainicher Stadtgebiet aufgefunden werden. Weitere Ermittlungen führten nach am selben Abend zur Feststellung des 52-jährigen Fahrers. Das Mädchen, welches zunächst mit schweren Verletzungen im Krankhaus behandelt werden musste, erlag am späten Samstagabend seinen Verletzungen.

Die Kriminalpolizei des Polizeireviers Wittenberg hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort übernommen.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Ein 29-jähriger Wittenberger zeigte der Polizei an, dass er am 12.11.2016 gegen 12:20 Uhr die Schillerstraße in Wittenberg befuhr. An der Fußgängerlichtzeichenanlage in Höhe des Gymnasiums bemerkte er zwei Kinder, die offenbar an der „Ampel" warteten. Just als er die Kinder mit seinem PKW passierte, habe eines der Kinder einen mit Unrat und Steinen gefüllten Beutel gegen den fahrenden PKW geworfen und Sachschaden verursacht. Beide Kinder sollen in Richtung Kreuzstraße / Trajuhnscher Bach davon gerannt sein.

Fahrraddiebstahl

In der Zeit vom 11.11.2016, 16:00 Uhr bis 12.11.2016, 09:00 Uhr sollen Unbekannte ein 28er Damenrad aus einem Keller in der Berliner Straße entwendet haben. Aus einem weiteren Keller sei ein 28er Herrenrad entwendet worden.

Zwei Fahrräder sollen in Annaburg entwendet worden sein. Die Räder hätten in einem Keller in der Schulstraße gestanden.

Einbruch in Supermarkt

In der Nacht vom Freitag zum Samstag drangen bislang Unbekannte durch die Anwendung von Gewalt gegen die Türen in einen Zschornewitzer Supermarkt ein . Nach erster Einschätzung wurden Tabakwaren entwendet, es entstand ein Gesamtschaden im unteren vierstelligen Bereich.

Auffahrunfall

Am 11.11.2016 kam es 18:40 Uhr zu einer Kollision in der Dresdener Straße in Wittenberg, als ein PKW auf einen vorausfahrenden, aber wegen davor haltenden Linksabbiegern wartenden, PKW auffuhr.

Sachschaden entstand bei der Kollision zweier PKW auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Berliner Chaussee am Samstag gegen 10:30 Uhr.

Eine ähnliche Kollision ereignete sich 12:15 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes bei Mühlanger, es entstand ebenfalls Sachschaden.

Gegen 17:30 Uhr blieb es bei Sachschäden, als es zur Karambolage zwischen zwei PKW auf einem Parkplatz Am Alten Bahnhof kam.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Samstag, 12.11.2016 stellte ein Wittenberger fest, dass sein in der Lutherstraße geparkter Audi von einem anderen PKW beschädigt worden sein muss. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug stieß vermutlich beim Ausparken gegen die vordere rechte Seite des geparkten Audis; der verantwortliche Fahrzeugführer verließ den Unfallort ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Ein bislang unbekanntes Fahrzeug ist verantwortlich für die Beschädigung zweier Telefonmasten an der Lukoer Straße in Coswig/Anh. OT Thießen. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr vermutlich ein LKW oder anderes landwirtschaftliches Fahrzeug die Lukoer Straße, kam in Höhe eines dortigen Betriebes vom rechten Fahrbahnrand ab und kollidierte mit den zwei Masten. Beide brachen ab, und das Telefonkabel lag auf der Fahrbahn. Die Kameraden der Feuerwehr Thießen sicherten die Unfallstelle. Die Ermittlungen dauern an.

Fahren unter Alkoholeinfluss

Ein 37-jähriger aus Vockerode steht im Verdacht, mit seinem Renault gefahren zu sein, obwohl er infolge Alkoholgenusses dazu nicht mehr in der Lage gewesen sein könnte. Der am Ereignisort in Vockerode durchgeführte Atemalkoholtest ergab am 12.11.2016 gegen 02:00 Uhr eine Atemalkoholkonzentration von 0,79 Promille.

Ruhestörung

01:33 Uhr am 12.11.2016 wurde der Polizei eine Ruhestörung durch laute Rufe in der Thomas-Müntzer-Straße in Wittenberg mitgeteilt. Die Polizeibeamten trafen eine 28-jährige Wittenbergerin an, die vermutlich infolge des Genusses alkoholischer Getränke den Weg zu ihrem Zuhause nicht mehr sicher finden konnte. Die Beamten übergaben sie in die Obhut sorgender Freunde.

Mit einer Belehrung endete der polizeiliche Einsatz anlässlich der Meldung eines auf der Fahrbahn laufenden Elefanten in der Dessauer Straße. Nach entsprechendem Hinweis setzte die Elefantendame ihren Weg unter Nutzung des Gehweges fort.

Am Samstag, gegen 20:45 Uhr waren Polizeibeamte am Hauptbahnhof Wittenberg im Einsatz, da es dort Probleme mit zugreisenden Fußballfans gegeben haben soll. Die Fußballfans wurden letztlich von der Weiterreise in Richtung Berlin ausgeschlossen und setzten ihre Fahrt später fort. Die Ermittlungen dazu laufen in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei.

Am Sonntagmorgen, gegen 01:45 Uhr wurde einem Gast infolge des Grades seiner Alkoholisierung der Zutritt zu einer Diskothek in Gräfenhainichen verwehrt. Da der Gast mit dieser Einschätzung nicht einverstanden war, kam es zu verbalen Streitigkeiten. Der 28-jährige verließ den Ort zunächst, kehrte jedoch später zurück, bedrohte und schlug das Personal der Diskothek. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung wurde eingeleitet.

Eine gastronomische Einrichtung aus Wörlitz wandte sich hilfesuchend an die Polizei, da sich dort ein Gast ungebührlich verhalte. Ein 54-jähriger aus Blankenfelde wurde am Samstag gegen 23 Uhr gebeten das Haus zu verlassen, nachdem er sich anderen Gästen gegenüber ausfällig und beleidigend verhalten haben soll. Da er die Räumlichkeiten nicht verlassen wollte, wurden polizeiliche Unterstützung nötig. Ein Atemalkoholtest ergab ein Wert von 5,18 Promille, weshalb der Mann durch Mitarbeiter des Rettungsdienstes in ein örtliches Krankenhaus eingeliefert wurde. Inzwischen hat er das Krankenhaus wieder verlassen. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurde gegen ihn eingeleitet.


Verkehrsunfall A)

Am 11.11.2016 gegen 07:55 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Dessau Süd ein Verkehrsunfall. Aus Unachtsamkeit fährt  der 19-jährige Fahrer eines PKW BMW auf die verkehrsbedingt am Stoppschild haltende 61-jährige Fahrerin eines PKW Ford auf.  Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 800 Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden A9

2.11.2016 gegen 05:40 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn9 in Richtung Berlin am Kilometer 95,4 ein Verkehrsunfall. Der 27 - Jährige Fahrer eines PKW – VW erkennt zu spät die Baustelleneinfahrt.

Er lenkt scharf nach rechts, dabei geriet das Fahrzeug außer Kontrolle,

kam von der Fahrbahn ab, stieß dabei gegen zwei Bäume und über-schlug sich und nach ca. 100 m auf den Acker zu Stehen. Der Fahrer

wurde ins Klinikum Dessau Alten eingeliefert. Der Sachschaden am PKW ca. 20 000,- Euro sowie Böschung, Bäume 2 800,- Euro

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal