Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Autobahn 9 am 16. November >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 22.11.2016 um 11:41:03

Autobahn 9 am 16. November


Verkehrsunfall mit einer getöteten Person

Am frühen Mittwochmorgen ereignete sich auf der Bundesautobahn 9, Fahrtrichtung Berlin, zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Coswig ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem eine Person getötet wurde. Aufgrund eines vorangegangenen Verkehrsunfalls kam im Bereich der Elbbrücke zu Staubildung. Ein Lkw mit Sattelauflieger, der auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, musste gegen 02:50 Uhr staubedingt bremsen. Ein Kleintransporter, welcher hinter ihm in gleicher Richtung fuhr, bemerkte dies zu spät. Der Kleintransporter Fiat fuhr auf den Sattelauflieger auf. Der Fahrer des Kleintransporters – nach bisherigen Erkenntnissen ein 67-jähriger Mann aus Hessen – wurde tödlich verletzt. Die Richtungsfahrbahn Berlin war bis 07:05 Uhr voll, danach noch teilweise gesperrt. Seit 10:30 Uhr ist die Richtungsfahrbahn wieder störungsfrei befahrbar.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 16.11.2016 gegen 03:00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW mit Pferdeanhänger und einem Sattelzug, bei dem der Anhänger umkippte und das Pferd eingeklemmt wurde.

Der Unfall ereignete sich auf der Bundesautobahn 9 zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Coswig, als der 33-jährige Fahrer des Sattelzuges das vorausfahrende Gespann zu spät bemerkte und auffuhr. Durch den Aufprall wurde der PKW gegen die Schutzplanke geschoben, der Pferdeanhänger kippte auf der Fahrbahn um und blieb vor dem Sattelzug im rechten Fahrstreifen liegen. Der LKW-Fahrer sowie die beiden Insassen des PKW blieben unverletzt. Das geladene Pferd wurde im Anhänger zwischen Gitterstäben eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden. Ein angeforderter Tierarzt beruhigte das Pferd, Verletzungen des Tieres sind nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden an den Fahrzeugen wurde mit insgesamt 10.000 Euro angegeben. Zur Bergung der Fahrzeuge und des Pferdes wurde die Richtungsfahrbahn Berlin vollständig gesperrt. Im Stau hinter der Unfallstelle ereignete sich ein weiterer Unfall mit einer getöteten Person.


Geschwindigkeitskontrolle

Am 15.11.2016 wurden auf der Bundesautobahn 9 zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Dessau-Ost Geschwindigkeitsmessungen mittels stationären Messgeräts durchgeführt. Von 4567 gemessenen Fahrzeugen überschritten 163 Fahrzeuge die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde. Ein PKW wurde mit 110 Kilometern pro Stunde gemessen. Die betroffene Person erwarten mindestens 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte sowie ein Monat Fahrverbot.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal