Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 28. November >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 20.12.2016 um 13:16:15

Polizei Wittenberg am 28. November

Verstoß Waffengesetz und Trunkenheitsfahrt

Zeugen beobachteten am 27.11.2016 gegen 10:50 Uhr einen Pkw, der an einem Badesee nahe dem Jessener Ortsteil Rade anhielt. Aus einem geöffneten Fahrzeugfenster sollen gemäß Zeugen Schüsse auf Enten, die auf dem Badesee schwammen, abgegeben worden sein. Anschließend sei der Pkw davon gefahren. Die Zeugen informierten die Polizei. Der Pkw wurde  vor einem Grundstück in Rade festgestellt. Auf dem Beifahrersitz lag eine Jagdwaffe. Der Fahrzeugführer wurde über den Vorwurf in Kenntnis gesetzt. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,56 Promille. Ein Arzt führte im Revierkommissariat Jessen eine Blutprobenentnahme durch. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gefertigt. Die Anzeige zum Verstoß gegen das Waffengesetz wurde zur weiteren Bearbeitung dem Landkreis Wittenberg gesandt.

Garage aufgebrochen

Ein oder mehrere unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 27.11.2016, 20:00 Uhr bis zum 28.11.2016, 07:30 Uhr im Seegrehnaer Goetheweg gewaltsam eine Garage geöffnet haben. Aus der Garage sei nichts entwendet worden.

Kellereinbrüche

In der Zeit vom 27.11.2016, 10:00 Uhr bis zum 28.11.2016, 10:00 Uhr sollen in der Wittenberger Straße der Befreiung vier Keller in einem Mehrfamilienhaus aufgebrochen und durchwühlt worden sein. Zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme konnten keine Angaben zu entwendeten Gegenständen gemacht werden.

Kabel von Weihnachtsbeleuchtung durchtrennt

Ein oder mehrere unbekannte Täter sollen in der Nacht vom 27.11.2016 zum 28.11.2016 den Zaun eines Vorgartens in der Jessener Arnsdorfer Straße überstiegen und die Kabel einer Weihnachtsbaumbeleuchtung durchtrennt haben.

Von Fahrbahn abgekommen

Ein 20-jähriger Skodafahrer befuhr am 27.11.2016 gegen 16:40 Uhr im Wittenberger Ortsteil Reinsdorf die Straße Am Wallberg aus Richtung Teucheler Straße in Richtung Weidenweg. Kurz vor der Bungalowsiedlung kam er beim Durchfahren einer Linkskurve zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Er lenkte dagegen, kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Personen wurden nicht verletzt. Am Pkw entstand Sachschaden.

Schlangenlinien gefahren

Während einer Streifenfahrt fiel Polizeibeamten am 27.11.2016 gegen 19:25 Uhr ein Opel Vectra in Jessen auf. Der Opel fuhr auf der Rosa-Luxemburg-Straße (B 187) in Schlangenlinien in Richtung Schweinitz. Auf Höhe des Bergschlösschens stoppten die Beamten den Pkw. Die Atemluft des 26-jährigen Fahrers roch nach Alkohol. Ein am Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,19 Promille. Im Revierkommissariat Jessen führte ein Arzt eine Blutprobenentnahme durch. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde gefertigt.

Wildunfälle

Am 28.11.2016 gegen 03:30 Uhr befuhr ein 52-Jähriger mit einem VW Golf die L132 aus Richtung Radis in Richtung Schleesen. Etwa 2500 m nach dem Ortsausgang Radis überquerten mehrere Wildschweine die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß zwischen einem Wildschein und dem Pkw. Das Wildschwein verendete. Am Pkw entstand Sachschaden.

Ein 39-Jähriger konnte am 28.11.2016 gegen 07:10 Uhr auf der K 2037 den Zusammenstoß mit einem Reh nicht verhindern. Er fuhr mit einem Opel Vivaro aus Richtung Burgkemnitz in Richtung Zschornewitz. Etwa 500 m vor der Einfahrt zum Parkplatz des Sees Gurke lief ein Reh auf die Fahrbahn. Es kam zur Kollision. Das Reh verendete am Unfallort. Am Opel entstand Sachschaden.

Am 28.11.2016 gegen 06:35 Uhr befuhr ein 47-jähriger Fahrer eines Fords die L 129 aus Richtung Bad Schmiedeberg in Richtung B 182. Circa 800 m vor der B 182 kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Ford und einem Rehbock. Der Rehbock verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Unser Land