Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizeireport vom 02. Januar 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 02.01.2017 um 18:04:57

Polizeireport vom 02. Januar 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen

Polizeireport vom 02. Januar 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen Polizeireport vom 02. Januar 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 28. Dezember 2016 bis 02. Januar 2017.

Verkehrslage

Mit einem Reh kollidierte eine 52jährige Fahrerin als sie am 01.01.2017 gegen 18:25 Uhr mit ihrem PKW Ford die Bundesstraße 183 in Richtung Autohof Bitterfeld-Wolfen befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro.

Auf der Bundesstraße 183 kam es am 02.01.2017 gegen 10:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 76jähriger Fahrer eines PKW Daimlerchrysler befuhr die B183 in Richtung Zörbig kommend mit der Absicht, an der Lichtzeichenanlage nach links auf die BAB 9 in Richtung Berlin aufzufahren. Während des Abbiegevorganges beachtete er nicht den sich im Gegenverkehr befindlichen PKW VW eines 22jährigen Fahrers. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge bei der sich der 22jährige Fahrer sowie seine Insassin verletzten. Beide wurden in ein Krankenhaus verbracht. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 18.000 Euro.
30.12.2016; 15:55 Uhr; 06369 Köthen (Anhalt), Bundesstraße 187a

Die Fahrzeugführerin eines PKW Ford und die Fahrzeugführerin eines PKW Skoda befuhren nacheinander die B187a aus Richtung Pißdorf kommend. An der Einmündung zur B185  musste die Ford-Fahrerin verkehrsbedingt anhalten. Die nachfolgende Skoda-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den haltenden Ford auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

31.12.2016; 00:35 Uhr; 06774 Muldestausee, Bundesstraße 100
Der Fahrzeugführer eines Kleintransporters Mercedes befuhr die B100 aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Mühlbeck. Der Transporter erfasste ein Wildschwein, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

31.12.2016; 07:15 Uhr; 06369 Südliches Anhalt, Kreisstraße 2066
Die Fahrzeugführerin eines PKW VW befuhr die K2066 aus Richtung Lennewitz kommend in Richtung Salzfurtkapelle. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

31.12.2016; 09:30 Uhr; 06809 Sandersdorf-Brehna, Friedrich-Ebert-Straße
Der Fahrzeugführer eines PKW Seat befuhr Friedrich-Ebert-Straße aus Richtung Kirchstraße kommend in Richtung Ernst-Thälmann-Straße. Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Friedrich-Ebert-Straße aus Richtung Ernst-Thälmann-Straße kommend in Richtung Kirchstraße. Im Kurvenbereich kommt der VW-Fahrer mit seinem Fahrzeug nach links von seinem Fahrstreifen ab und streifte den entgegenkommenden PKW Seat. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

31.12.2016; 19:50 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Bundesstraße 185
Die Fahrzeugführerin eines PKW Mercedes befuhr die B185 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Köthen. In Höhe Würflau erfasste der PKW ein Wildschwein, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

01.01.2017; 01:35 Uhr; 06809 Sandersdorf-Brehna, Bundesstraße 184
Die Fahrzeugführerin eines PKW Renault befuhr die B184 aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Delitzsch. In Höhe Petersroda erfasste der PKW ein Wildschwein, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

01.01.2017; 05:25 Uhr; 03964 Zerbst / Anhalt, Landesstraße 57
Der Fahrzeugführer eines PKW Audi befuhr die L57. In Höhe des ehemaligen Flugplatzes erfasste der PKW einen Hund, welcher die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

01.01.2017; 06:55 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), An der Rüsterbreite
Der Fahrzeugführer eines PKW Opel befuhr die Straße An der Rüsternbreite. In Höhe Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße erfolgte eine Verkehrskontrolle. Dabei stellten die Polizeibeamten fest, dass der Fahrzeugführer augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet und es wurde eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Der Fahrzeugführer war nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis.

01.01.2017; 06:55 Uhr; 06385 Aken (Elbe), Dessauer Straße
Die Fahrzeugführerin eines PKW Honda befuhr die Dessauer Straße. Bei einer durchgeführten Verkehrskontrolle stellten Polizeibeamte fest, dass die Fahrzeugführerin augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet und es wurde eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Im Ortsteil Pouch kam es am 29.12.2016 gegen 12:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 36jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr den Seedammweg aus Richtung Löbnitz kommend mit der Absicht, nach rechts auf die B100 aufzufahren. An der Einmündung hielt sie verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 28jähriger Fahrer eines LKW bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 2.500 Euro.

Im Ortsteil Wolfen ereignete sich am 29.12. 2016 gegen 15:20 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 28jähriger Fahrer befuhr mit seinem PKW Toyota die Virchowstraße mit der Absicht, nach rechts in die Pestalozzistraße abzubiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang der Vorfahrt (rechts vor links) und kollidierte im Einmündungsbereich mit einem PKW VW welcher sich von rechts näherte. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 5.000 Euro.

Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am 29.12.2016 gegen 18:55 Uhr in der Ortslage Bitterfeld ereignete. Ein 27jähriger Fahrer eines PKW BMW befuhr die Leipziger Straße in Richtung Sandersdorf wo er trotz Sperrfläche einen vor ihm fahrenden PKW überholte. Kurz nach der Verkehrsinsel scherte er wieder ein, konnte jedoch eine Kollision mit dem im Gegenverkehr, auf dem Fußweg ausweichenden PKW BMW nicht mehr verhindern. Durch die Kollision wurde ein Insasse des entgegenkommenden PKW BMW leicht verletzt.

Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss
Am 29.12.2016 gegen 21:35 Uhr beabsichtigten die Polizeibeamten einen PKW Audi auf der Dürener Straße in der Ortslage Bitterfeld anzuhalten und einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der Aufforderung, sein Fahrzeug anzuhalten, kam der Fahrzeugführer nicht nach. Er beschleunigte seinen PKW und verstieß mehrmals gegen die STVO. Im Ortsteil Sandersdorf-Brehna befuhr er die Straße der Freundschaft aus Richtung Friedhof kommend in Richtung Verbindungsweg zur B184. Dieser ist als Rad- und Gehweg ausgeschildert. Mit eingeschaltetem Sondersignal fuhren die Polizeibeamten hinter den PKW her um diesen anzuhalten. In einer anschließenden Kurve kam der PKW Audi von der asphaltierten Fläche nach links ab. Als er im Anschluss rückwärts fuhr, kollidierte er mit dem hinter ihm stehenden Funkstreifenwagen. Der 42jährige Fahrer konnte nun einer Kontrolle unterzogen werden. Nachdem Alkoholgeruch in seinem Atem wahrgenommen wurde, ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,25 Promille. Ein Drogentest verlief ebenfalls positiv. Außerdem ist er  nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Da gegen den 42jährigen ein Haftbefehl vorlag, wurde dieser realisiert so dass er im Anschluss in eine JVA verbracht werden konnte.

Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am 30.12.2016 gegen 09:35 Uhr im Ortsteil Brehna. Ein 20jähriger Fahrer eines PKW VW befuhr die Berliner Straße von der ARAL Tankstelle kommend in Richtung B100. Zirka 300 Meter hinter dem Ortsaugang Brehna geriet sein Fahrzeug aufgrund der örtlichen Straßen- und Fahrbahnverhältnisse ins Schleuder, geriet dabei auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW Peugeot. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 6.000 Euro.

Wildunfälle
Mit einem Reh kollidierte eine 62jährige Fahrerin als sie am 29.12.2016 gegen 16:55 Uhr mit ihrem PKW Citroen die Landstraße 136 aus Richtung Storkau in Richtung Quellendorf befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Ebenfalls mit einem Reh, kollidierte ein 29jähriger Fahrer eines PKW Opel, als er am 29.12.2016 gegen 20:45 Uhr die Bundesstraße 185 aus Richtung Dessau kommend in Richtung Porst befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden von ca. 500 Euro.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein 62jähriger Fahrer als er am 29.12.2016 gegen 17:56 Uhr mit seinem PKW Toyota die Kreisstraße 2080 aus Richtung Aken kommend in Richtung Kleinzerbst befuhr. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Auf der Kreisstraße 2089 ereignete sich am 28.12.2016 gegen 17:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 53jährige Fahrerin eines Pkw Ford befuhr die Kreisstraße aus Richtung Mölz und hatte die Absicht, nach links in Richtung Bundesstraße abzubiegen. Eine 54jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai befuhr die Kreisstraße aus Richtung Trinum und hatte die Absicht, nach rechts in Richtung Bundesstraße abzubiegen. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Auf der Bundesstraße 184 kam es am 29.12.2016 gegen 01:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 23jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Bundesstraße aus Richtung Zerbst in Richtung Schora. Hierbei kam die Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Acker auf der Fahrzeugseite zum Stillstand. Die Fahrerin blieb unverletzt. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

In Köthen ereignete sich am 29.12.2016 gegen 05:45 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 55jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades Simson befuhr die Kastanienstraße in Richtung Bahnhofsstraße. Eine 35jährige Fahrerin eines Pkw Renault befuhr die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Weintraubenstraße. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Die 55jährige Fahrerin wurde durch die Kollision schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.200 Euro.

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall gegen 06:15 Uhr. Ein Polizeibeamter hatte für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme den Verkehr im Kreuzungsbereich manuell geregelt. Eine 53jährige Fahrerin eines Pkw Nissan befuhr die Kastanienstraße in Richtung Bahnhofsstraße und missachtete das Zeichen des Polizeibeamten zum Anhalten. Daraufhin kam es zur Kollision mit dem auf der Fahrbahn liegenden verunfalltem Kleinkraftrad Simson der 55jährigen Fahrerin. An den Fahrzeugen entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

In Bitterfeld-Wolfen kam es am 29.12.2016 gegen 07:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 53jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Thomas-Müntzer-Straße in Richtung Straße der Republik. Eine 63jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Straße der Chemiearbeiter in Richtung Kreisverkehr. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

Am 27.12.2016, 14.14 Uhr, ereignete sich in Gahrensdorf ein Verkehrsunfall. Die 55-jährige Fahrerin eines Opels befuhr den Prosigker Weg in Richtung Arensdorf. Unmittelbar nach dem Ortsausgang kollidierte sie mit dem Opel eines 32-jährigen Fahrers, welcher von rechts aus dem Arensdorfer Weg kam. Am Opel der Fahrerin entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500,-€ und am anderen Fahrzeug in Höhe von ca. 1500,-€.

Die 36-jährige Fahrerin eines Renaults Twingo befuhr am 27.12.2016, 14.30 Uhr, die K 2080 aus Richtung Kleinzerbst kommend in Richtung Aken. Nach dem Durchfahren einer Linkskurve kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen und kollidierte mit einem weiteren Leitposten. Dann fuhr sie frontal gegen einen Baum. Die Fahrerin und ihr 5-jähriger Sohn wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000,-€.

Am 27.12.2016 gegen 17.15 Uhr befuhr die 75-jährige Fahrerin eines Nissan Micra die L 145 aus Richtung Großwülknitz kommend in Richtung Piethen. Ca. 150m vor dem Kreisverkehr kollidierte sie mit einem Reh. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500,-€.

Die 26-jährige Fahrerin eines Ford Fiestas befuhr am 27.12.2016, 18.40 Uhr, die L55 aus Richtung Lindau kommend in Richtung Loburg. Als plötzlich ein Wildschwein auf die Straße lief, kam es zur Kollision. Das Tier flüchtete von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Der 28-jährige Fahrer eines Ford Mondeo befuhr am 27.12.2016, 21.50 Uhr, die K 2050 in Richtung Raguhn. Als plötzlich ein Reh auf die Straße lief, kam es zur Kollision mit dem Tier. Das Tier flüchtete von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150,-€.

Die 45-jährige Fahrerin eines Suzuki Swift befuhr am 27.12.2016, 22.30 Uhr, die B 183 von Gnetsch kommend in Richtung Prosigk. Ca. auf der Hälfte der Strecke lief ein Nutria vor das Fahrzeug und wurde dabei verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier wurde dem zuständigen Jagdpächter übergeben.


Autobahnen

keine Meldungen


Kriminalitätslage

PKW beschädigt
Vermutlich in der Nacht zum 01.01.2017 beschädigten unbekannte Täter an einem PKW Opel, welcher im Ortsteil Holzweißig, in der Rudolf-Breitscheid-Straße am rechten Fahrbahnrand abgestellt wurde, die Heckscheibe. Den entstandenen Sachschaden wird durch den Eigentümer mit ca. 500 Euro beziffert.

Diebstahl aus Gebäude
Im Zeitraum vom 31.12.2016 bis zum 02.01.2017, verschafften sich unbekannte Täter in Zerbst, in der Coswiger Straße unerlaubten Zutritt zu einem umfriedeten Grundstück und drangen gewaltsam in das dortige Gebäude, welches sich im Umbau befindet, ein. Aus dem Gebäude entwendeten die Unbekannten zahlreiche Elektrowerkzeuge, Baumaterialien sowie einen abgestellten Anhänger. Der Geschädigte schätzt den Schaden auf ca. 15.000 Euro.

30.12.2016; 19:20 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Gartenstraße
Es wurde angezeigt, dass eine männliche Person eine Hauswand mittels Farbspray verunstaltete. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten im näheren Umfeld einen Tatverdächtigen feststellen. Es handelte sich dabei um eine 30-Jährigen aus Zörbig.

31.12.2016; 11:50 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Mittelstraße
In der Nacht vom Freitag zum Samstag zerstachen unbekannte Täter einen Reifen eines PKW Seat und zwei Reifen eines PKW Nissan. Beide Fahrzeuge standen abgeparkt in der Mittelstraße.

01.01.2017; 10:20 Uhr; 06369 Südliches Anhalt, OT Reinsdorf
In der Zeit von Freitag, 15:00 Uhr bis Sonntag, 09:30 Uhr beschädigten unbekannte Täter die Fahrerkabine einer Sattelzugmaschine. Dabei wurden u.a. alle Scheiben, die Scheinwerfer und die Spiegel eingeschlagen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

In Bitterfeld-Wolfen drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 27.12.2016 bis zum 28.12.2016 gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Jugendclubs in der Reudener Straße ein. Die Täter entwendeten Bargeld und ein Fernsehgerät. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro beziffert.

In Köthen kam es in den Abendstunden des 28.12.2016 vor einem Einkaufsmarkt in der Wallstraße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 30jährigen eritreischem Staatsbürger und Passanten. Kurze Zeit später bedrohte der 30 Jährige dann die Passanten mit einer abgeschlagenen Bierflasche. Da zu diesem Zeitpunkt nicht abzusehen war, dass der Mann diese Handlungen einstellt, wurde er auf richterliche Weisung in Gewahrsam genommen.

In Großzöberitz drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden vom 28.12.2016 zum 29.12.2016 gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Gaststätte in der Rödgener Straße ein. Hier wurden die Täter vermutlich bei ihrer weiteren Tatausführung gestört. Der entstandene Sachschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.

In Pouch entwendeten unbekannte Täter im Zeitraum vom 28.12.2016 bis zum 29.12.2016 von einem Bagger und einer Walze mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff. Die Baufahrzeuge waren in dieser Zeit am Lober-Leine-Kanal geparkt. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 600 Euro beziffert.

Am 27.12.2016, 11.44 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass in Zerbst, Güterglücker Straße, in einem Garagenkomplex eine Garage durch unbekannte Täter aufgebrochen wurde. In der Garage befand sich ein Trabant Cabrio. Von diesem Fahrzeug wurden die vordere Stoßstange, die vorderen Lampenringe und die Chromkappen der Rückleuchten entwendet. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,-€.

Am 27.12.2016 drangen unbekannte  Täter zwischen 15.00 und 15.30 Uhr in Sandersdorf, Platz des Friedens, in eine Wohnung ein. Die Bewohnerin hatte ihre Wohnung kurzzeitig zur Erledigung von Einkäufen verlassen und die Tür nicht verschlossen, sondern nur zugezogen. Der oder die Täter durchsuchten die Schränke. Augenscheinlich wurde nichts entwendet.

Am 27.12.2016, 22.00 Uhr, warfen bislang unbekannte Tatverdächtige in Greppin, Franzstraße, einen Knaller über eine Grundstücksmauer. Dieser landete auf einer Gartenbank und entzündete ein darauf liegendes Kleidungsstück. Der Bewohner, welcher durch den Knall alarmiert wurde, konnte den Brand löschen. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 55,-€.

Am 28.12.2016, 09.34 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass in Friedersdorf, An den Gehren, in ein Vereinshaus eingebrochen wurde. Unbekannte Täter versuchten mehrere Stahlblechtüren aufzuhebeln. Dies gelang nicht. An den Türen und der Fassade entstand Sachschaden.

Zwischen dem 21.12. und 28.12.2016 drangen bislang unbekannte Täter in Sandersdorf, Thalheimer Straße, gewaltsam in eine Garage ein. Dazu wurde das Tor mit einer Spitzhacke aufgebrochen. Aus der Garage wurden ein Satz Sommerreifen, ein Damenfahrrad, ein Paar Schneeketten und zwei Paar Abfahrsski entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird mit ca. 1000,-€ beziffert.

Ortseingangstafel entwendet
Im Zeitraum vom 23.12. bis zum 27.12.2016 entwendeten unbekannte Täter das Ortseingangsschild vom Ortsteil Raguhn in der Markeschen Straße. Der entstandene Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt.  

Sachbeschädigung durch Graffiti
Am 30.12.2016 wurden der Polizei in Köthen mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti im Stadtgebiet angezeigt. So haben unbekannte Täter die Fassade eines Wohnhauses in der Springstraße, die Fassade der Kirche St. Maria sowie Gebäude vom  Schloß mit Farbe besprüht. Eine Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.


Brände

Autos in Flammen
In den frühen Morgenstunden des 02.01.2017 kam es auf einem Betriebsgelände einer Verwertungsfirma in Bitterfeld, in der Antonienstraße zu einem Brand. Aus bisher noch ungeklärter Ursache gerieten auf dem Gelände gleich mehrere Autos (Karosserien) in Brand. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Bitterfeld-Wolfen, Greppin und Holzweißig waren mit 41 Kameraden zur Brandbekämpfung vor  Ort. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.  

31.12.2016; 02:50 Uhr; 06780 Zörbig, Pfarrer-Reiche-Straße
Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten zwei PKW‘s, welche in der Pfarrer-Reiche-Straße abgeparkt standen, in Brand. Beide Fahrzeuge, ein Opel und ein Peugeot,  brannten vollständig aus. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Ein angrenzender Gartenzaun wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

31.12.2016; 18:50 Uhr; 06774 Muldestausee, Gröberner Hauptstraße
Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten eine Garage und ein Schuppen in Brand. Diverse Werkzeuge und ein Traktor wurden in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

01.01.2017; 00:40 Uhr; 39261 Zerbst / Anhalt, Feuerberg
Aus bisher ungeklärter Ursache geriet eine Stallung in Brand. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

01.01.2017; 01:30 Uhr; 06780 Zörbig, Leipziger Straße
Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein Altkleidercontainer in Brand. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.

01.01.2017; 03:00 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße
Auf einem Containerstellplatz geriet vermutlich durch das Entsorgen abgebrannter Pyrotechnik ein Restmüllcontainer in Brand. Dabei wurden auch eine Wertstofftonne für Papier, eine Bio-Tonne, die Umzäunung des Containerstellplatzes sowie ein abgeparkter PKW in Mitleidenschaft gezogen.

01.01.2017; 03:05 Uhr; 06766 Bitterfeld-Wolfen, Guts-Muths-Straße
Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten zwei Schuppen in Brand. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.

01.01.2017; 05:10 Uhr; 06774 Muldestausee, Roßdorfer Straße
Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten zwei Wertstoffcontainer für Glas in Brand. Die Schadenshöhe kann derzeit nicht beziffert werden.



Sonstiges

Zwei Patienten entweichen aus Maßregelvollzug Bernburg
Zwei Patienten des Maßregelvollzugs für suchtkranke Straftäter in Bernburg sind am Sonntag, 1. Januar, durch ein ausgehebeltes Fenster aus der Einrichtung geflohen. Bei einer Kontrolle zum Schichtwechsel entdeckten Mitarbeiter des Maßregelvollzugs gegen 21.30 Uhr, dass ein 43-Jähriger und ein 48-Jähriger aus ihrem Patientenzimmer im Erdgeschoss entwichen waren. Die Tat hat sich nach Auswertungen von Videoaufnahmen bereits gegen 17.45 Uhr ereignet. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.
Beide Straftäter sind wegen mehrfachen Diebstahls in besonders schwerem Fall verurteilt, der 48-Jährige darüber hinaus unter anderem wegen mehrfachen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Vom 31.12.2016; 06:00 Uhr bis zum 01.01.2017; 14:00 Uhr wurden u.a. mehrere Sachschäden durch Pyrotechnik angezeigt:

06366 Köthen (Anhalt), Lohmannstr.: Briefkastenanlage eines Mehrfamilienhauses zerstört
06800 Raguhn-Jeßnitz, Conradiplatz:  Briefkastenanlage eines Wohnhauses beschädigt
06388 Südliches Anhalt, Karl-Marx-Straße: Briefkasten eines Wohnhauses beschädigt
06800 Raguhn-Jeßnitz, Anger: Briefkasten eines Wohnhauses beschädigt
06749 Bitterfeld-Wolfen, Brehnaer Straße: Motorhaube eines PKW beschädigt
39261 Zerbst / Anhalt, Alte Brücke: Eingangstür einer Verkaufseinrichtung beschädigt
06800 Raguhn-Jeßnitz, Hauptstraße:  zwei Briefkästen eines Wohnhauses beschädigt


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Sag Ja!