Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 8. Februar >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 13.02.2017 um 09:08:25

Polizei Wittenberg am 8. Februar

Sachbeschädigung am Arsenal

Am 07.02.2017 gegen 15.00 Uhr spielten mehrere Jugendliche und junge Erwachsene in Wittenberg, Arsenalplatz, vor einer dortigen Verkaufseinrichtung Fußball. Dabei sollen sie einen Werbeträger beschädigt haben. Drei Personen wurden von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angetroffen und befragt. Anschließend wurde durch die Polizei die Personalien festgestellt. Von der Verkaufseinrichtung wurde ein Hausverbot ausgesprochen.

Einbruch

Unbekannte Täter sollen am 07.02.2017 gegen 20.00 Uhr in Wittenberg, Gottlieb-Daimler-Straße, die Eingangstür zur Werkstatt einer dortigen kommunalen Einrichtung aufgehebelt haben. Bei Eintreffen der Polizei vor Ort wurden keine Personen angetroffen. Nach Rücksprache mit einer Mitarbeiterin der Einrichtung wurde augenscheinlich nichts entwendet.

Sachbeschädigungen in Coswig

Am 07.02.2017 gegen 14.45 Uhr hat eine polizeilich bekannte Person in Coswig, Am Markt, mehrere Blumentöpfe umgeworfen. Anschließend verschaffte er sich Zugang zum Rathaus und randalierte hier weiter. Hier wurde ein Werbeträger beschädigt. Weiterhin wurde versucht, von außen ein Fenster mit einem Stein einzuwerfen. Der Rahmen des Fensters wurde hierbei beschädigt.

In der Zeit von 18.00 Uhr bis zum 08.02.2017, 06.50 Uhr wurde in Coswig, Schlosstrasse, eine Fensterscheibe von einem medizinischem Versorgungszentrum mit einem Stein eingeworfen. Die Polizei prüft, ob ein Zusammenhang besteht.

Diebstähle aus Kellern

Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 07.02.2017, 15.00 Uhr bis 08.02.2017, 06.00 Uhr in Wittenberg, Lutherstraße, in den Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen sein. Hier sollen diverse Handwerkszeuge, Beamer, PC sowie andere technische Geräte entwendet worden sein. Der Schaden soll im oberen dreistelligen Bereich liegen.

Ein weiterer Kellereinbruch ereignete sich in der Zeit vom 07.02.2017, 21.30 Uhr bis 08.02.2017, 10.30 Uhr in Wittenberg, Thomas-Müntzer-Straße in einem Mehrfamilienhaus. Hier soll Angelausrüstung und ein Computer entwendet worden sein. Die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.

Diebstahl von PKW

Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 02.02.2017, 16.00 Uhr bis 08.02.2017, 06.38 Uhr in Wittenberg, Bahnstraße, einen auf einem dortigen unbefestigten Parkplatz neben dem Hauptbahnhof abgestellten PKW Audi A 4 entwendet haben.

Diebstahl von Handy-Zeugenaufruf

Am 08.02.2017 gegen 10.45 Uhr soll in Wittenberg, Mauerstraße, ein unbekannter Täter aus einem Fahrzeug ein Handy entwendet haben. Der Tatverdächtige flüchtete über die Bürgermeisterstraße in Richtung Markt. Er soll zwischen 25 und 28 Jahren alt sein und zirka 170 bis 180 cm groß. Er trug einen blonden Vollbart, eine dunkle Brille sowie ein Basecap. Er hatte einen dunklen Anorak, dunkle Jeans und Turnschuhe an. Auf dem Rücken trug er einen kleinen dunklen Stadtrucksack. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dieser Straftat oder zur Ergreifung des Täters machen können, melden sich bitte beim Polizeirevier Wittenberg unter der Rufnummer: (03491) 469 291.

Diebstahl von Briefkastenschlüssel

Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 07.02.2017, 22.00 Uhr bis 08.02.2017, 08.00 Uhr in Jessen, Ortsteil Rade, Battiner Landstraße, vor einem Haus einen feststehenden Briefkasten mit Acrylkleber beschmiert haben. Der Schlüssel des Briefkastens, welcher im Schloss steckte, soll entwendet worden sein.

Unfall mit verletzter Person

Am 07.02.2017 gegen 18.15 Uhr befuhr der 66-jährige Fahrer eines PKW Mercedes in Wittenberg die Dessauer Straße auf Höhe der Christuskirche in Richtung Coswig. Er hatte die Absicht nach links auf ein Grundstück abzubiegen und reduzierte die Geschwindigkeit seines Fahrzeuges. Dies bemerkte der hinter seinem Fahrzeug fahrende 46-jährige Fahrer eines Sattelzuges zu spät und fuhr auf den stehenden PKW auf. Hierbei drückte der LKW den Mercedes in den Gegenverkehr gegen einen entgegenkommenden PKW Kia. Der Fahrer des PKW Mercedes wurde bei dem Unfall verletzt. An allen drei Fahrzeugen entstanden Sachschäden, die mit insgesamt zirka 38.000 Euro beziffert werden.

Unfälle mit Sachschäden

Am 07.02.2017 gegen 17.00 Uhr befuhr die 48-jährige Fahrerin eines PKW Skoda in Wittenberg die Hafenbrücke in Richtung Amtsgericht. Auf der Hafenbrücke kam ihr ein Rettungswagen mit Sondersignal entgegen. Sie bremste ihr Fahrzeug daraufhin ab und fuhr an den rechten Fahrbahnrand. Dies bemerkte der hinter ihrem Fahrzeug fahrende 55-jährige Fahrer eines PKW Audi zu spät und fuhr auf. Personen wurden nicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden.

Am 07.02.2017 gegen 18.05 Uhr befuhr die 28-jährige Fahrerin eines PKW Skoda in Wittenberg die Berliner Straße aus Richtung Amtsgericht in Richtung Zentrum. Sie beabsichtigte an der Einmündung Berliner Straße / Puschkinstraße nach links abzubiegen. Da die Lichtzeichenanlage auf „Gelb" umschaltete, bremste sie ihr Fahrzeug ab und brachte es zum Stehen. Dies beachtete die hinter ihrem Fahrzeug fahrende 51-jährige Fahrerin eines PKW VW ungenügend und fuhr auf. Personen wurden nicht verletzt, es entstanden Sachschäden an beiden Fahrzeugen.

Am 08.02.2017 gegen 09.40 Uhr parkte die 56-jährige Fahrerin eines Mercedes Vito ihr Fahrzeug in Jessen, Arnsdorfer Reihe. Da das Fahrzeug nicht gegen Wegrollen gesichert war, setzte es sich in Bewegung, streifte einen Baum und stieß in der weiteren Folge gegen einen Telefonmast. Durch den Aufprall knickte der Mast um und der Telefonkabel wurde zerrissen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Wildunfälle

Am 07.02.2017 gegen 17.15 Uhr befuhr die 56-jährige Fahrerin eines PKW VW die B 187 aus Richtung Dessau-Roßlau kommend in Richtung Coswig. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh. Das Tier konnte flüchten, am PKW entstand Sachschaden.

Am 07.02.2017 gegen 17.25 Uhr befuhr der 62-jährige Fahrer eines PKW Renault die Ortsverbindungsstraße von Linda in Richtung Neuerstadt. Zirka 500 Meter nach dem Abzweig von der L 113 kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh. Das Tier entfernte sich in den nahegelegenen Wald, am PKW entstand Sachschaden.

Am 07.02.2017 gegen 20.35 Uhr befuhr die 56-jährige Fahrerin eines PKW Toyota die B 107 in Gräfenhainichen, Mescheide in Richtung Buchholz/Hochbrücke/B 100. Hier kam es zur Kollision mit einem Fuchs. Der Fuchs verendete an der Unfallstelle und am PKW entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land