Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenende >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 02.06.2017 um 19:17:32

Polizei Wittenberg am Wochenende

Sachbeschädigung in Zschornewitz

Unbekannte Täter sollen in der Nacht zum Samstag, den 27.05.2017, einen Außenspiegel eines PKW Opel beschädigt haben. Dieser war in der Georg-Friedrich-Händel-Straße abgestellt. Teile des beschädigten Spiegels wurden am Boden, neben dem PKW aufgefunden. Vor Ort konnte ermittelt werden, dass in der Nacht, zwischen 01:00 Uhr und 01:15 Uhr, mehrere Personen "gröhlend" die Straße entlang gelaufen sein sollen.


Einbruch in eine Wittenberger Gaststätte

Am 28.05.2017, gegen 04:20 Uhr, drang eine männliche Person, gewaltsam in eine Gaststätte in der Annendorfer Straße ein. In der Gaststätte öffnete er einen Sielautomaten. Hier konnte er von alarmierten Mitarbeitern der Gaststätte festgestellt und bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten werden. Bei dem Einbrecher handelt es sich um einen 37-jährigen Wittenberger.
Er wurde vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung bei Gräfenhainichen:

Am 27.05.2017, 16:25 Uhr, befuhr ein 35-jähriger VW-Fahrer die L 136, aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Zschornewitz. Im Kurvenbereich, Höhe Solarpark, kam er nach rechts, von der Fahrbahn ab, überfuhr ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel und kam dahinter zum Stehen. Im Anschluss versuchte er die Unfallstelle zu verlassen und fuhr dabei rückwärts in den Straßengraben.

Der 35-jährige Fahrzeugführer stand augenscheinlich stark unter Alkoholeinfluss. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 3,42 Promille. Es wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet und im Rahmen dessen eine Blutprobenentnahme veranlasst und durchgeführt. Der Führerschein des 35-Jährigen wurde beschlagnahmt.

Wildunfälle

Am 26.05.2017, um 21:10 Uhr, befuhr eine 39jährige Fahrerin mit ihrem PKW Mazda, die K 2232 aus Richtung Rade kommend in Richtung Klöden, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Rehbock kam, welcher über die Fahrbahn wechselte. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Pkw entstand Sachschaden.

Der 48-jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr am 26.05.2017, um 23:55 Uhr, die K 2011 aus Richtung Thießen kommend in Richtung B 2, als es zu einen Zusammenstoß mit einem Reh kam. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Am 27.05.2017, um 00:20 Uhr, befuhr ein 44-jähriger Seat-Fahrer die L 128, aus Richtung Splau kommend in Richtung Bad Schmiedeberg. Plötzlich querte ein Dachs die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden.

Ein 66-jähriger Fahrzeugführer befuhr am 28.05.2017, um 01:20 Uhr, mit seinem PKW Opel, die K 2218 aus Annaburg kommend in Richtung Löben. Plötzlich betrat ein Wildschwein die Fahrbahn. Mit diesem kam es zum Zusammenstoß. Am PKW entstand Sachschaden. Das Wildschwein rannte weiter auf den angrenzenden Acker.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am 28.05.2017 gegen 06:55 Uhr kommt der 63 – jährige Fahrer des PKW – Suzuki auf der Bundesautobahn 9 auf Höhe Ortslage Coswig in Fahrtrichtung Berlin , auf Grund von Unaufmerksamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. In Folge gelangt er auf die linke von drei Fahrspuren und kommt seitlich liegend zum Stillstand. Dabei verletzt sich die 56 – jährige Ehefrau leicht und wird ins Krankenhaus Dessau - Roßlau eingeliefert. .Der Sachschaden am PKW beträgt ca.7000,-€. Ein Dank an den Ersthelfer und seiner Lebensgefährtin an der Unfallstelle .

Verkehrskontrollen in Wittenberg:

Am Samstag, den 27.05.2017, gegen 01:25 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte im Ortsteil Piesteritz, Dessauer Straße, einen Fahrradfahrer, welcher in Richtung Apollensdorf, auf der Fahrbahn in Schlangenlinien fuhr. Beim Kontrollgespräch nahmen die Beamten bei dem 41-jährigen Wittenberger starken Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Die Durchführung eines Atemalkoholtests lehnte er ab. Die daraufhin angeordnete Blutprobenentnahme wurde im Polizeirevier durchgeführt.

Weiterfahrt wurde untersagt

Am 27.05.2017, gegen 21:40 Uhr wurde in Jessen, Rehainer Straße, ein PKW Peugeot kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass der 57-jährige Fahrzeugführer aus Wittenberg, den PKW vermutlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke führte. Ein vor Ort von ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1, 28 Promille. Die daraufhin angeordnete Blutprobenentnahme wurde in der Jessener Dienststelle durchgeführt. Im Anschluss wurde der Führerschein sichergestellt, eine Weiterfahrt untersagt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Trauerportal