Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 27. Juni >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 29.06.2017 um 15:06:18

Polizei Wittenberg am 27. Juni

Garageneinbruch

Ein oder mehrere unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 25.06.2017, 22:00 Uhr bis zum 26.06.2017, 13:00 Uhr im Gräfenhainicher Ortsteil Zschornewitz gewaltsam in eine Garage eingedrungen sein. Es sei Werkzeug aus der Garage in der Uthmannstraße entwendet worden. Der Schadenshöhe soll im vierstelligen Bereich liegen.

Fahrraddiebstahl

Am 26.06.2017 zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr soll ein Fahrrad in der Wittenberger Lerchenbergstraße entwendet worden sein. Das Fahrrad hätte in einem Fahrradständer am „Kaufland" gestanden und sei mit einem Fahrradschloss gesichert gewesen.

Einbrüche in Pratau

Am 27.06.2017 gegen 09:45 Uhr sollen ein oder mehrere Täter gewaltsam in ein Wohnhaus in der Pratauer Kienbergstraße eingedrungen sein. Dabei sei ein akustischer Alarm ausgelöst worden. Die Hausbewohner befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Haus. Nach erstem Überblick läge der Wert des Diebesgutes im einstelligen Bereich.

In der Pratauer Südstraße soll sich am 27.06.2017 gegen 10:20 Uhr eine unbekannte männliche Person Zutritt zu einem Wohnhaus verschafft haben. Der 74-jährigen Bewohner des Hauses, der sich zuvor im Garten am Haus aufhielt, habe den Täter überrascht. Der Täter soll daraufhin den 74-Jährigen geschlagen haben und geflüchtet sein. Es sei Bargeld in unterer dreistelliger Höhe entwendet worden. Der Täter wird wie folgt beschrieben: etwa 20 bis 30 Jahre alt, 170 – 175 cm groß, kräftig / untersetzt, dunkler Vollbart mit Koteletten, bekleidet mit einem hellen Kapuzenpullover. Weiter soll er einen schwarzen Rucksack mit grünen Streifen mitgeführt haben.

Personen, die Angaben zum Sachverhalt oder zur Identität des Täters machen können werden gebeten, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491/469-0 oder per E-Mail an prev-wittenberg@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Verkehrsunfall in der Wittenberger Lutherstraße

Ein 54-jähriger Opelfahrer fuhr am 26.06.2017 gegen 17:05 Uhr in Wittenberg rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt auf die Lutherstraße. Dabei stieß er mit einem Pkw VW zusammen, der zu diesem Zeitpunkt die Lutherstraße in Richtung Berliner Straße befuhr. Personen wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

Aufgefahren

Am 27.06.2017 gegen 07:20 Uhr befuhr ein 73-jähriger Fahrer eines Pkw Ford die Rudolf-Breitscheid-Straße in Gräfenhainichen aus Richtung Gröbener See in Richtung Stadtzentrum. In Höhe der Gartenanlage fuhr er auf einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Multicar auf. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

Wildunfälle

Auf der B 107 zwischen dem Gewerbegebiet „Dessora Park" und Oranienbaum kollidierte ein Pkw Kia am 26.06.2017 gegen 22:30 Uhr mit einem Hirsch. Der Hirsch lief in den angrenzenden Wald weiter. Am Pkw entstand Sachschaden

Am 27.06.2017 gegen 03:15 Uhr befuhr ein 54-Jähriger mit einem Pkw Skoda die B 107 aus Richtung Göritz in Richtung Coswig. Etwa 200 m vor dem Ortseingang Coswig lief ein Reh auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Skoda. Das Reh lief anschließend weiter. Am Pkw entstand Sachschaden.

Am 27.06.2017 gegen 03:15 Uhr konnte ein 69-jähriger Fahrer eines Pkw Opel auf der L 123 zwischen Boßdorf und Kropstädt den Zusammenstoß mit einem Wildschwein nicht verhindern. Das Schwein lief nach dem Zusammenstoß weiter. Am Pkw entstand Sachschaden.

Die Polizei bittet um Mithilfe

Durch das Polizeirevier Wittenberg wurde bei Durchsuchungen unter anderem ein Schlüsselbund mit markanten, hochwertigen Schlüsseln und einem sogenannten NFC- Chip mit dem Aufdruck einer Zahlenkombination aufgefunden. Solche NFC- Chips werden z.B. für Zeiterfassungssysteme verwendet.

Bisher konnte die Herkunft dieses Schlüsselbundes nicht geklärt werden.

Wer erkennt dieses abgebildete Schlüsselbund wieder bzw. kann Hinweise zu diesem Schlüsselbund und dem NFC- Chip geben? Hinweise bitte an das Polizeirevier Wittenberg, Tel.: 03491/ 469-0 per E-Mail an: prev-wittenberg@polizei.sachsen-anhalt.de.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Trauerportal