Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizeireport vom 4. Juli 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 04.07.2017 um 16:35:16

Polizeireport vom 4. Juli 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen

Polizeireport vom 4. Juli 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen Polizeireport vom 4. Juli 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 01. bis 04. Juli 2017.


Verkehrslage
 
In der Ortslage Trebbichau kollidierte eine 52jährige Fahrerin mit einem Reh. Sie fuhr am 03.07.2017 gegen 05:35 Uhr, mit ihrem PKW Opel in Richtung Wulfen. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am 03.07.2017 gegen 08:45 Uhr auf der Landstraße 146 ereignete. Ein 69jähriger Fahrer eines PKW Dacia befuhr die L146 aus Richtung Cörmigk kommend in Richtung Gröbzig. Beim Überqueren der Kreuzung, beachtete er den vorfahrtsberechtigten PKW Alfa Romeo einer 61jährigen Fahrerin, welche die L148 aus Könnern kommend in Richtung Köthen befuhr, nicht und kollidierte mit diesem.  
 
Auf der Landstraße 57, am „Stiefelknecht
“, kam es am 03.07.2017 gegen 10:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 47jähriger Fahrer eines LKW Mercedes Sprinter befuhr die L57 aus Richtung Dobritz kommend mit der Absicht, nach links auf die L55 in Richtung Zerbst aufzufahren. Dabei übersieht er den vorfahrtsberechtigten LKW Citroen Nemo einer 29jährigen Fahrerin, welche die L55 aus Richtung Lindau kommend, in Richtung Zerbst befuhr. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.  
 
In Zerbst ereignete sich am 04.07.2017 gegen 09:05 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 86jähriger Fahrer eines PKW Skoda befuhr die Brüderstraße aus Richtung der Wolfsbrücke kommend mit der Absicht, die  Kreuzung Brüderstraße, Salzstraße geradeaus in Richtung Markt zu überqueren. Als er den vorfahrtsberechtigten PKW VW einer 46jährigen Fahrerin bemerkte, welche die Salzstraße befuhr um nach links in die Brüderstraße abzubiegen, hatte der 86jährige die Absicht seinen PKW abzubremsen. Dabei verwechselte er das Brems- mit dem Gaspedal und stieß seitlich gegen den PKW VW. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf 3.500 Euro.      
 
In Bitterfeld wurde am 04.07.2017 gegen 02:45 Uhr, durch Polizeibeamte ein PKW Opel auf der B100 in Richtung Halle mit erhöhter Geschwindigkeit festgestellt. Daher wurde dieser angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Innerhalb der Kontrolle wurde bekannt, dass der 25jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Einem freiwilligen Drogentest stimmte der Fahrer zu. Das Ergebnis fiel positiv aus. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme realisiert.  Gegen den 25 Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet und ihm die Weiterfahrt untersagt. 
 
Zeugenaufruf
Am 03.07.2017 wurde der Polizei gegen 16:30 Uhr, durch einen Fahrzeugführer (Zeuge) telefonisch mitgeteilt, dass er sich mit seinem PKW auf der Landstraße 63 von Dessau nach Aken befindet. 
Vor ihm fährt ein PKW Skoda, dessen Fahrzeugführer eine auffällige und riskante Fahrweise aufweist, indem er mehrfach nach links auf die Gegenfahrbahn lenkte. Am Ortsteingang Aken kam es fast zu einer Frontalkollision mit einem PKW im Gegenverkehr, als der PKW Skoda von der Fahrspur abkam. Der Verkehrsunfall konnte nur durch das Brems- und Ausweichmanöver eines bislang unbekannten Fahrzeugführers im Gegenverkehr verhindert werden. Anschließend lenkte der noch unbekannte Fahrer seinen PKW Skoda nach rechts und fuhr in Richtung Innenstadt Aken fort.
Der PKW konnte durch eingesetzte Beamte zwischen den Ortschaften Kühren und Lödderitz festgestellt und kontrolliert werden. Da bei dem 24jährigen Fahrer der Verdacht der Fahruntüchtigkeit bestand, wurde eine Atemalkoholkontrolle durchgeführt, welche einen Wert von 0,00 Promille anzeigte. Ein im Anschluss durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme realisiert.  Gegen den 24 Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet und ihm die Weiterfahrt untersagt.
Die Polizei bittet nun um Mithilfe und sucht nach dem noch unbekannten Fahrzeugführer/-in, welcher sich im Gegenverkehr befand und eine Frontalkollision abwenden konnte. Die Personen werden gebeten, sich im Polizeirevier Köthen, Friedrich-Ebert-Straße, 39 Tel.: 03496/ 426-0 zu melden. Es kann auch die E-Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.
 
02.07.2017, 14:06 Uhr 
Der 46-jährige Fahrer eines Kraftrades BMW und der 51-jährige Fahrer eines Kraftrades Triumph befuhren versetzt nebeneinander die Lohmannstraße in Köthen aus Richtung August-Bebel-Straße, in Richtung Prosigker Kreisstraße. Der BMW-Fahrer beabsichtigte nach links in die Ludwigstraße abzubiegen, betätigte hierfür den Fahrtrichtungsanzeiger und bog sogleich nach links ab. Da der Triumph-Fahrer linksseitig und nahezu auf Höhe des BMW-Fahrers fuhr, kam es zur Kollision beider Krafträder, infolgedessen beide Fahrzeugführer zu Fall kamen. Der BMW-Fahrer verletzte sich dabei leicht und an den Krafträdern entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 1.500,-€.
 
02.07.2017, 19:30 Uhr 
Während der Streifentätigkeit befuhr der 37jährige Fahrer eines  PKW VW die Leninstraße in Edderitz, als er durch Polizeibeamte angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Bei dieser konnte Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1‰. Zum Zwecke der Beweissicherung wurde nun eine Blutprobenentnahme realisiert. Der Führerschein des 37-Jährigen wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.
 
 
03.07.2017, 04:00 Uhr 
Der 35jährige Fahrer eines PKW VW befuhr in Pouch die Bundesstraße 183 aus Richtung Rösa kommend, als plötzlich und unerwartet ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn querte und es zum Zusammenstoß mit dem PKW des 35-Jährigen kam. Im Zuge dessen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000,-€. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

29.06.2017, 11:35 Uhr 
In Raguhn, Teufelsbreite beschädigte der 45jährige Fahrer eines Entsorgungsfahrzeugs MAN beim Wenden seines Fahrzeugs einen am Straßenrand stehenden Ahornbaum, an welchem Sachschaden entstand.
 
 
29.06.2017 – Verkehrskontrollen 
In Zerbst wurde in der Straße Wolfsbrücke eine Geschwindigkeitskontrolle in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 14:45 Uhr durchgeführt. Hierbei konnten insgesamt fünf Fahrzeugführer angehalten und kontrolliert werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30km/h nachweislich überschritten. Der höchste gemessene Wert betrug 46km/h.
 
Im Bereich Sandersdorf-Brehna wurden im Rahmen der Streifentätigkeit Verkehrskontrollen durchgeführt. Hierbei galt es schwerpunktmäßig die Einhaltung der geltenden Pflicht des Anlegens eines Sicherheitsgurtes zu kontrollieren. Im Zuge dessen konnten in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr insgesamt 11 Verstöße festgestellt werden. Innerhalb der durch die Polizeibeamten eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren können die betroffenen Fahrzeugführer nun mit einem Verwarngeldregelsatz in Höhe von 30,-€ rechnen.
 
 
29.06.2017, 15:05 Uhr – Zeugenaufruf 
In Köthen kam es am Nachmittag zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 17jährige Fahrradfahrerin verletzt wurde. Im Zuge dessen befuhr die 17-Jährige die Merziener Straße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Der unbekannte Fahrer eines PKW befuhr die Alte Straße aus Richtung Im Winkel. Als dieser im Einmündungsbereich nach rechts in die Merziener Straße einbiegen wollte, übersah er die 17jährige, welche eigenen Angaben nach den Radweg in entgegengesetzter Richtung befuhr und kollidierte mit dieser. Im weiteren Verlauf kam sie zu Fall und verletzte sich leicht. Der PKW-Fahrer setzte seine Fahrt in Richtung Kaufland fort und verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.
 
Die Polizei sucht nun nach Zeugen die Hinweise zu dem unbekannten PKW-Fahrer und dem Unfallhergang geben können. Zu dem PKW selbst ist bekannt dass es sich um einen dunkelgrünen Kombi – ein augenscheinlich älteres Modell – gehandelt haben soll.
Ein unbekannter, aufmerksamer Zeuge schien den Unfall bemerkt zu haben und erkundigte sich sofort nach dem Befinden der Radfahrerin. Auch diesen bitten wir, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.
  
26.06.2017, 20:22 Uhr 
In Köthen wurde ein PKW Audi in der Straße Porster Weg fahrend festgestellt, welcher ohne amtliche Kennzeichentafeln im öffentlichen Verkehrsraum fuhr. Daher wurde dieser angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Innerhalb der Kontrolle wurde bekannt, dass der 27jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, das durch ihn genutzte Fahrzeug nicht ordnungsgemäß zugelassen ist und dafür keine Pflichtversicherung besteht. Gegen den 27-Jährigen wurde daher ein Strafverfahren eingeleitet und ihm die Weiterfahrt untersagt.
 
30.06.2017, 00:02 Uhr 
Der 41jährige Fahrzeugführer eines PKW Opel befuhr die Ernst-Thälmann-Straße in Osternienburg, als er durch Polizeibeamte angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Innerhalb der Kontrolle wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, da die Polizeibeamten Alkoholgeruch in dessen Atemluft wahrnahmen. Der ergab einen Wert in Höhe von 1,8‰. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme realisiert, ein Strafverfahren eingeleitet, der Führerschein des 52-Jährigen sichergestellt und ihm die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 52-Jährigen wurde daher ein Strafverfahren eingeleitet und ihm die Weiterfahrt untersagt.
 
30.06.2017, 10:05 Uhr 
Im Zuge einer Verkehrskontrolle wurde in der Brüderstraße in Zerbst ein PKW Skoda angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 52jährige Fahrzeugführer konnte seinen Führerschein und die Zulassungsbescheinigung nicht aushändigen, als auch keine Warnweste vorzeigen.
Weiterhin wurde bekannt, dass für das genutzte Fahrzeug keine gültige Pflichtversicherung besteht. Daher wurde ein Strafverfahren eingeleitet und ihm die Weiterfahrt untersagt.
 
30.06.2017 – Verkehrskontrolle 
Auf Grund von Bürgerbeschwerden wurde in der Zeit von 07:00 Uhr bis 09:00 Uhr eine Verkehrskontrolle in Sandersdorf-Brehna, Ortsteil Heideloh durchgeführt. Hierbei wurde der Polizei mitgeteilt, dass Fahrzeuge die ausgeschilderte Umleitungsstrecke auf Grund der Baustelle in Sandersdorf, Brücke umfahren, indem sie durch die Ortschaft Heideloh fahren und den Wirtschaftsweg zum Stakendorfer Busch, Kreisel Vetro Solar nutzen. Dessen Nutzung ist jedoch durch beidseitige Beschilderung durch das Verkehrszeichen 260 für Krafträder, sowie Kraftwagen und andere mehrspurige Kraftfahrzeuge verboten. Bei der Kontrolle wurden acht Fahrzeuge festgestellt und gegen die Fahrzeugführer Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.
 
Am 30.06.17 gegen 18:30 Uhr befuhr ein 31-jähriger Kradfahrer mit dem Krad Kawasaki die Landstraße 145 vom Kreisverkehr Kleinwülknitz in Richtung Köthen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam er nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge stürzte er und streifte dabei die Leitplanke. Der Kradfahrer wurde schwerverletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Halle gebracht. Am Krad entstand wirtschaftlicher Totalschaden.
 
Am 30.06.17 gegen 14:46 Uhr in Bitterfeld, Am Gelben Wasser wollte die 79-jährige Fahrerin eines PKW Toyota in eine Parklücke fahren und kollidierte dabei mit einem abgeparkten PKW Renault. Es entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.
 
30.06.17 gegen 18:25 Uhr in Bitterfeld, Brehnaer Straße wollte ein 23-jähriger Fahrer mit PKW VW Polo auf dem Parkplatz rückwärts aus einer Parkbucht fahren. Dabei kollidierte er mit einem dahinter fahrenden PKW VW Golf. Es entstand Sachschaden.
 
Am 01.07.17 gegen 01:15 Uhr befuhr ein 27-jähriger Fahrer mit dem PKW Daimlerchrysler die B 185 aus Richtung Dessau in Richtung Köthen. An der Einmündung Elsnigk kam es zur Kollision mit einem Reh. Das Reh wurde nicht an der Unfallstelle aufgefunden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Am 01.07.17 gegen
10:00 Uhr beabsichtigte der 70jährige Fahrzeugführer eines PKW VW Golf in Weißandt-Gölzau, B183, Tankstelle zu tanken. Beim Heranfahren an die Zapfsäule streifte der Verkehrsteilnehmer den abgeparkten PKW VW Polo eines 49jährigen Tankstellenbesuchers. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1300€.
 
Am 01.07.17 gegen 13:35 Uhr befuhr die 42jährige Fahrzeugführerin eines PKW Chevrolet die L 136 von Thurland kommend in Richtung Tornau. Nur einige hundert Meter nach dem Ortsausgang Thurland kollidierte die Verkehrsteilnehmerin mit einem Wildschwein. Der Sachschaden ist bislang nicht bezifferbar
 
Am 01.07.17 gegen 22:06 Uhr befuhr eine 58-jährige Fahrerin mit dem PKW Smart auf der Landstraße 63 von Aken in Richtung Kühren, dabei kam es zu einen Kollision mit einem Reh. Der Sachschaden wird auf 600 € geschätzt.
 
Am 01.07.17 gegen 22:00 Uhr
kam es in Köthen an der Kreuzung Friedrich-Ebert-Straße/ Kastanienstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine 27-jährige Fahrerin mit dem PKW Audi befuhr die Friedrich-Ebert-Straße stadteinwärts. Ein 18-jähriger Fahrer mit dem PKW befuhr die Kastanienstraße in Richtung Bahnhof. Im Bereich der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Sachschaden wird auf 13.000 € geschätzt.
 
Am 02.07.17 gegen 10:10 Uhr befuhr die 79jährige Fahrzeugführerin eines PKW Nissan die Triftstraße in Pouch mit Fahrtrichtung B 100. Beim Auffahren auf die B 100 übersah die Verkehrsteilnehmerin den 74jährigen vorfahrtberechtigten Fahrzeugführer eines Kraftrad MZ, welcher auf der B 100 in Richtung Gossa unterwegs war und kollidierte mit diesem. Der 74jährige Unfallbeteiligte erlitt Kopfverletzungen bei dem Zusammenstoß und wurde durch Rettungskräfte in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden wird auf ca. 3.750€ geschätzt.
 
Autobahnen
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 02.07.2017 gegen 00:56 Uhr wurde ein Kleintransporter Fiat Ducato beim Parken auf der Schwerlastspur auf dem PP Rosselquelle in Richtung Berlin gesichtet und einer Kontrolle unterzogen. Im dortigen Bereich herrscht absolutes Halteverbot. Während des Gesprächs wurde Atemalkoholgeruch beim Fahrer wahrgenommen. Eine Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,45 %o. Nach einer Befragung, von einem auf dem Parkplatz befindlichen Zeugen, und der Dokumentation der äußeren Umstände, lag der Verdacht nahe, dass der Fahrer unter Alkoholeinfluss gefahren ist. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt.
 
Kriminalitätslage

 
Einbruch in Garage
Im Zeitraum vom 01.07.2017 bis zum 03.07.2017 drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam im Ortsteil Wolfen, Reudener Straße, in eine Garage ein. Aus der Garage wurden einige Sprühdosen sowie diverse Kleinwerkzeuge entwendet. Laut Eigentümer entstand ein Schaden von ca. 160 Euro.

Versuchter Einbruch in Einkaufsmarkt
In Weißandt-Gölzau, Gewerbepark versuchten mehrere unbekannte Täter gegen 23:00 Uhr des 02.07.2017 gewaltsam in einen Einkaufsmarkt einzudringen, indem sie eine Seitenscheibe des Marktes zerstörten. Im Anschluss flüchteten sie vom Tatort, ohne den Markt zu betreten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000,-€.
 
 
Einbruch in Verkaufseinrichtungen 
In der Nacht zum 03.07.2017 drangen unbekannte Täter in Bitterfeld-Wolfen, Ortsteil Holzweißig gewaltsam in ein Lebensmittelgeschäft ein und durchsuchten dieses, samt dem darin befindlichen Büroraum. Ob etwas entwendet wurde, kann derzeit nicht gesagt werden. Es entstand Sachschaden in einer unbekannten Höhe.
 
Auch in den Ortslagen Wolfen und Sandersdorf drangen Unbekannte in derselben Nacht jeweils in ein Lebensmittelgeschäft ein. Hierbei wurde jeweils eine Tür gewaltsam geöffnet und beschädigt.
Aus dem Geschäft in Wolfen entwendeten die Täter Bargeld, sowie eine Kaffeemaschine. In Sandersdorf hatten es die Täter bislang auf Lebensmittel abgesehen. Ob Weiteres entwendet wurde ist nicht bekannt.
 
In Bitterfeld, Anhaltstraße versuchten Unbekannte in eine Verkaufseinrichtung gewaltsam einzudringen, indem sie die Schaufensterscheibe des Geschäfts zerstörten. Dem ersten Anschein nach wurde aus dem Inneren der Räumlichkeiten nichts entwendet, jedoch ein Sachschaden von rund 1.000,-€ verursacht.
 
Kennzeichendiebstähle

In der Nacht vom 02. zum 03.07.2017 entwendeten unbekannte Täter die amtlichen Kennzeichentafeln eines PKW Daimlerchrysler, welcher in der Melanchthonstraße in Zscherndorf ordnungsgemäß abgeparkt wurde.
 
Auch von einem PKW Mercedes-Benz aus der Franzstraße in Greppin wurden beide Kennzeichentafeln entwendet. Der Sachverhalt wurde um 09:40 Uhr des 03.07.2017 bei der Polizei angezeigt.
 
Garageneinbruch
In der Zeit vom 02.07.2017, 09:00 Uhr bis zum 03.07.2017, 09:15 Uhr drangen Unbekannte gewaltsam in eine Garage in der Reudener Straße in Wolfen ein und entwendeten daraus ein E-Bike, samt Zubehör. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 1.000,-€. 

In den Morgenstunden des 01.07.17 in Aken, Dessauer Landstraße haben unbekannte Täter an einem PKW Ford die Motorhaube und die Kennzeichentafel beschädigt. Der Schaden wird auf 500 € geschätzt.
 
Im Zeitraum von April 2017 bis zum 01.07.2017 drangen bislang Unbekannte gewaltsam in eine Gartenlaube in Zerbst, Amtsmühlenweg ein und entwendeten u.a. ein Rollgerüst. Der Schaden beläuft sich vorläufig auf 200€, die Kriminalpolizei ermittelt.
 
Im Tagesverlauf des 30.06.2017 beschädigten Unbekannte ein Garagentor in Wolfen, Damaschkestraße. Die Schadenshöhe steht bislang noch aus. Die Kriminalpolizei ermittelt.
 
In der Nacht vom 30.06.17 zum 01.07.17 entwendeten bislang unbekannte Täter die Kennzeichentafeln eines abgeparkten PKW VW in Sandersdorf, Thalheimer Straße. Die Ermittlungen hierzu dauern an.
 
In der Nacht vom 30.06.17 zum 01.07.17 drangen bislang Unbekannte gewaltsam in ein im Umbau befindliches Ladengeschäft in Brehna, Heinrich-Hertz-Straße ein und entwendeten Baumaschinen. Der Schaden wird vorerst auf etwa 2000€ geschätzt.
 
In der Zeit zwischen dem 23.06.17 bis zum 01.07.17 entwendeten unbekannte Täter in Zerbst, OT: Wertlau, Querstraße Gartengeräte aus der Garage eines Einfamilienhauses. Der Stehlschaden beläuft sich auf vorläufig geschätzte 150€.
 
Im Tagesverlauf des 01.07.17 drangen bislang Unbekannte gewaltsam in den Innenraum eines in Aken, Köthener Chaussee ordnungsgemäß abgeparkten PKW Dacia ein. Hierbei wurde eine Scheibe zerstört, Angaben zum Stehlgut sowie zur Schadenshöhe stehen noch aus.
 
In der Nacht vom
01.07.17 zum 02.07.17 versuchten bislang Unbekannte in Bitterfeld, Paul-Lincke-Straße vergeblich gewaltsam in ein Einfamilienhaus einzudringen. Die unbekannten Täter beschädigten bei der Tatausführung die Hauseingangstür und verursachten Sachschaden in Höhe von etwa 300€. Die Kriminalpolizei ermittelt.
 
In der Nacht vom 01.07.17 zum 02.07.17 drangen bislang Unbekannte in Jeßnitz, Alte Teichstraße gewaltsam in ein Nebengelass einer Gartenlaube ein und entwendeten u.a. Gartengeräte. Der Stehlschaden wird auf vorläufige 500€ geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.
 
In der Nacht vom 01.07.17 zum 02.07.17 drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in den Keller eines Mehrfamilienhauses in Wolfen, Dessauer Allee ein und entwendeten u.a. Campingzubehör. Der Sachschaden ist bislang nicht bezifferbar.
 
 
Sonstiges
 
Freilaufende Tiere 
Zum wiederholten Mal kam es in Zerbst zum Einsatz der Polizei auf Grund zweier auf einer Verkehrsstraße befindlicher Kälber. Die Färsen beliefen die Landstraße 57 in den Abendstunden des 02.07.2017, als ein Passant die Tiere auf der Straße wahrnahm und die Polizei informierte. Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren die Tiere bereits in ein angrenzendes Feld geflüchtet.
 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land