Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 20. Juli >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 24.07.2017 um 09:41:38

Polizei Wittenberg am 20. Juli

Brand von Heu

Am 19.07.2017 zündete ein 30jähriger Mann aus Gräfenhainichen um 17.55 Uhr zwischen Bleddin und Wartenburg ein Stück trockenes Feld an. Dadurch verbrannte eine circa 2 bis 3 Meter große Fläche. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Die Schadenshöhe wurde noch nicht beziffert. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brand eingeleitet.

Fahrraddiebstahl

In den frühen Morgenstunden des 20.07.2017 sollen drei unbekannte Täter in der Rothemarkstraße in Wittenberg ein Fahrrad entwendet haben. Der Geschädigte habe um 00.26 Uhr noch gesehen, dass die Personen zwei weitere Räder mit sich führten. Im Rahmen einer sofortigen Absuche der Umgebung konnten in der Dessauer Straße zwei Personen mit zwei Fahrrädern festgestellt und überprüft werden. Die beiden Personen gaben an, die Räder hinter dem Schmetterlingspark gefunden zu haben. Das entwendete Fahrrad des Geschädigten sowie die dritte Person wurden nicht aufgefunden. Die beiden Räder wurden sichergestellt. Bisher wurden sie nicht als gestohlen gemeldet.

Diebstahl aus Einkaufsmarkt

Unbekannte Täter drangen am 20.07.2017 um 01.51 Uhr gewaltsam in einen Einkaufsmarkt in der Kemberger Straße in Bad Schmiedeberg ein. Nach ersten Erkenntnissen seien mehrere Zigarettenschachteln und Tabaktüten entwendet worden. Der Schaden soll sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Auf der Flucht haben der oder die Täter mehrere Schachteln und Tüten verloren. Diese wurden vor Ort kriminaltechnisch untersucht und anschließend an den Eigentümer zurückgegeben. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls in besonders schwerem Fall.

Beschädigung eines Schlosses

Im Tatzeitraum vom 17.07.2017 / 18.00 Uhr bis zum 20.07.2017 / 11.00 Uhr sollen unbekannte Täter in der Straße der Jugend in Jessen ein Garagenschloss beschädigt haben, sodass dieses unbrauchbar wurde. Bereits davor soll dies ebenfalls schon einmal geschehen sein. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Verkehrsunfall mit verletzten Personen

Am 19.07.2017 ereignete sich um 16.33 Uhr auf der B 100 Kreuzung Bergwitz / Kemberg ein Verkehrsunfall mit einer schwer und einer leicht verletzten Person. Nach ersten Erkenntnissen befuhr die 26jährige Fahrerin eines Audis die L 129 aus Richtung Kemberg kommend in Richtung Bergwitz. Im Kreuzungsbereich der B 100 kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Opel, dessen 29jährige Fahrerin die B 100 aus Richtung Eutzsch kommend befuhr. Eine Fahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bergwitz aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Beide wurden zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die B 100 war von 16.46 Uhr bis 17.18 Uhr voll gesperrt. Anschließend erfolgte bis 18.12 Uhr eine halbseitige Vorbeileitung des Verkehrs an der Unfallstelle. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Wildunfälle

Der 25jährige Fahrer eines Audis befuhr am 19.07.2017 um 21.22 Uhr die K 2011 aus Richtung Mochau kommend in Richtung Schmilkendorf, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn von rechts nach links kreuzte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Pkw.

Um 22.33 Uhr befuhr eine 54jährige Nissan-Fahrerin die B 187 von Coswig kommend in Richtung Roßlau. In Höhe der Ortslage Klieken wechselte plötzlich ein Rehbock über die Fahrbahn, mit welchem es in der weiteren Folge zum Zusammenstoß kam. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Fahrerin nach Unfallflucht ermittelt

Am 20.07.2017 fuhr eine vorerst unbekannte Fahrzeugführerin um 08.05 Uhr in Wittenberg von einem Parkplatz einer Arztpraxis in der Berliner Straße. Dabei streifte sie einen parkenden Seat sowie den rechten Pfosten der Grundstücksausfahrt. Anschließend habe sie sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Fahrerin, eine 66jährige Frau aus dem Landkreis Wittenberg, konnte ermittelt werden. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Beim Ausweichen angestoßen

Der 58jährige Fahrer eines Audis befuhr am 20.07.2017 um 11.59 Uhr den Parkplatz des Netto-Marktes in der Westendstraße in Zahna. Als er einer Tüte auswich, kam er zu weit nach rechts und stieß gegen einen parkenden Opel. An beiden PKW entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal