Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 30. November >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 01.12.2017 um 14:26:28

Polizei Wittenberg am 30. November

Diebstahl von Geld aus Automaten

Unbekannte Täter brachen am 29.11.2017 zwischen 15.00 Uhr und 16.00 Uhr in der Lerchenbergstraße in Wittenberg einen Kondomautomaten auf. Dieser befindet sich auf einer Toilette in einem Einkaufsmarkt. Aus dem Automaten sei nur das Bargeld entwendet worden. Um wieviel Geld es sich dabei handelt, konnte bisher nicht ermittelt werden.

Diebstahl eines Spiegelglases

Im Tatzeitraum vom 29.11.2017 / 17.00 Uhr bis zum 30.11.2017 / 07.30 Uhr entwendeten unbekannte Täter im Beethovenring in Coswig das Spiegelglas eines VW Golf.

Anruferin teilt Sachbeschädigung durch Graffiti / NS Zone u.a.

Bei Eintreffen vor Ort wird durch die AE Mende angezeigt, dass UT mehrere Außenwände und die Einkaufskorbunterstellverkleidung durch Graffiti beschmiert haben.

Sachbeschädigung durch Graffiti

Unbekannte Täter beschmierten in der Zeit vom 29.11.2017 / 20.30 Uhr bis zum 30.11.2017 / 11.12 Uhr zwei Wände sowie die Einkaufskorbunterstellverkleidung eines Einkaufsmarktes mit Graffiti. Die Polizei hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfälle

Der 35jährige Fahrer eines Skodas befuhr am 29.11.2017 um 17.40 Uhr die L 131 von Rehsen in Richtung Gohrau. Etwa fünfhundert Meter hinter der Ortslage Rehsen kam es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Fuchs. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das verletzte Tier wurde durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst.

Um 19.22 Uhr befuhr eine 28jährige Seat-Fahrerin die B 2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Kropstädt, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam, welches von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Ein 20jähriger VW-Fahrer befuhr am 30.11.2017 um 06.10 Uhr die L 129 aus Richtung Bad Schmiedeberg kommend in Richtung Kemberg. Kurz hinter dem Abzweig nach Meuro lief plötzlich ein Wildschwein von links nach rechts über die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Es verletzte sich derart, dass es am Unfallort verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall

Am 29.11.2017 wurde im Zörnigaller Weg in Mühlanger aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Zörnigall um 18.15 Uhr ein schwerverletzter 47jähriger Mann aus dem Landkreis Wittenberg sowie ein Fahrrad auf der Fahrbahn liegend aufgefunden. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 zu melden.

Seitlich zusammengestoßen

Am 29.11.2017 standen um 20.40 Uhr auf der B 187 an der Ampel Buroer Feld ein 37jähriger Lkw-Fahrer auf der Linksabbiegerspur und ein 48jähriger BMW-Fahrer auf der Geradausspur. Beim Anfahren wechselte der Lkw-Fahrer plötzlich auf die Geradeausspur, wobei es zum seitlichen Zusammenstoß mit dem BMW kam. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Bus streifte Müllfahrzeug

Ein 53jähriger Busfahrer befuhr am 30.11.2017 um 06.30 Uhr in Reuden die Straße Am Fliethbach aus Richtung Zentrum kommend in Richtung B 100. In Höhe der Hausnummer 2 streifte er mit dem linken Außenspiegel ein am rechten Fahrbahnrand in Richtung Zentrum stehendes Müllfahrzeug. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die sechs im Bus befindlichen Kinder blieben unverletzt.

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 29.11.2017 um 22.54 Uhr ein Pkw Honda in der Schulstraße in Wittenberg angehalten und die Fahrerin kontrolliert. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,49 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen die 35jährige Frau aus Sachsen gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Auch in der Thomas-Müntzer-Straße in Wittenberg wurde am 30.11.2017 um 02.00 Uhr ein Pkw Skoda angehalten, dessen 24jähriger Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,08 Promille. Auch hier wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein beschlagnahmt und eine entsprechen Strafanzeige gegen den jungen Mann aus Wittenberg gefertigt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Trauerportal