Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 15. Dezember >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 18.12.2017 um 12:05:04

Polizei Wittenberg am 15. Dezember

Fahrraddiebstähle

Im Tatzeitraum vom 11.12.2017 / 14.00 Uhr bis zum 14.12.2017 / 14.00 Uhr sollen unbekannte Täter aus einem Gemeinschaftsschuppen in der Berliner Chaussee in Wittenberg ein weißes 26" Damenfahrrad mit zwei Fahrradkörben entwendet haben. Das Rad sei nach Angaben der Geschädigten gesichert darin abgestellt gewesen. Der Schaden soll sich auf circa dreihundert Euro belaufen.

Am 14.12.2017 entwendeten unbekannte Täter zwischen 07.30 Uhr und 16.30 Uhr ein 29" Fahrrad der Marke Scott, welches im Bereich des Gräfenhainichener Bahnhofs in der Eisenbahnstraße abgestellt war. Lediglich das Vorderrad samt Schloss, welches an einem Metallfahrradständer angeschlossen war, ließen der oder die Täter zurück.

Brand eines Hundekissens

Am 14.12.2017 kam es gegen 20.20 Uhr im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Thomas-Müntzer-Straße in Wittenberg zum Brand eines Hundekissens, welches in einem Fahrradkorb abgelegt war. Kameraden der Feuerwehr löschten das Feuer. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Diebstahl eines Pkw

Im Tatzeitraum vom 14.12.2017 / 17.00 Uhr bis zum 15.12.2017 / 07.30 Uhr sollen unbekannte Täter in der Florian-Geyer-Straße in Wittenberg einen VW Passat entwendet haben.

Diebstahl aus Räumlichkeiten eines Vereins

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Freitag gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Vereins in Wittenberg, Am Hafen, ein. Nach ersten Erkenntnissen seien ein Beamer sowie ein Receiver entwendet worden.

Verkehrsunfälle mit leicht verletzten Personen

An der Hafenbrücke in Wittenberg kam es am 14.12.2017 um 15.00 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Der 18jährige Fahrer eines VWs fuhr im stockenden Verkehr auf einen vor ihm befindlichen Renault einer 55jährigen Fahrerin auf. Der junge Mann erlitt einen Schock und wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Eigenen Angaben zufolge überquerte eine 61jährige Frau am 15.12.2017 um 07.22 Uhr in Oranienbaum die Friedrichstraße, um in ihren abgestellten Pkw einzusteigen. Dabei wurde sie von dem rechten Außenspiegel eines Pkw Opel erfasst, dessen 53jähriger Fahrer die Friedrichstraße in Richtung B 107 befuhr. Die Frau kam nicht zu Fall, wurde jedoch leicht verletzt. Sie wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Auf dem ALDI Parkplatz in der Dessauer Straße in Wittenberg stieß ein unbekannter Fahrzeugführer am 14.12.2017 zwischen 06.30 Uhr und 17.20 Uhr beim Ein-oder Ausparken gegen einen parkenden Ford Fiesta. Anschließend habe er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Polizei hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfälle

Am 14.12.2017 befuhr ein 31jähriger Skoda-Fahrer um 17.30 Uhr die B 187 von der Anschlussstelle BAB 9 kommend in Richtung Coswig. Etwa eineinhalb Kilometer hinter der BAB wechselte plötzlich ein Reh von links kommend über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh verschwand anschließend auf den angrenzenden Acker.

Um 21.35 Uhr befuhr der 54jährige Fahrer eines VW in Horstdorf die Straße Zum Heidehügel in Richtung Oranienbaum, als es plötzlich zur Kollision mit einem Reh kam, welches von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Ein 56jähriger Ford-Fahrer befuhr am 15.12.2017 um 00.20 Uhr die Straße Zum Weinberg aus Richtung Annaburger Straße kommend in Richtung Reiterhof. In Höhe des Reiterhofs überquerte plötzlich ein Reh von links kommend die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier, welches am Unfallort verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Zusammenstoß zweier Pkw

Am 14.12.2017 befuhr ein 60jähriger Renault-Fahrer um 18.30 Uhr die Braunsdorfer Straße in Wittenberg aus Richtung Coswig kommend mit der Absicht, nach links auf den Parkplatz des dortigen Imbiss zu fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden vorfahrtberechtigten Peugeot, dessen 43jährige Fahrerin die Braunsdorfer Straße in Richtung B 187 befuhr. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge wurden derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Fahrbahn wurde während der Unfallaufnahme einseitig in Richtung Coswig gesperrt.

Zusammenstoß mit Radfahrer

Der 52jährige Fahrer eines Ford Transit befuhr am 15.12.2017 um 07.05 Uhr in Wittenberg die Schillerstraße aus Richtung Berliner Straße kommend in Richtung Sternstraße mit der Absicht, nach rechts auf ein Grundstück abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in gleicher Richtung fahrenden 14jährigen Radfahrer. Der Jugendliche, welcher angab, ohne eingeschaltete Beleuchtung gefahren zu sein, hatte Glück. Er blieb unverletzt. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Zu schnell auf winterglatter Fahrbahn

Die Fahrerin eines VWs befuhr am 15.12.2017 um 07.40 Uhr in Kemberg die Reudener Straße in Richtung Schützenplatz. In Höhe der Weinbergstraße fuhr sie bei Eisglätte mit unangepasster Geschwindigkeit, sodass sie in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet und mit dem entgegenkommenden VW kollidierte. Es entsteht Sachschaden an beiden Pkw. Verletzt wurde niemand.

Von der Fahrbahn abgekommen

Eigenen Angaben zufolge befuhr ein 57jähriger Nissan-Fahrer am 15.12.2017 um 09.05 Uhr die K 2235 von Arnsdorf in Richtung Jessen. Nach dem Durchfahren einer leichten Linkskurve kam er nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. Der Fahrer hatte Glück, er blieb unverletzt. Am PKW, am Baum sowie an der Bankette entstand Sachschaden.

Ins Rutschen geraten

Am 15.12.2017 befuhr ein 23jähriger Audi-Fahrer um 11.00 Uhr die L 123 aus Richtung Straach kommend in Richtung Berkau. In einer Linkskurve am Ortseingang Berkau bremste er sein Fahrzeug ab. Dabei kam er auf Grund von Schneeglätte ins Rutschen und stieß in der weiteren Folge gegen eine Grundstücksumfriedung aus Feldsteinen und streifte eine Straßenlaterne. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land