Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 22. Dezember >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 27.12.2017 um 09:53:43

Polizei Wittenberg am 22. Dezember

Diebstahl einer Geldbörse

Am 21.12.2017 sollen unbekannte Täter in einem Einkaufsmarkt in der Berliner Straße in Coswig eine Geldbörse aus einer Handtasche entwendet haben. Nach Angaben der 79jährigen Geschädigten habe sie ihre Tasche an den Einkaufswagen gehängt. An der Kasse stellte sie dann das Fehlen der Geldbörse fest. Darin sollen sich Bargeld in zweistelliger Höhe sowie persönliche Dokumente befunden haben.

Die Polizei rät: Hängen Sie Taschen und Rucksäcke nicht an den Einkaufswagen und legen Sie diese auch nicht darin ab, wenn sich darin Geld und andere Wertgegenstände befinden. Langfinger beobachten ganz gezielt, um dann in einem günstigen Moment zumeist die Geldbörse zu entwenden. Dabei genügt ein kurzer Moment der Unachtsamkeit. Empfehlenswert ist es auch, wichtige Gegenstände am besten körpernah in einer Innentasche der Jacke aufzubewahren. So können sich solche Diebstähle nahezu vermeiden lassen.

Unbekannte drangen in Schuppen ein

Im Tatzeitraum vom 19.12.2017 / 16.00 Uhr bis zum 21.12.2017 / 14.30 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Schuppen in Wittenberg, Mittelfeld, ein. Nach Angaben der Geschädigten sei nichts entwendet worden. Der Sachschaden soll sich im unteren dreistelligen Bereich belaufen.

Diebstahl eines Rollstuhls

In der Dommitzscher Straße in Bad Schmiedeberg drangen unbekannte Täter in eine Seitentür einer Garage gewaltsam ein. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei ein elektrischer Rollstuhl entwendet worden. Die Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden. Festgestellt wurde der Diebstahl am 21.12.2017 um 15.09 Uhr.

Fahrraddiebstahl

Unbekannte Täter sollen am 21.12.2017 zwischen 14.00 Uhr und 17.30 Uhr ein 28" Herren E-Bike entwendet haben. Nach Angaben des Geschädigten hatte er sein Rad gesichert vor dem Eingang zum Krankenhaus in einem Fahrradständer abgestellt.

Wildunfälle

Am 21.12.2017 befuhr ein 49jähriger Audi-Fahrer um 16.25 Uhr die B 107 aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Schköna. Circa ein Kilometer vor Schköna kollidierte er mit einem Hirsch, welcher von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. Am PKW entstand derartiger Sachschaden, dass er nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Der Hirsch flüchtete in den angrenzenden Wald.

Um 18.10 Uhr befuhr ein 30jähriger Transporter-Fahrer die B 182 aus Richtung Trebitz kommend in Richtung B 2. Etwa vierhundert Meter vor dem Abzweig B 182 / B 2 wechselte plötzlich ein ausgewachsenes Wildschwein von links kommend über die Fahrbahn. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Während der Keiler am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden. Es war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Der 29jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter befuhr am 22.12.2017 um 07.25 Uhr die L 124 aus Richtung Klein Marzehns kommend in Richtung Straach, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam. Während am Fahrzeug Sachschaden entstand, verschwand das Reh unauffindbar.

Gegen parkendes Fahrzeug gestoßen

Die 75jährige Fahrerin eines Renaults befuhr am 21.12.2017 um 17.25 Uhr in Wittenberg die Rote Landstraße aus Richtung Rothemarkstraße kommend in Richtung Reinsdorf. In Höhe der Hausnummer 17 musste sie auf Grund eines am rechten Fahrbahnrand parkenden Fahrzeugs sowie Gegenverkehr verkehrsbedingt anhalten. Jedoch leitete sie den Bremsvorgang offensichtlich zu spät ein und stieß gegen das Heck des parkenden Daimler-Benz. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Ein unbekannter Fahrzeugführer befuhr am 21.12.2017 um 23.00 Uhr in Bad Schmiedeberg den Rehhahnweg vermutlich aus Richtung Zschimmerstraße kommend. Am Ende einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab und stieß mit zwei parkenden Pkw zusammen. Danach soll er nach Zeugenangaben kurz ausgestiegen sein und sich umgesehen haben. Anschließend stieg er in sein Fahrzeug und entfernte sich vom Unfallort. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei hat ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Trauerportal