Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 23. Januar >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 24.01.2018 um 14:49:47

Polizei Wittenberg am 23. Januar

Einbruch in Lagerraum gelang nicht

Am 23.01.2018 wurde der Polizei um 04.11 Uhr angezeigt, dass unbekannte Täter zwischen 02.20 Uhr und 02.30 Uhr am Markt in Wittenberg gewaltsam die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses öffneten. Anschließend versuchten sie, die Stahlblechtür eines Lagerraumes aufzuhebeln. Dies gelang jedoch nicht. Der Schaden soll sich im oberen dreistelligen Bereich belaufen.

Kellereinbrüche – Polizei gibt Verhaltenshinweise

Wie der Polizei am 23.01.2018 um 07.05 Uhr angezeigt wurde, drangen unbekannte Täter zwischen 05.30 Uhr und 05.40 Uhr gewaltsam in sieben Keller eines Mehrfamilienhauses in der Halleschen Straße in Wittenberg ein. Nach bisherigen Erkenntnissen sei nichts entwendet worden.

Auf Grund der gehäuften Einbrüche in Kellern bittet die Polizei die Bewohner, insbesondere von Mehrfamilienhäusern, bei der Wahrnahme verdächtiger Geräusche umgehend die Polizei unter 110 oder 03491 / 4690 zu informieren. Schauen Sie nicht nach, sondern beobachten, falls möglich, am geschlossenen Fenster die Hauseingangstür. Falls sich dort ein oder mehrere verdächtige Personen aufhalten oder fluchtartig entfernen, merken Sie sich die Fluchtrichtung sowie Angaben, um die Person beschreiben zu können. Zuletzt konnten die unbekannten Täter immer unerkannt flüchten, als sie von nachschauenden Anwohnern bemerkt wurden.

Eindringen in Räumlichkeiten einer Praxis misslang

Im Tatzeitraum vom 22.01.2018 / 18.00 Uhr bis zum 23.01.2018 / 10.30 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus in der Collegienstraße in Wittenberg ein. In der weiteren Folge versuchten sie im Kellerbereich in die Räumlichkeiten einer Praxis zu gelangen. Dies gelang jedoch nicht.

Wildunfälle

Der 43jährige Fahrer eines Skodas befuhr am 22.01.2018 um 16.36 Uhr die L 124 aus Richtung Nudersdorf kommend in Richtung Straach. Auf halber Strecke etwa wechselte plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn, welches mit dem Skoda zusammenstieß. In der weiteren Folge schleuderte das Tier gegen den Toyota einer entgegenkommenden 31jährigen Fahrerin. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Am 23.01.2018 um 05.30 Uhr befuhr eine 40jährige VW-Fahrerin die L 129 aus Richtung Bergwitz kommend in Richtung Selbitz. Plötzlich wechselten zwei Wildschweine von links kommend über die Fahrbahn, wobei es mit einem der Tiere zum Zusammenstoß kam. Das Fahrzeug wurde derart beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Das verletzte Schwein wurde mit mehreren Schüssen aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst.

Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw

Am 22.01.2018 ereignete sich um 17.30 Uhr in der Belziger Straße in Reinsdorf in Höhe der Rehfeldstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem VW Golf und einem Honda Accord. Dabei kam es zu Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Die beiden 36 und 79jährigen Fahrer blieben unverletzt.

Fußgängerin mit Außenspiegel gestreift

Am 22.01.2018 erschien um 19.35 Uhr eine 34jährige Opel-Fahrerin bei der Polizei und gab an, dass sie um 17.30 Uhr die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Möhlau kommend in Richtung Jüdenberg befuhr. In gleicher Richtung soll am rechten Fahrbahnrand eine Fußgängerin mit Hund gelaufen sein. Da diese dunkle Sachsen trug, habe sie die Frau erst spät bemerkt und in der Folge mit dem rechten Außenspiegel gestreift. Der Spiegel riss dadurch ab. Die Opel-Fahrerin habe daraufhin angehalten und sich mit der Fußgängerin unterhalten. Da es ihr ihren Angaben zufolge gut ging, wurden im beiderseitigen Einvernehmen keine Personalien ausgetauscht. Die Polizei bittet deshalb die Fußgängerin, sich zum Zwecke der Aufnahme der Personalien im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder in der Außenstelle Gräfenhainichen zu melden.

Im Vorbeifahren gestreift

Nach eigenen Angaben befuhr ein 25jähriger Opel-Fahrer am 22.01.2018 um 22.20 Uhr in Coswig die Geschwister-Scholl-Straße aus Richtung Ziko kommend. Dabei touchierte er einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Renault. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden.

Zusammenstoß zwischen Peugeot und Daewoo

Am 23.01.2018 befuhr eine 66jährige Peugeot-Fahrerin um 09.30 Uhr in Bad Schmiedeberg die Lindenstraße aus Richtung Netto-Markt kommend mit der Absicht, nach rechts auf die L 128 in Richtung Pretzsch abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Daewoo, dessen 67jährige Fahrerin die L 128 aus Richtung Söllichau kommend in Richtung Pretzsch befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, wobei der Daewoo nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde niemand.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal