Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 28. Februar >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 02.03.2018 um 13:51:06

Polizei Wittenberg am 28. Februar

Diebstahl aus Vorgarten

Am 27.02.2018 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 23.02.2018 / 15.00 Uhr bis zum 26.02.2018 / 16.00 Uhr in der Wartenburger Straße in Trebitz eine circa 55 cm x 35 cm große Steckfigur aus einem Vorgarten entwendet haben. Der Schaden soll sich im zweistelligen Bereich belaufen.

Diebstahl von Kennzeichentafeln

Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 27.02.2018 / 15.00 Uhr bis zum 28.02.2018 / 09.00 Uhr in der Straacher Landstraße in Straach von einem Transporter beide Kennzeichentafeln abgebaut und entwendet haben. Das Fahrzeug war auf einem umfriedeten Grundstück abgestellt.

Wildunfall

Der 36jährige Fahrer eines VW befuhr am 27.02.2018 um 17.50 Uhr die L 121 aus Richtung Coswig kommend in Richtung Zieko. Circa zweihundert Meter vor der Brücke über die A9 querten zwei Rehe von links kommend die Fahrbahn. Eines der Tiere kollidierte dabei seitlich mit seinem Fahrzeug und lief dann in den Wald zurück. Am PKW entstand Sachschaden.

Schranken schlugen auf Sattelanhänger auf

Nach Zeugenangaben überquerte der unbekannte Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Sattelanhänger am 27.02.2018 um 15.32 Uhr den Bahnübergang im Heuweg in Wittenberg aus Richtung B 187 kommend, als sich die Schranken bereits senkten. In der weiteren Folge schlugen diese auf den Sattelanhänger auf. Der Fahrer soll daraufhin kurz gestoppt, dann aber unerlaubt weitergefahren sein. Anschließend kam es zu einer Störung der Schrankenanlage und sie öffneten sich vorerst nicht. Nach ersten Erkenntnissen war an den Schranken kein sichtbarer Schaden entstanden. Nach mehreren Zugdurchfahrten mit Schrittgeschwindigkeit funktionierte die Anlage wieder ordnungsgemäß. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

Rückwärts angestoßen

Nach Angaben der Unfallbeteiligten fuhr eine 54jährige Renault-Fahrerin am 28.02.2018 um 09.40 Uhr in der Wartenburger Straße in Globig rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt aus. Dabei stieß sie gegen einen seitlich an der Einfahrt abgestellten VW. Dabei entstand Sachschaden.

Aufgefahren

Am 28.02.2018 befuhren ein 85jähriger VW-Fahrer und eine 82jährige Skoda-Fahrerin um 10.55 Uhr in Coswig die B 187 in Richtung Roßlau. Als der VW-Fahrer verkehrsbedingt bremsen musste, beachtete die Skoda-Fahrerin dies ungenügend und fuhr auf den VW auf. Dabei entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand.

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Am 27.02.2018 wurden gegen 18.37 Uhr zwei männliche Personen durch einen Mitarbeiter des Wachschutzes dabei beobachtet, wie sie sich im Arsenal Wittenberg einen Joint gedreht haben. Daraufhin informierte er umgehend die Polizei. Durch die Beamten wurden die beiden 19 und 31 Jahre alten Männer aus dem Landkreis Wittenberg belehrt und mit dem Tatvorwurf konfrontiert. Beide Herren gaben daraufhin zu, sich einen Joint gedreht zu haben. Außerdem wurden bei dem Älteren der beiden Cannabis und andere drogentypische Gegenstände aufgefunden und sichergestellt. Gegen Beide wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Kinder auf dem Schwanenteich

Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizei am 27.02.2018 mit, dass sich mehrere Kinder auf dem Schwanenteich in Wittenberg befinden. Die Beamten konnten vier 12jährige Kinder feststellen. Sie wurden vom Teich verwiesen und auf die Gefahren aufmerksam gemacht. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei darum, dass Eltern ihre Kinder über die Gefahren beim Betreten von Gewässern aufklären.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land