Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 23. März >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 26.03.2018 um 09:25:10

Polizei Wittenberg am 23. März

Fahrraddiebstahl

Am 23.03.2018 ging eine schriftliche Anzeige über den Diebstahl eines Fahrrades bei der Polizei ein. Demnach sollen unbekannte Täter am 16.03.2018 zwischen 06.29 Uhr und 13.46 Uhr in Annaburg ein schwarzes Damenfahrrad entwendet haben. Das Rad sei nach Angaben der Anzeigenerstatterin gesichert in einem Fahrradständer am Bahnhof abgestellt gewesen.

Beim Wenden angestoßen

Der 60jährige Fahrer eines Ford Transit mit Anhänger beabsichtigte am 22.03.2018 um 17.20 Uhr in einer Wendeschleifen in der Straße der Befreiung in Wittenberg zu wenden. Dabei stieß er gegen einen dort widerrechtlich parkenden Pkw Ford. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Wildunfälle

Am 22.03.2018 befuhr ein 51jähriger VW-Fahrer um 18.55 Uhr die L 131 aus Richtung Seegrehna kommend in Richtung Rehsen, als plötzlich ein Reh von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte und mit dem Fahrzeug zusammenstieß. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Die 52jährige Fahrerin eines Kia befuhr am 23.03.2018 um 06.00 Uhr die B 100 aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Eutzsch. Plötzlich kam es zum Zusammenstoß mit einem Hasen, welcher von links auf die Fahrbahn hoppelte. Das Tier überlebte den Unfall nicht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Verkehrszeichen umgefahren

Am 23.03.2018 befuhr ein 20jähriger VW-Fahrer um 06.40 Uhr in Wittenberg die Bahnstraße aus Richtung Ernst-Kamieth-Straße mit der Absicht, nach links auf die Straße Am Hauptbahnhof abzubiegen. Dabei habe er die Verkehrsinsel übersehen und ein Verkehrszeichen umgefahren. Nach dem Unfall sei er seinen Angaben zufolge etwas panisch gewesen und erst einmal weitergefahren. Kurze Zeit später meldete sich der junge Mann dann im Polizeirevier Wittenberg und begab sich anschließend zurück zum Unfallort. Ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

Beim rückwärts Ausparken zusammengestoßen

Nach Angaben beider Unfallbeteiligten fuhren ein 64jähriger VW-Fahrer und eine 52jährige Seat-Fahrerin am 23.03.2018 um 09.40 Uhr gleichzeitig rückwärts aus ihrer Parklücke in der Pfortenstraße in Gräfenhainichen aus und übersahen sich gegenseitig. Beide beobachteten ihren Angaben zufolge eine Fußgängerin, welche zwischen ihren Fahrzeugen entlang lief. Am VW und am Seat entstand Sachschaden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Unser Land