Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenende >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 30.04.2018 um 12:17:30

Polizei Wittenberg am Wochenende

Ladendiebstahl in Zahna

Am Freitag, dem 27.04.2018, 19:50 Uhr, wurden zwei Kinder dabei beobachtet, wie sie Pfanddosen in den Leergutautomaten eines Discounters in der Westendstraße gaben und danach durch eine sich daneben befindliche Tür gingen. Dadurch gelangten sie hinter den  Automaten und entnahmen die Pfanddosen wieder, um sie erneut „durchlaufen" zu lassen.

Die eingesetzten Beamten nahmen vor Ort eine entsprechende Strafanzeige entgegen. Weiterhin wurde den 11- und 13-jährigen Kindern erhielten ein Hausverbot für den Discounter ausgesprochen. Danach wurden sie zu ihrer Wohnadresse verbracht und den Eltern übergeben.

Verkehrsunfall in Wittenberg

Am 27.04.2018, um 16:10 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Fahrzeugführer mit seinem PKW Audi die Dessauer Straße, in Richtung Hafenbrücke. Auf Höhe des Autohauses BMW musste er verkehrsbedingt halten. Dieses beachtete eine hinter ihm fahrende 24-jährige VW-Fahrerin nicht und fuhr auf. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 4000,- €.

Wildunfälle

Am 28.04.2018, um 02:10 Uhr, befuhr die 19-jährige Fahrerin eines PKW Peugeot die Landstraße 113 aus Richtung Groß Naundorf kommend in Richtung Labrun. Ca. 1 km vor der Ortslage Labrun lief ein Reh auf die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Reh verschwand im angrenzenden Gelände.

Am 28.04.2018, um 19:35 Uhr, befuhr ein 45jähriger Mitsubishi-Fahrer die K 2027 aus Richtung Reinharz kommend in Richtung Bad Schmiedeberg, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam, welches über die Fahrbahn wechselte. Das Tier verendete am Unfallort. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Am 28.04.2018, gegen 21:10 Uhr, befuhr ein 45-jähriger Skoda-Fahrer die L 114 aus Richtung Battin kommend in Richtung Grabo, als plötzlich ein Reh über die Fahrbahn wechselte und mit dem Fahrzeug kollidierte. Während das Reh verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Am 28.04.2018, gegen 23:05 Uhr, befuhr ein 42-jähriger VW-Fahrer die K 2012 von Jahmo kommend in Richtung Weddin. Hinter der Ortslage Jahmo lief plötzlich einem Rehbock auf die Fahrbahn, wo es zum Zusammenstoß mit dem PKW kam. Es entstand Sachschaden am Fahrzeug. Der Rehbock wurde verletzt und musste von den Beamten durch ein Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst werden.

Trunkenheit im Verkehr

Am Samstag, 28.04.2018, gegen 03:00 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte in Wittenberg, einen 31-jährigen Radfahrer, welcher die Dessauer Straße ohne die erforderliche Beleuchtung befuhr.

Beim Kontrollgespräch nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,85 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Mann aus Wittenberg gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle im Stadtgebiet Wittenberg wurde am 28.04.2018, gegen 04:14 Uhr, in der Falkstraße der Fahrer eines Pkw VW angehalten und kontrolliert. Beim Kontrollgespräch wurde Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,34 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den 30-jährigen Mann aus Wittenberg gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Am Samstag, den 28.04.2018, gegen 21:20 Uhr, kontrollierten Polizeibeamte  in der Wittenberger Rothemarkstraße einen Radfahrer. Dieser nutzte die gesamte Breite des Radweges und erweckte den Anschein einer unsicheren Fahrweise. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,13 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den 27-jährigen Mann aus Wittenberg gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 29.03.2018, gegen 03:40 Uhr, in Wittenberg, Dessauer Straße, auf Höhe der Einfahrt zum OBI Baumarkt, ein Radfahrer auf der Fahrbahn fahrend festgestellt, obwohl ein Radweg vorhanden war. Dieser wurde eingehalten und beim anschließenden Kontrollgespräch konnten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft wahrnehmen.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,55 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den 32-jährigen Mann aus Wittenberg gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal