Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 23. Mai >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 24.05.2018 um 14:28:22

Polizei Wittenberg am 23. Mai

Diebstahl von Kennzeichentafeln

Wie der Polizei am Dienstagnachmittag angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 18.05.2018 / 16.00 Uhr bis zum 22.05.2018 / 06.30 Uhr in der Puschkinstraße in Wittenberg von einem Fiat sowie einem Peugeot  die jeweils hintere Kennzeichentafel entwendet haben. Die Fahrzeuge waren auf einem umfriedeten Gelände abgestellt.

Unbekannte drangen in Geräteschuppen ein

Im Tatzeitraum vom 22.05.2018 / 22.00 Uhr bis zum 23.05.2018 / 10.15 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen Geräteschuppen eines Schrebergartens in Jessen, Alte Schweinitzer Straße, ein. Nach Angaben der Geschädigten sei jedoch nichts entwendet worden.

Sachbeschädigung an Pkw

In der Nacht zum Mittwoch entfernten unbekannte Täter in der Ernst-Thälmann-Straße in Groß Naundorf von einem dort abgestellten Pkw Hyundai die Zierleiste der rechten Fahrzeugseite. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Auffahrunfall mit leicht verletzten Personen

Am 22.05.2018 ereignete sich um 16.25 Uhr auf dem Potsdamer Ring in Wittenberg ein Auffahrunfall zwischen vier Fahrzeugen. Eine 47jährige Opel-Fahrerin, eine 19jährige Renault-Fahrerin, sowie ein 19jähriger Kia-Fahrer fuhren  auf dem rechten Fahrstreifen von der Hafenbrücke kommend in Richtung T-Stück. Unmittelbar hinter der Fußgängerampel mussten sie verkehrsbedingt anhalten. Ein hinter ihn fahrender 40jähriger Transporter-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den haltenden Kia auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Kia auf den Renault und dieser wiederum auf den Opel geschoben. Der Kia-Fahrer sowie seine 20jährige Beifahrerin klagten über Rückenschmerzen und wurden zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An allen vier Fahrzeugen entstand Sachschaden. Durch Kameraden der Feuerwehr wurden ausgelaufene Betriebsstoffe gebunden.

Wildunfälle

Der 32jährige Fahrer eines Skodas befuhr am 22.05.2018 um 22.00 Uhr die B 100 aus Richtung Gröbern kommend in Richtung Gräfenhainichen. Plötzlich wechselte ein Wildschwein von rechts nach links über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Schwein verendete am Unfallort.

Am 22.05.2018 erschien um 23.19 Uhr ein 45jähriger VW-Fahrer bei der Polizei und teilte mit, dass er um 22.15 die B 187 aus Richtung Holzdorf kommend in Richtung Schweinitz befuhr, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Reh kam. Am Unfallort hatte er zunächst keinen Schaden bemerkt. Später fiel ihm auf, dass sein linkes Blinklicht und der linke Scheinwerfer defekt sind und ein Ohr des Tieres im Scheinwerfer steckte.

Ein 53jähriger Hyundai-Fahrer befuhr am 23.05.2018 um 04.10 Uhr die K 2218 aus Richtung Löben kommend in Richtung Abzweig Annaburg / Schweinitz, als plötzlich ein Reh von links kommend über die Fahrbahn wechselte. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Zusammenstoß zwischen zwei Pkw

Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhren eine 38jährige Ford-Fahrerin und ein 78jähriger Citroen-Fahrer am 23.05.2018 um 09.30 Uhr in Zschornewitz die Straße des Friedens in Richtung Möhlau. Die Ford-Fahrerin beabsichtigte, nach links auf einen Parkplatz zu fahren und habe ihren Angaben zufolge den Blinker gesetzt. Auf Grund von Gegenverkehr musste sie zunächst anhalten und bog dann ab. Der Citroen-Fahrer habe durch die Sonne den Blinker nicht gesehen und setzte zum Überholen an. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge und zu Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Zusammenstoß beim Abbiegen

Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr ein 69jähriger Suzuki-Fahrer am 23.05.2018 um 09.55 Uhr in Wittenberg die Hans-Lufft-Straße in Richtung Dobschützstraße mit der Absicht, nach rechts auf die Dobschützstraße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten VW, dessen 64jähriger Fahrer die Dobschützstraße in Richtung Piesteritz mit der Absicht befuhr, nach links auf den Parkplatz des Zoogeschäftes abzubiegen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 22.05.2018 um 16.05 Uhr in der Berliner Straße in Wittenberg der Fahrer eines Pkw Kia angehalten und kontrolliert. Dabei nahmen die Beamten deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,01 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den 58jährigen Mann aus Wittenberg gefertigt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Sag Ja!