Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenende >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 05.06.2018 um 15:53:30

Polizei Wittenberg am Wochenende

Sachbeschädigung durch Graffiti in Wittenberg:

Durch unbekannte Täter wurde in der Zeit vom 01.06.2018, 18:00 Uhr bis zum 02.06.2018, 07:10 Uhr ein abgeparkter Sattelauflieger, welcher auf einem Parkplatz in der Wallstraße steht, mit Farbe besprüht. Es wurden mehrere unleserliche Schriftzüge in silberner und schwarzer Farbe auf den Sattelauflieger aufgesprüht. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Am 03.06.2018 gegen 10:00 Uhr wurde die Polizei über weitere Graffiti-Schmierereien am Bunkerberg informiert. Vor Ort wurde festgestellt, dass im größeren Ausmaß die Spiegelgläser der Aussichtsplattformen mit Sprayfarbe und Fasermalstiften beschmiert wurden.

Die Polizei bittet Zeugen die Hinweise zu verdächtigen Personen geben können bzw. Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit den Taten stehen könnten, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491/4690 zu melden.

Ladendieb in Wittenberg

Ein Ladendiebstahl wurde der Polizei am 02.06.2018, um 17:19 Uhr, gemeldet. Ein 36-jähriger Wittenberger wurde bei einem Ladendiebstahl auf frischer Tat durch einen Mitarbeiter eines Supermarktes in der Wittenberger Friedrichstraße gestellt. Der Beschuldigte wollte zehn Flaschen Bier, welche er in seinem Rucksack verpackt hatte und ein Päckchen Tabak, welches er in seiner Hosentasche versteckte hatte, ohne zu bezahlen aus dem Supermarkt entwenden. Durch die Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren gegen den Beschuldigten eröffnet.

Verkehrsunfall in Gräfenhainichen

Am 03.06.2018, gegen 02:55 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Radfahrer die Gartenstraße in Gräfenhainichen. Der Fahrradfahrer kam während der Fahrt zu Fall und beschädigte einen rechten Außenspiegel eines abgeparkten PKW Toyota. Während der Unfallaufnahme und Befragung wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Radfahrers wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,15 Promille. Es wurde bei dem Beschuldigten eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wildunfälle

Am 02.06.2018, um 10:30 Uhr, befuhr ein 35-jähriger Fahrer eines PKW Mercedes Benz die Kreisstraße 2002 aus Luko kommend in Richtung Düben. Circa einen Kilometer vor Düben überquerte ein Reh von rechts kommend die Fahrbahn. Es kam zur Kollision, am PKW entstand Sachschaden, das Reh verendete vor Ort.

Am 02.06.2018, um 23:30 Uhr, befuhr eine 61-jährige Fahrerin eines PKW Mercedes Benz die Bundesstraße 187 von Roßlau kommend in Richtung Coswig. Auf Höhe der Ortslage Klieken lief ein Stück Rehwild von rechts kommend auf die Fahrbahn und wurde mit der rechten Fahrzeugseite erfasst. Am Fahrzeug der Unfallbeteiligten entstand Sachschaden. Das betroffene Reh lief nach Angaben der Unfallbeteiligten nach dem Zusammenstoß davon.

Am 03.06.2018, um 00:50 Uhr, befuhr ein 43-jähriger Peugeot-Fahrer die Landstraße 123 aus Richtung Straach kommend in Richtung Pülzig, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Stück Rehwild kam. Am PKW entstand Sachschaden, das verletzte Reh musste mit einem Schuss aus der Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst werden.

Trunkenheit im Verkehr

Am Samstag, den 02.06.2018, um 14:45 Uhr wurde in der Dessauer Straße in Wittenberg ein PKW Renault einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während des Kontrollgespräches wurde bei der 58-jährigen Fahrzeugführerin aus Wittenberg Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest vor Ort ergab einen vorläufigen Wert von 2,64 Promille.

Bei der Beschuldigten wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Am Sonntag, den 03.06.2018, gegen 03:45 Uhr wurde eine Polizeistreife auf einen PKW mit abgelaufenen Kurzzeitkennzeichen in der Straße der Befreiung in Wittenberg aufmerksam. Es erfolgte eine Verkehrskontrolle des betroffenen Fahrzeuges. Bei dem Kontrollgespräch mit dem Fahrzeugführer nahmen die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,45 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, die amtlichen Kennzeichen beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 22-jährigen Mann aus Wittenberg eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Sag Ja!