Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 4. Juli >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 05.07.2018 um 14:39:36

Polizei Wittenberg am 4. Juli

Betrüger am Telefon ausgetrickst

Wie der Polizei am 03.07.2018 angezeigt wurde, rief eine unbekannte männliche Person bereits am 21.06.2018 bei einer älteren Frau aus Bergwitz an und gab sich als Polizeibeamter aus. In der Folge gab dieser vermeintliche Polizist an, dass in Bergwitz eingebrochen worden sei und fragte die Dame, ob sie etwas gesehen habe. Diese wiederum reagierte pfiffig und gab dem unbekannten Anrufer zu verstehen, dass sie gern später ins Büro der Polizei nach Kemberg kommt. Daraufhin legte der Anrufer unverzüglich auf.

Fahrraddiebstahl

Am 03.07.2018 sollen unbekannte Täter zwischen 14.00 Uhr und 17.35 Uhr in der Eisenbahnstraße in Wittenberg Piesteritz ein 28" Damenfahrrad der Marke Rehberg entwendet haben. Nach Angaben des Geschädigten habe er das Rad gesichert im Fahrradständer am Bahnhof abgestellt.

Aufmerksamer Zeuge stellt Sprayer auf frischer Tat

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Neuen Hafen in der Elbreihe in Vockerode am 03.07.2018 um 22.40 Uhr drei Graffiti Sprayer festgestellt. Er hielt die Personen fest und informierte die Polizei. Der Sachverhalt hatte sich bestätigt. Die drei Jugendlichen im Alter von 15 bis 17 Jahren hatten die Rückseite eines Trafohäuschens mit Farbe besprüht. Es konnten bei den Jugendlichen entsprechende Farbdosen aufgefunden und sichergestellt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Graffiti wurde eingeleitet.

Diebstahl von Kennzeichentafeln

In der Nacht zum Mittwoch wurden von unbekannten Tätern Am Alten Bahnhof in Wittenberg die beiden Kennzeichentafeln eines Pkw Honda abgerissen und entwendet. Das Fahrzeug war auf einem dortigen Parkplatz ordnungsgemäß abgestellt.

Diebstahl eines E-Bikes

Am 04.07.2018 sollen unbekannte Täter zwischen 10.30 Uhr und 11.15 Uhr in der Collegienstraße in Wittenberg ein 28" Damen E-Bike entwendet haben. Das Rad sei gesichert auf einem Innenhof abgestellt gewesen. Der Schaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich belaufen.

Im Vorbeifahren gestreift

Der 63jährige Fahrer eines VW befuhr am 04.07.2018 um 08.25 Uhr die L 121 aus Richtung Krakau kommend in Richtung Ragösen. Dabei bemerkte er einen parkenden Kleintransporter zu spät und streifte diesen im Vorbeifahren. Dabei entstand Sachschaden.

Fließenden Verkehr nicht beachtet

Eine 32jährige Pkw-Fahrerin beabsichtigte am 04.07.2018 um 10.55 Uhr, in Jessen, Alte Wittenberger Straße, aus ihrem Fahrzeug auszusteigen. Beim Öffnen der Tür beachtete sie nicht einen im fließenden Verkehr befindlichen Pkw, sodass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Dabei entstand geringer Sachschaden.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Am 04.07.2018 kam es um 11.30 Uhr auf der Kreuzung Teucheler Weg / Annendorfer Straße in Wittenberg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem VW und einem Skoda. Die 25jährige Skoda-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren derart beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Brände

Zwischen den Ortschaften Serno und Weiden brannten am 03.07.2018 gegen 16.16 Uhr circa zwanzig Hektar Acker, Wiese und Wald. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Auch ein Löschhubschrauber der Bundeswehr kam zum Einsatz. Durch einen Polizeihubschrauber wurde die Lage erkundet. Das Feuer konnte durch Kameraden der Feuerwehr circa fünfzig Meter vor der Ortslage Serno gestoppt werden, sodass für die Bewohner keine Gefahr mehr bestand. Für die Ortslage Weiden hat ebenfalls keine Gefahr bestanden. Durch Polizeibeamte wurde die Straße zwischen Serno und Stakelitz von Schaulustigen mit Pkw beräumt. Zur Klärung der Brandursache wurde ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet. Es finden immer noch Restlöscharbeiten statt. Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

Am 03.07.2018 wurde die Polizei um 15.17 Uhr über einen Brand circa 150 Meter hinter der Ortslage Lubast in Richtung Tornau linksseitig, etwa fünfzig Meter von der B 2 entfernt informiert. Nach ersten Erkenntnissen brannten Unterholz und Gras in einer Ausdehnung von circa 20 x 20 Metern. Das Feuer wurde von Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Der Fahrzeugverkehr aus Richtung Kemberg wurde während der Löscharbeiten über Lubast umgeleitet. Am Baumbestand soll nach Angaben der Revierleiterin der betroffenen Forstabteilung kein Sachschaden eingetreten sein. Die Polizei hat ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.

Wie der Polizei am 04.07.2018 angezeigt wurde, kam es bereits am 03.07.2018 gegen 17.30 Uhr in der Kraftwerkstraße in Zschornewitz bei Lötarbeiten an einer Wasserleitung zum Brand einer Hecke. Das Feuer breitete sich auf das gesamte Nachbargrundstück aus. Dabei wurden unter anderem mehrere Meter Zaun, ein Gartenpavillon, Gartenmöbel, Pflanzen, Bäume, Sträucher  sowie eine Stalltür und Fenster zerstört. Personen kamen nicht zu Schaden. Das Feuer wurde durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Zschornewitz gelöscht. Die Polizei hat ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet.

Fahndungserfolg bei Verkehrskontrolle

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 03.07.2018 um 23.50 Uhr in der Parkstraße zwischen Bülzig und Zahna ein Pkw-Fahrer angehalten und kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass gegen den 34jährigen Wittenberger ein Haftbefehl vorlag. Außerdem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, stand offensichtlich unter den Einfluss von Amphetaminen und führte drogentypische Gegenstände mit sich. Ein umfangreiches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Nach der Durchführung aller zur Beweissicherung notwendigen polizeilichen Maßnahmen wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss

Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 04.07.2018 um 00.20 Uhr auf der B 187 / Ecke Mittelweg in Schweinitz ein 27jähriger Pkw-Fahrer angehalten und kontrolliert. Dabei ergab sich der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen den Mann aus dem Landkreis Wittenberg gefertigt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Trauerportal