Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 09.08.2018 um 08:02:18

Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 02. bis 08. August 2018

Verkehrslage

 
Im Ortsteil Raguhn kam es am 07.08.2018 gegen 14:17 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 50jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot befuhr die Rathausstraße und hatte die Absicht, nach links auf einen Parkplatz abzubiegen. Dabei übersah sie den sich im Gegenverkehr befindlichen PKW Ford und kollidierte mit diesem. Es entstand Sachschaden von geschätzten 6.000 Euro.
 
Im Ortsteil Muldenstein ereignete sich am 07.08.2018 gegen 15:25 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Neue Burgkemnitzer Straße mit der Absicht, nach rechts in die Lönsstraße abzubiegen. Eine nachfolgende Fahrerin eines PKW Opel bemerkte die Situation zu spät und fuhr auf.  Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.
 
Am 07.08.2018 gegen 21:14 Uhr kollidierte der 43-jährige Fahrer eines PKW VW auf der Bundesstraße 187a mit einem Reh. Das Tier, welches in Höhe des Abzweiges Akazienteich die Fahrbahn überquerte, verendete noch an der Unfallstelle. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
 
Ebenfalls mit einem Reh kollidierte ein 56-jähriger Fahrer, als er am 07.08.2018 gegen 22:00 Uhr mit seinem PKW Seat die Landstraße 73 aus Richtung Kleinpaschleben kommend, in Richtung Trinum befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.
 
Geschwindigkeitskontrollen
In den Morgenstunden des 08.08.2018 wurde in der Wülknitzer Straße in Köthen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Hierbei konnten fünf Fahrzeugführer festgestellt und angehalten werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h nachweislich überschritten. Ein Pkw wurde mit einer Geschwindigkeit von 70 km/h gemessen.
 
In Zerbst, Magdeburger Straße wurde am 08.08.2018 in der Zeit von 06:15 Uhr bis 07:15 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 50 km/h. Drei Kraftfahrzeugführer überschritten diese Höchstgeschwindigkeit. Trauriger Spitzenreiter war ein PKW Fahrer der mit 90 km/h gemessen wurde.
 
Im Ortsteil Friedersdorf, Bahnhofstraße wurde ebenfalls am 08.08.2018 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 50 km/h. In der Zeit von 07:10 Uhr bis 09:10 Uhr wurden ca.130 Kraftfahrzeuge gemessen.
 
In Zerbst, Dobritzer Straße wurde am 07.08.2018 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 50 km/h. In der Zeit von 06:15 Uhr bis 08:15 Uhr wurden ca.72 Kraftfahrzeuge gemessen. Sieben Kraftfahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit. „Spitzenreiter“ war ein PKW Fahrer, der mit 89 km/h gemessen wurde.


In den Vormittagsstunden des 05.08.2018 wurde in der Lindenstraße im Ortsteil Prosigk eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Hierbei konnten drei Fahrzeugführer festgestellt und angehalten werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h nachweislich überschritten. Trauriger Spitzenreiter war ein PKW Fahrer der mit 78 km/h gemessen wurde.
 
Im Ortsteil Sandersdorf, Zörbiger Straße wurde am 06.08.2018 in der Zeit von 07:00 Uhr bis 10:00 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 50 km/h. Zehn Kraftfahrzeugführer überschritten diese Höchstgeschwindigkeit. Ein Kraftfahrzeug wurde mit einer Geschwindigkeit von 69 km/h gemessen.
 
Im Ortsteil Radegast, Landstraße 142, Höhe Straße der Einheit in Richtung Hinsdorf, wurde ebenfalls am 06.08.2018 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 30 km/h. In der Zeit von 09:00 Uhr bis 10:45 Uhr überschritten 9 Kraftfahrzeugführer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Ein Pkw wurde mit einer Geschwindigkeit von 61 km/h gemessen.

Am 03.08.2018 wurde im Ortsteil Schora in der Zeit von 07:45 Uhr bis 08:45 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle in der Ringstraße durchgeführt. Hierbei konnten drei Fahrzeugführer festgestellt und angehalten werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h nachweislich überschritten. „Spitzenreiter“ war ein PKW Fahrer, der mit 75 km/h gemessen wurde.

Vier Kraftfahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Ein Pkw wurde mit einer Geschwindigkeit von 83 km/h gemessen.

Am 06.08.2018 gegen 14:35 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in Köthen ein Mann leicht verletzt. Eine 53-Jährige befuhr mit ihrem PKW Mitsubishi die Philipp-Semmelweiß-Straße mit der Absicht, nach links in die Straße Am Wasserturm abzubiegen. Dabei übersah sie den von rechts in ihre Straße einbiegenden PKW Seat eines 35-jährigen Fahrers. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Fahrer des PKW Seat verletzte sich dabei leicht. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt.
 
In Köthen ereignete sich am 06.08.2018 gegen 15:07 Uhr ein weiterer Verkehrsunfall. Ein 30jähriger Fahrer eines Pkw Hyundai befuhr die Weintraubenstraße in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Am dortigen Fußgängerüberweg bremste er seinen PKW ab, um einer Radfahrerin den Übergang zu gewähren. Eine nachfolgende 17-jährige Fahrerin eines MZ Kraftrades bemerkte dies zu spät und fuhr auf den PKW auf. Sie kam zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 400 Euro.
 
Am 06.08.2018 gegen 21:40 Uhr kollidierte der 45-jährige Fahrer eines PKW Audi auf der Köthener Chaussee in Aken mit einem Reh. Das Tier, welches in Höhe der Taubebrücke die Fahrbahn überquerte, verendete noch an der Unfallstelle. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1.500 Euro.
 
Ebenfalls mit einem Reh kollidierte ein 40-jähriger Fahrer als er am 06.08.2018 gegen 21:48 Uhr mit seinem PKW VW die Bundesstraße 187a aus Richtung Osternienburg kommend in Richtung Aken befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
Auf der Bundesstraße 100 kam es am 07.08.2018 gegen 07:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 61-jähriger Fahrer eines PKW Opel befuhr die Brehnaer Straße/B100 in Richtung Halle. Durch ein entgegenkommendes Fahrzeug wurde der Fahrer so stark geblendet, das er nach links von der Fahrbahn abkam und gegen ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel stieß. Der Sachschaden wird auf ca. 1.500 Euro geschätzt.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
In der Sebastian-Bach-Straße in Köthen, stellten die Beamten am 07.08.2018 gegen 00:50 Uhr einen Fahrradfahrer fest. Dieser wurde auf Grund seiner unsicheren Fahrweise angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,77 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 31-jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 

Mehrere Verkehrsunfälle mit Wildbeteiligung
 Am 05.08.2018 gegen 15:47 Uhr ereignete sich auf der L136 ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Der 35-jährige Fahrer eines PKW Audi befuhr die L136 von Merzien in Richtung Köthen wo er kurz vor dem Ortseingang Köthen mit einem Reh kollidierte. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Der Schaden am PKW wird auf 6.000 Euro geschätzt.
 
Am 05.08.2018 gegen 21:00 Uhr kollidierte der 30-jährige Fahrer eines PKW Audi auf der Landstraße 121 zwischen Krakau und Garitz mit einem Reh. Das Tier verschwand auf den angrenzenden Acker. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.
 
Ebenfalls mit einem Reh kollidierte ein 51-jähriger Fahrer als er am 06.08.2018 gegen 01:40 Uhr mit seinem PKW Toyota die Landstraße 144 aus Richtung Zörbig kommend in Richtung Stumsdorf befuhr. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
 
Ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro entstand bei einem Unfall am 06.08.2018 gegen 06:02 Uhr auf der Landstraße 149 zwischen Badetz und Zerbst. Eine 27-jährige Fahrerin eines PKW VW kollidierte hier mit einem wechselnden Reh. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
In der Zimmerstraße in Köthen, stellten die Beamten am 05.08.2018 gegen 00:35 Uhr einen Fahrradfahrer fest. Dieser wurde auf Grund seiner unsicheren Fahrweise in Schlangenlinien angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,87 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 38-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.
 
Am 05.08.2018 gegen 23:18 Uhr wurde im Rahmen der Streifentätigkeit auf der Bundestraße 183, im Ortsteil Gnetsch, ein vorausfahrender PKW Ford angehalten und der Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrzeugführer wies deutliche Ausfallerscheinungen auf, indem er mehrmals die mittlere Fahrbahnbegrenzung überfuhr. Während der Kontrolle wurde bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen. Als er aus seinem PKW ausstieg, schwankte er deutlich. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,96 Promille. Es wurde eine freiwillige Blutprobenentnahme durchgeführt. Gegen den 39-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Südliches Anhalt, Bundesstraße 183
Der Fahrzeugführer eines LKW Mercedes mit Anhänger befuhr die B183 aus Richtung Köthen kommend in Richtung Zörbig. In Höhe Abzweig Arensdorf löste sich aus bisher ungeklärter Ursache ein Reserverad samt Haltevorrichtung vom Anhänger. Das umherfliegende Teil traf einen nachfolgenden PKW Mercedes, einen danach folgenden LKW Peugeot sowie einen aus Richtung Zörbig in Richtung Köthen fahrenden PKW Ford. Der Fahrzeugführer des LKW Peugeot, der Fahrzeugführer des PKW Ford und die Beifahrerin des PKW Ford wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Der Fahrzeugführer des PKW Mercedes blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Der LKW Peugeot sowie der PKW Ford mussten abgeschleppt werden. Bis 16:55 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Mit einem Reh kollidierte ein 52-jähriger Fahrer als er am 02.08.2018 gegen 21:50 Uhr mit seinem PKW Ford die Ortsverbindungsstraße K 2074 aus Richtung Köthen kommend in Richtung Baasdorf befuhr. Das Tier verschwand nach der Kollision in unbekannte Richtung. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.
 
Ebenfalls mit einem Reh kollidierte eine 36-jährige Fahrerin als sie am 02.08.2018 gegen 22:50 Uhr mit ihrem PKW Opel die Bundesstraße 100 aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Roitzsch befuhr. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
Auf der Bundesstraße 183 kam es am 03.08.2018 gegen 05:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 53-jähriger Fahrer eines PKW VW befuhr die B183 aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Köthen. An der Einmündung zur B 184 bog er nach rechts in Richtung Wolfen ab. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr eine Verkehrsinsel, wo er seitlich mit einem Mast der Ampelanlage kollidierte. In der weiteren Folge kam der PKW auf der zweiten Verkehrsinsel zum Stehen. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 53-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,3 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 13.000 Euro geschätzt.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
In der Leipziger Straße in Köthen, stellten die Beamten am 02.08.2018 gegen 23:40 Uhr einen Fahrradfahrer fest. Dieser wurde auf Grund seiner unsicheren Fahrweise in Schlangenlinien angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,2 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und die Weiterfahrt untersagt. Gegen den 18-jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 
Kriminalitätslage
 
Kennzeichendiebstahl
Vermutlich in der Nacht zum 08.08.2018 entwendeten Unbekannte die hintere Kennzeichentafel von einem PKW Skoda, welcher in der Paracelsusstraße im Ortsteil Wolfen abgestellt wurde. Zur Höhe des Sachschadens lagen keine Angaben vor.
 
Diebstahl aus PKW
In Bitterfeld drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden zum 08.08.2018 in ein Wohnmobil ein. Das Fahrzeug war in dieser Zeit in der Einfahrt zum Grundstück in der Friesenstraße geparkt. Aus dem Innenraum des Fahrzeuges entwendeten die Täter eine Handgelenktasche mit persönlichen Dokumenten. Der entstandene Gesamtschaden wird mit ca. 200 Euro angegeben.
 
Sachbeschädigung
Am Morgen des 08.08.2018 stellte die Geschädigte fest, dass sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Restaurant in Köthen, Am Holzmarkt verschaffen wollten. Ein Eindringen in das Objekt gelang zum Glück nicht. Dennoch beschädigten die Täter eine Eingangstür und verursachte  Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Einbruch
Vermutlich in den Nachtstunden zum 07.08.2018 drangen bislang unbekannte Täter in Bitterfeld, Albert-Schweitzer-Straße, gewaltsam in eine Gartenlaube ein. Aus der Laube entwendeten die Täter, einen Rasenmäher sowie diverse Gartengeräte. Die Schadenshöhe wird mit ca. 80 Euro angegeben.
 
Am Vormittag des 07.08.2018 wurde der Einbruch in eine Garage im Ortsteil Friedersdorf, Auenweg, durch Anzeigenerstattung bekannt. Bislang unbekannte Täter verschafften sich gewaltsamen Zutritt zum Inneren der Garage und entwendeten einen Akku-Schrauber, einen Trennschleifer sowie diverse andere Kleinwerkzeuge. Die Schadenshöhe wird mit ca. 500 Euro angegeben.

Diebstahl
Im Zeitraum vom 28.07.2018 bis zum 02.08.2018 verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Betriebsgelände im Ortsteil Wolfen, in der Jahnstraße. Aus einer offen stehenden Halle entwendeten die Unbekannten einen doppelachsigen Anhänger mit einer Hochdruckpumpe.

Einbruch
 
Am 02.08.2018 wurde der Polizei ein Einbruch in einer Garage im Ortsteil Wolfen, Ring der Bauarbeiter, gemeldet. Unbekannte gelangten gewaltsam in die Garage und entwendeten daraus ein Fahrrad, einen Heizlüfter sowie diverse Werkzeuge. Die Schadenshöhe wird mit ca. 200 Euro angegeben.
 
Diebstahl aus PKW
In Bitterfeld drangen unbekannte Täter in den Nachtstunden zum 03.08.2018 gewaltsam in einen VW Transporter ein. Das Fahrzeug war in dieser Zeit Am Park der Chemiearbeiter geparkt. Aus dem Innenraum des Fahrzeuges entwendeten die Täter eine Brieftasche samt Bargeld und persönlichen Dokumenten. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug wird mit ca. 200 Euro angegeben.
 
Am 03.08.2017 wurde der Polizei ein Einbruch in einen PKW Ford gemeldet. Die Geschädigte hatte das Fahrzeug gegen 10:30 Uhr auf einen Parkplatz am Friedhof in Köthen, Güterseeweg, abgestellt. Als sie gegen 10:45 Uhr wieder zum Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass eine Fensterscheibe eingeschlagen wurde. Aus dem Innenraum des Fahrzeuges entwendeten die Täter eine Handtasche mit Geldbörse und persönlichen Dokumenten.
 
Die Polizei empfiehlt in diesem Zusammenhang keine Wertsachen im Fahrzeug zurückzulassen. Auto-Einbrecher haben es in der Regel besonders auf zurückgelassene Wertsachen wie Handtaschen oder Kleidung mit Scheckkarten, Papieren und Bargeld abgesehen. Oft allerdings auch auf das Auto selbst.

 
Sonstiges
 
Verstärkte Polizei-Kontrollen zum Schulbeginn
Die Schulferien gehen zu Ende. Am Donnerstag, 9. August ist der erste Schultag. Das werden auch Autofahrer und andere Verkehrsteilnehmer wieder deutlich zu spüren bekommen. Die Polizei  bittet dazu alle Verkehrsteilnehmer um besondere Aufmerksamkeit und kündigt deshalb wieder verstärkte Kontrollen an. 
 
Mit der verstärkten Polizeipräsenz soll deutlich gezeigt werden, dass Autofahrer in den nächsten Tagen insbesondere in der Nähe von Schulen und Bushaltestellen besondere Vorsicht walten lassen müssen. 
 
Zu erwähnen wäre noch die neu angebrachte Beschilderung „Beginn eines verkehrsberuhigten Bereiches“ auf der Zufahrt zur Grundschule in Gossa, Straße der Jugend. Zum Schulbeginn werden die zuständigen Regionalbereichsbeamten die Einhaltung der Beschilderung verstärkt überwachen und Kontrollen durchführen.

Brandereignis
Polizei und Feuerwehr von Bitterfeld-Wolfen wurden am Abend des 03.08.2018 gegen 11:35 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Gerhart-Hauptmann-Straße im Ortsteil Wolfen alarmiert. Im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses standen Teile einer Küche in Flammen.Der Brand, eine abgestellte Kaffeemaschine auf der eingeschalteten Herdplatte, konnte rasch gelöscht und somit ein Ausbreiten verhindert werden.

Die 76-jährige Bewohnerin hatte das Haus bereits über das Treppenhaus verlassen. Sie wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung in das Gesundheitszentrum in Bitterfeld verbracht. Durch das Feuer wurden die Inneneinrichtung der Küche sowie die Außenfassade beschädigt. Eine Schadenshöhe konnte noch nicht benannt werden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Trauerportal