Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 31. August >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 03.09.2018 um 11:21:26

Polizei Wittenberg am 31. August

Diebstahl aus Garage

Im Tatzeitraum vom 10.08.2018 / 17.00 Uhr bis zum 30.08.2018 / 13.51 Uhr sollen unbekannte Täter in eine Garage im Schleesener Weg in Gräfenhainichen eingedrungen sein und Angelzubehör sowie Campingausrüstung entwendet haben.

Versuchter Enkeltrick

Am 30.08.2018 erhielt eine 88jährige Frau aus Wittenberg gegen 16.00 Uhr einen Anruf von einer Frau, welche sich als ihre Enkelin ausgab und einen finanziellen Engpass vortäuschte. In der Folge forderte die Anruferin mehrere tausend Euro von ihrer angeblichen Oma. Die ältere Dame ließ sich nicht beeindrucken und legte auf. Anschließend erkundigte sie sich bei ihren Familienangehörigen, wobei sich herausstellt, dass es sich am Telefon um eine Betrügerin handelte. Durch ihr absolut richtiges Handeln, blieb ihr ein großer finanzieller Schaden erspart.

Diebstahl von Kennzeichentafeln

Am 30.08.2018 sollen unbekannte Täter zwischen 18.15 Uhr und 19.10 Uhr Am Wasserwerk in Wittenberg beide Kennzeichentafeln eines Pkw Seat entwendet haben.
Im Tatzeitraum vom 30.08.2018 / 19.30 Uhr bis zum 31.08.2018 / 09.00 Uhr sollen unbekannte Täter in der Kreuzstraße in Wittenberg ebenfalls beide Kennzeichentafeln eines weiteren Pkw entwendet haben.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Nach Angaben des 61jährigen Opel-Fahrers befuhr er am 30.08.2018 um 12.40 Uhr in Wittenberg den Dresdener Ring in Richtung Mühlanger. Am Einmündungsbereich zum Potsdamer Ring musste er bei „Rot" anhalten. Ein hinter ihm fahrender 65jähriger Ford-Fahrer bemerkte dies zu spät. Er soll noch gebremst haben, aber auf Grund der regennassen Fahrbahn in der Folge auf den Opel gerutscht sein. Der Ford-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Die Fahrzeuge wurden derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Beim Überholen seitlich zusammengestoßen

Nach eigenen Angaben befuhr ein 74jähriger Ford-Fahrer am 30.08.2018 um 14.10 Uhr die B 187 aus Richtung Listerfehrda kommend in Richtung Jessen. Als er sich circa zweihundert Meter vor einer für ihn verlaufenden Rechtskurve befand, begann er mit einem Überholvorgang von zwei Lkw. Vor diesen fuhr noch ein Bus. Als er sich etwa in Höhe des zweiten Lkw befand, bemerkte er einen entgegenkommenden Ford. In der weiteren Folge kam es zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge und zu Sachschaden. Der 74jährige als auch die 56jährige Ford-Fahrerin blieben unverletzt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Rote Ampel übersehen

Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr ein 82jähriger VW-Fahrer am 30.08.2018 um 14.15 Uhr die B 187 aus Richtung Roßlau kommend in Richtung Coswig mit der Absicht, nach links in die Industriestraße abzubiegen. Dabei übersah er die rote Ampel. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem Daimler Benz, dessen 37jähriger Fahrer die B 187 aus Richtung Coswig kommend befuhr und die Kreuzung bei „Grün" in Richtung Roßlau überquerte. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Verkehrsunfall mit schwer verletzten Personen

Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr eine 37jährige Renault-Fahrerin am 30.08.2018 um 16.55 Uhr die L 129 aus Richtung Bergwitz kommend in Richtung Kemberg. An der Kreuzung zur B 100 beachtete sie das Stopp-Schild nicht und stieß mit einem vorfahrtberechtigten Renault zusammen, dessen 45jährige Fahrerin die B 100 aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Wittenberg befuhr. Die beiden Frauen wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt und ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Brand eines Schuppens

Am 30.08.2018 wurde der Polizei um 12.28 Uhr der Brand eines Gartenchuppens auf einem Grundstück in der Bahnhofstraße in Pretzsch gemeldet. Das Feuer wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Der Schaden soll sich auf mehrere tausend Euro belaufen. Die Polizei hat zur Klärung der genauen Brandursache ein Brandermittlungsverfahren eingeleitet, nicht ausgeschlossen ist ein technischer Defekt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Sag Ja!