Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 3. September >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 04.09.2018 um 14:35:58

Polizei Wittenberg am 3. September

Diebstahl von Kabel

Im Tatzeitraum vom 31.08.2018 / 15.00 Uhr bis zum 03.09.2018 / 06.30 Uhr entwendeten unbekannte Täter im Baustellenbereich in der Wallstraße in Wittenberg von mehreren Straßenlaternen die jeweils überständigen Kabel, welche aus der Erde herausragten.

Unbekannte beschädigten Metallabdeckung

Im exakt dem gleichen Zeitraum haben unbekannte Täter eine Metallabdeckung zu einem Kellerfenster eines Schulgebäudes in Wittenberg, An der Stiege, beschädigt.

Diebstahl einer Lichtleiste

Unbekannte Täter gelangten in der Zeit vom 31.08.2018 / 17.30 Uhr bis zum 03.09.2018 / 06.00 Uhr auf ein umfriedetes Firmengelände in der Alten Wittenberger Straße in Jessen. In der Folge entwendeten sie die komplette Lichtleiste eines Pkw-Anhängers.

Sachbeschädigung auf Schulhof

Auf einem Schulgelände in der Schlossstraße in Oranienbaum zerstörten unbekannte Täter eine Sitzgruppe aus Holz, eine weitere wurde beschädigt. Der Schaden soll sich im unteren dreistelligen Bereich belaufen.

Beschädigung einer Scheibe

Am 03.09.2018 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter in der Schillerstraße in Wittenberg an einem Schulgebäude eine Scheibe eines Türflügels beschädigt haben. Die Scheibe ist dadurch gesplittert. Der Schaden soll sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

Diebstahl von Gartenstühlen

Am Gorrenberg in Jessen sollen unbekannte Täter von einem umfriedeten Grundstück mehrere Gartenstühle entwendet haben, welche sich auf einer Terrasse befanden.

Wildunfall

Der 61jährige Fahrer eines Opels befuhr am 03.09.2018 um 00.50 Uhr die L 113 aus Purzien kommend in Richtung Annaburg, als plötzlich eine Rotte Wildschweine von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit schwer verletzter Person

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen befuhr ein 33jähriger Kia-Fahrer am 03.09.2018 um 00.53 Uhr die L 126 aus Richtung Labetz kommend in Richtung Zörnigall. In einer Kurve vor dem Wiesigker Tor kam er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte seitlich mit zwei Verkehrszeichen und anschließend mit einem Baum. Dabei wurde er schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Kurz zuvor sollte das Fahrzeug, welches den Beamten in der Ortslage Labetz entgegenkam, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Während die Beamten den Funkstreifenwagen wendeten, beschleunigte der Fahrer, schaltete das Licht am Fahrzeug aus und entfernte sich augenscheinlich mit erheblicher Geschwindigkeit in Richtung Zörnigall. Da die Beamten das Fahrzeug aus den Augen verloren, befuhren sie weiter die L 126 in Richtung Zörnigall, wo sie es verunfallt und ohne Insassen feststellen konnten. Ein wenig später am Unfallort erscheinender Zeuge zeigte den Beamten eine männliche Person, welche am Fahrbahnrand mehrere hundert Meter vom Unfallort entfernt lag. Diese Person gab an, aus dem Fahrzeug geworfen worden zu sein und nicht zu wissen, wer gefahren sei. Durch die Hinzuziehung eines Fährtenspürhundes sowie weiterer eindeutiger Unfallspuren, stellte sich heraus, dass der junge Mann das Fahrzeug selbst geführt hatte. Außerdem wurde bei ihm Atemalkoholgeruch festgestellt. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort gefertigt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Der zunächst unbekannte Fahrer eines Fords befuhr am 03.09.2018 um 10.50 Uhr die L 113 aus Richtung Annaburg kommend in Richtung Schweinitz. Etwa dreihundert Meter hinter Annaburg geriet er nach links in den Gegenverkehr und touchierte einen entgegenkommenden Lkw an dessen linke hintere Fahrzeugecke. Anschließend fuhr er ohne anzuhalten weiter. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Durch den hinzukommenden aufnehmenden Beamten wurde hinter dem Verursacher hergefahren. Kurz vor Schweinitz konnte der Fahrer, ein 66jähriger Mann aus dem Landkreis Wittenberg,  gestellt werden. Er gab an, den Zusammenstoß mitbekommen zu haben und nicht zu wissen, warum er nicht angehalten habe. Ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

Aufgefahren

Ein 38jähriger Pkw-Fahrer befuhr am 03.09.2018 um 12.00 Uhr die B 182 in Richtung B 2 mit der Absicht, nach rechts auf die B 2 aufzufahren. Dabei musste er verkehrsbedingt bremsen. Dies beachtete ein dahinter fahrender 19jähriger Pkw-Fahrer zu spät und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Trauerportal