Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenende >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 18.09.2018 um 16:17:40

Polizei Wittenberg am Wochenende

Diebstahl aus Kleintransporter in Wittenberg

Am Freitag, dem 14.09.2018, in der Zeit von 19:15 Uhr bis 21:45 Uhr, haben unbekannte Täter die Seitenscheibe eines Kleintransporters eingeschlagen. Dieser war an der Belziger Chaussee abgestellt. Aus dem Fahrzeuginneren wurde u.a. ein Navigationsgerät entwendet.
Durch die aufnehmenden Beamten wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ladendiebstahl in Jessen

Am Samstag, dem 15.09.2018, gegen 18:15 Uhr wurde ein 59-jähriger Mann, vom Verkaufspersonal eines Einkaufsmarktes im Jessener Baderhag, dabei beobachtet, wie dieser mehrere Tafeln Schokolade aus dem Regal nahm und anschließend den Kassenbereich passierte, ohne diese zu bezahlen.
Durch die hinzugerufenen Beamten wurden die Personalien festgestellt und eine Strafanzeige entgegen genommen.
Weiteres Diebesgut konnte nicht aufgefunden werden.

Sachbeschädigung in Pratau

Am Samstag, dem 15.09.2018, gegen 22:00 Uhr, wurden in der Kienbergstraße mehrere Häuser mit Farbe beschmiert. Durch Zeugen wurden zwei Personen beobachtet, von denen einer die o.a. Gebäude besprühte.
Beide Personen konnten durch Beamte festgestellt und kontrolliert werden. Sie sind 17 Jahre alt und führten u.a. Farbspraydosen in ihren Rucksäcken mit. Diese wurden sichergestellt und die entsprechenden Anzeigen aufgenommen.
Bei der Absuche nach weiteren Verunreinigungen stellten die Beamten ein Verkehrszeichen fest, welches ebenfalls besprüht wurde.
Am 16.09.2018 konnten im Stadtteil Pratau diverse gleiche bzw. ähnliche Farbschmierereien an Trafohäuschen, Lärmschutzwänden und Verkehrszeichen festgestellt werden.
Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Auf Grund der verwendeten Farbe und der aufgesprühten Zeichen kann ein Zusammenhang mit den zuerst gemeldeten Straftaten vermutet werden.

Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen

Am 15.09.2018, um 09:20 Uhr, kam es an der neuen Ampelanlage der Bergwitzer Kreuzung (B 100/L 129) zu einem Verkehrsunfall, bei welchem insgesamt vier Personen verletzt worden.
Ein 54-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit seinem PKW VW die L 129 in Richtung Kemberg. Beim Überqueren der B 100, kollidierte ein PKW Ford mit dem VW, welcher von einer 50-jährigen Fahrzeugführerin gesteuert wurde. Diese befuhr die B 100, aus Richtung Gräfenhainichen kommend in Richtung Eutzsch. Nach Aussagen von Zeugen, fuhr sie, ohne zu bremsen, bei „Rot" über die Kreuzung.

Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer des PKW VW verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die 50-Jährige vermutliche Unfallverursacherin sowie drei weitere Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.
An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von geschätzten 20.000,- €.

Wildunfälle

Am 14.09.2018, gegen 21:45 Uhr, befuhr der 41-jährige Fahrer eines PKW Opel die Landstraße 131 aus Richtung Gohrau kommend in Richtung Rehsen. Ca. 100 m vor der Ortslage Rehsen lief ein Reh auf die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Reh verendete am Unfallort.
Am 15.09.2018, um 06:10 Uhr, befuhr eine 49-jährige Nissan-Fahrerin die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Schnellin kommend in Richtung Österitz. Cirka 100m vor der Kreuzung zur K 2024 wechselte plötzlich ein Reh über die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
Am 16.09.2018, um 07:05 Uhr, befuhr eine 32-jährige VW-Fahrerin die L 111 aus Richtung Mügeln kommend in Richtung Oehna, als plötzlich, auf Höhe einer Kiesgrube, ein Reh über die Fahrbahn wechselte und mit dem Fahrzeug kollidierte. Während das Reh verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Brand mit hohem Sachschaden in Bethau

Nach den Angaben des 46-jährigen Fahrers, hatte dieser am 14.09.2018, gegen 18:25 Uhr, auf einem Acker, gegenüber der Ortslage Bethau, Drillarbeiten ausgeführt. Er benutzte dazu einen Traktor, an welchen eine Drillmaschine angekoppelt war. Während dieser Arbeiten bemerkt er, wie es plötzlich zu einer starken Rauchentwicklung auf der rechten Seite des Traktors kam.  Der Fahrer konnte gerade noch rechtzeitig die Fahrerkabine verlassen, als plötzlich der Traktor in Flammen stand.
Der Traktor brannte komplett aus. Durch das Feuer wurde auch die angehängte Drillmaschine beschädigt.
Ob es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt handelt, werden weitere Ermittlungen klären.
Der Gesamtschaden wird auf über 200.000,- Euro geschätzt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal