Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 3. Dezember >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 05.12.2018 um 14:09:00

Polizei Wittenberg am 3. Dezember

Diebstahl von Kennzeichentafeln

In der Nacht zum Montag sollen unbekannte Täter in der Feldstraße in Wittenberg beide Kennzeichentafeln eines Pkw Fiat abgebaut und entwendet haben.

Diebstahl von Hühnern

Im Tatzeitraum vom 02.12.2018 / 16.30 Uhr bis zum 03.12.2018 / 08.50 Uhr sollen unbekannte Täter in der Alten Schweinitzer Straße in Jessen aus einem umfriedeten, jedoch nicht verschlossenen, Hühnerstall mehrere Hühner sowie einen Hahn entwendet haben.

Diebstahl einer Geldbörse

Unbekannte Täter sollen am 03.12.2018 zwischen 09.30 Uhr und 09.40 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Berliner Straße in Coswig eine Geldbörse entwendet haben. Nach Angaben des Geschädigten habe er diese in einer verschlossenen Jackentasche gehabt. Er habe noch eine männliche Person bemerkt, welche sehr nah an ihm vorbeiging.

Verkehrsunfälle mit verletzten Personen

Nach Zeugenangaben befuhr ein 20-jähriger Mitsubishi-Fahrer am 02.12.2018 um 15.35 Uhr die L 126 von Bülzig kommend in Richtung Zahna. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet er auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, brach mit dem Heck aus, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telefonmasten aus Beton. Dabei wurde er eingeklemmt und musste durch Kameraden der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er sowie zwei weitere Insassen im Alter von 19 und 21 Jahren wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Die L 126 war vorübergehend voll gesperrt.

Der 38-jährige Fahrer eines Mitsubishis befuhr am 02.12.2018 um 17.05 Uhr die B 2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Eisenhammer. Vor der Ortslage Eisenhammer überholte er ein anderes Fahrzeug. Nach dem Überholvorgang kam er in einer leichten Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und in der weiteren Folge nach links von der Fahrbahn ab, wo er mit der Beifahrerseite gegen einen Baum prallte. Dabei wurde er leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Bei der Unfallaufnahme ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stehen könnte. Ein Drogenvortest reagierte positiv. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhren eine 32-jährige Skoda-Fahrerin und eine 18-jährige Hyundai-Fahrerin am 02.12.2018 um 17.50 Uhr in dieser Reihenfolge in Gräfenhainichen die Rathenaustraße aus Richtung B 100 kommend in Richtung Zentrum. Als die Skoda-Fahrerin beabsichtigte, nach links auf ein Tankstellengelände abzubiegen, musste sie verkehrsbedingt anhalten. Die Hyundai-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr trotz noch eingeleiteter Gefahrenbremsung auf den Skoda auf. Beide Frauen wurden leicht verletzt und vor Ort im Rettungswagen untersucht. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Wildunfall

Am 03.12.2018 befuhr eine 43-jährige VW-Fahrerin um 06.58 Uhr die L 124 aus Richtung Jeber Bergfrieden kommend in Richtung Stakelitz. Circa ein Kilometer vor Stakelitz wechselte plötzlich von links nach rechts ein Reh über die Fahrbahn. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort.

Beim rückwärts Ausparken angestoßen

Der 45-jährige Fahrer eines Opels parkte am 03.12.2018 um 07.00 Uhr in der Schliebener Straße in Schweinitz rückwärts aus und stieß dabei gegen eine Straßenlaterne. Am PKW entstand geringer Sachschaden.

Von der Fahrbahn abgekommen

Nach eigenen Angaben befuhr ein 23-jähriger VW-Fahrer am 03.12.2018 um 07.25 Uhr die B 2 aus Richtung Pratau kommend in Richtung Wittenberg. Am T-Stück bog er nach links auf den Dessauer Ring in Richtung Piesteritz ab. Auf Grund unangepasster Geschwindigkeit kam er ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge streifte er die Leitplanke.

Auf Grund der Unfallstelle musste eine 31-jährige VW-Fahrerin um 07.35 Uhr verkehrsbedingt abbremsen. Ein hinter ihr fahrender 58-jähriger Ford-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. Verletzt wurde niemand.

Durch Ölspur ins Schleudern geraten

Eigenen Angaben zufolge befuhr eine 56-jährige Opel-Fahrerin am 03.12.2018 um 10.00 Uhr die L 126 aus Richtung Labetz kommend in Richtung Abtsdorf. Beim Passieren einer Linkskurve kam sie auf Grund einer Ölspur ins Schleudern und stieß gegen die rechte Seite der Bahnunterführung. Dabei entstand Sachschaden. Die Frau blieb unverletzt. Das Verursacherfahrzeug der Ölspur, ein liegengebliebener Bus, konnte ausfindig gemacht werden. Zum Abstumpfen der Ölspur kam die Feuerwehr Wittenberg zum Einsatz.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Unser Land