Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 25. Januar >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 04.02.2019 um 10:27:08

Polizei Wittenberg am 25. Januar

Diebstahl aus Pkw
In Wittenberg wurden wiederholt Pkw durch unbekannte Täter angegriffen.
Am 24.01.2019 wurde in der Zeit von 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr am Hauptbahnhof in Wittenberg eine Scheibe eines Fiat eingeschlagen. Das Fahrzeug befand sich an der ehemaligen Zufahrt zum Hauptgebäude. Da sich keine Wertgegenstände im Fahrzeug befunden haben, sei nichts entwendet worden.
Im Tatzeitraum vom 23.01.2019 / 15.00 Uhr bis zum 24.01.2019 / 16.55 Uhr wurde in der Rheinstraße in Wittenberg eine Scheibe eines Pkw Volvo eingeschlagen. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei ein Navigationsgerät entwendet worden.

Fahrraddiebstahl
Wie der Polizei am späten Abend des 24.01.2019 angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter in der Friedrich-Engels-Straße in Zahna im Tatzeitraum vom 23.01.2019 / 17.00 Uhr bis zum 24.01.2019 / 06.30 Uhr ein 28" Trekkingrad entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei das Rad auf einem umfriedeten Grundstück in einem verschlossenen Schuppen abgestellt gewesen. Der Schaden soll sich auf mehrere hundert Euro belaufen.

Spiegel in Kurve gestreift und abgerissen
Am 24.01.2019 befuhren der 46-jährige Fahrer einer Kehrmaschine und ein 46-jähriger Busfahrer um 14.40 Uhr die L 113 zwischen Kolonie und Annaburg in entgegengesetzter Richtung. Als sich beide in einer Kurve auf gleicher Höhe befanden, streiften sich die jeweils linken Außenspiegel der Fahrzeuge. Diese rissen in der Folge ab. Beide Fahrer gaben an, möglichst weit rechts gefahren zu sein.

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
Eigenen Angaben zufolge befuhr der 81-jährige Fahrer eines Fords am 24.01.2019 um 18.00 Uhr die B 187 aus Richtung Schweinitz kommend in Richtung Holzdorf. Hinter dem Abzweig nach Großkorga kam er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen vier Bäume und zwei Leitpfosten. In der weiteren Folge kam er im rechten Straßengraben zum Stehen. Der Fahrer wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt.
Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer befuhr am 24.01.2019 um 19.18 Uhr in Wittenberg die Eichstraße vom Kreisel Belziger Chaussee kommend in Richtung Breitscheidstraße. An der Kreuzung Eichstraße / Feldstraße bog er nach rechts in die Feldstraße ab. Dabei streifte er ein Verkehrszeichen sowie ein Geländer, wobei Sachschaden entstand. Anschließend habe er den Unfallort unerlaubt verlassen. Dank zweier Zeugen konnte der Unfallverursacher umgehend ermittelt werden. Ein Ermittlungsverfahren gegen den 53-jährigen Slowaken wurde eingeleitet.

Wildunfälle
Die 40-jährige Fahrerin eines VWs befuhr am 25.01.2019 um 06.53 Uhr die B 107 aus Richtung Jüdenberg kommend in Richtung Oranienbaum, als plötzlich mehrere Hirsche von rechts nach links über die Fahrbahn wechselten. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einer Hirschkuh. Das verletzte Tier wurde durch mehrere Schüsse aus der Dienstwaffe eines Polizeibeamten von seinen Leiden erlöst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Es musste abgeschleppt werden.

Um 07.30 Uhr befuhr ein 47-jähriger Renault-Fahrer die B 107 aus Richtung Anschlussstelle A9 Köselitz kommend in Richtung Coswig. Circa 800 Meter hinter dem Abzweig Köselitz kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh. Während dieses an der Unfallstelle verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Zusammenstoß beim Abbiegen
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr eine 48-jährige Opel-Fahrerin am 25.01.2019 um 10.00 Uhr in Jessen die Arnsdorfer Reihe aus Richtung B 187 kommend in Richtung Straße der Freundschaft mit der Absicht, nach links in diese abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden vorfahrtberechtigten 72-jährigen VW-Fahrerin. Die beiden Frauen blieben unverletzt. Die Fahrzeuge wurden jedoch derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 25.01.2019 um 01.00 Uhr in der Schmiedeberger Straße in Kemberg ein Mercedes angehalten und die Fahrerin kontrolliert. Da sie unangemessen fröhlich und hibbelig war, ergab sich der Verdacht, dass sie unter Drogeneinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest erhärtete den Verdacht. Dieser reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gegen die 40-jährige Wittenbergerin gefertigt.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal