Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenede >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 20.02.2019 um 15:40:06

Polizei Wittenberg am Wochenede

Einbruch in ein Einfamilienhaus
Im Zeitraum 15.02./ 16.02. 2019 wurde in Seegrehna, Am Spargelgarten in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die Unbekannten Täter hebelten ein Fenster auf und drangen so in das Wohnhaus ein. Es wurden Schränke durchwühlt und Bargeld und Schmuck entwendet.

Einbruch in Betriebsgelände und Diebstahl von Kraftfahrzeugen
In einem Zeitraum vom 15.02.2019 bis zum 16.02.2019 drangen unbekannte Täter durch das Aufhebeln eines Kellerfensters in ein Objekt eines Betriebsgeländes in Wittenberg, Am Hauptbahnhof ein. Im Inneren wurden mehrere Türen aufgebrochen und Schränke durchwühlt.
Durch die unbekannten Täter wurden ein Laptop, ein Beamer und Fahrzeugschlüssel entwendet. Mit diesen Fahrzeugschlüsseln konnten dann die unbekannten Täter auch noch zwei Fahrzeuge vom Betriebsgelände entwenden.

Unfall mit Personenschaden
Am 15.02.2019 kam es um 15:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten und drei leichtverletzten Personen. Der Unfallverursacher befuhr die B 107 aus Richtung Schwemsal kommend und hatte die Absicht an der Einmündung zur K 2029 nach links Richtung Schköna abzubiegen. Der zweite –vorfahrtsberechtigte- Beteiligte kam aus Richtung Schköna und wollte die Einmündung gerade in Richtung Eisenhammer passieren. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Im Fahrzeug des Unfallverursachers wurden 2 Personen leicht verletzt. In dem anderen Fahrzeug wurden ein Insasse schwer und der Fahrer leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Unfall durch Überholen
In Coswig in der Querstraße kam es am 15.02.2019 gegen 16:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person durch einen groben Überholvorgang.
Der Unfallverursacher überholte zunächst das Fahrzeug des Zeugen, um dann gleich erneut wieder auszuscheren und ein weiteres Fahrzeug zu überholen. Dabei übersah der Überholende, dass der andere Fahrzeugführer nach links in eine Parklücke abbiegen wollte und dies auch rechtzeitig angekündigt hatte. Es kam zum Zusammenstoß in dessen Folge noch ein weiteres Fahrzeug, welches in einer Parklücke beschädigt wurde. Der Fahrer des überholten Fahrzeuges wurde leicht verletzt.


Wildunfälle
Am 16.02.2019 kam es um 22:20 Uhr auf der L 129 in Kemberg Schmiedeberger Straße zu einem Zusammenstoß zwischen Rehwild und einem Audi. Das Rehwild flüchtete von der Unfallstelle, am Fahrzeug entstand Sachschaden.
Ebenfalls am 16.02.2019 um 23.25 Uhr kam es auf der B 2 in Wittenberg in Höhe Trajuhn zu einem Zusammenstoß zwischen einem VW und einem Hasen. Es kam zum Unfall mit Sachschaden.
Am 17.02.2019 kam es um 02:10 Uhr zu einem Unfall mit Rehwild. Ein VW kollidierte mit einem Reh auf der Coswiger Landstraße in Wittenberg. Das Reh verendete am Unfallort und am PKW entstand Sachschaden.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Während der Streifentätigkeit in Zahna, Bahnhofstraße am 15.02.2019 gegen 22:55 Uhr wurde ein Kleintransporter Citroen einer Kontrolle unterzogen. Beim Fahrzeugführer wurde Alkoholgeruch in der Atemluft wahrgenommen und ein Atemalkoholvortest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme und der Führerschein wurde beschlagnahmt.
Am 16.02.2019 gegen 01.08 Uhr wurde in Zahna in der Dr.Kurt Fischer Straße ein 16-jähriger Fahrradfahrer einer Kontrolle unterzogen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Daraufhin wurden die Erziehungsberechtigten aufgesucht und im Anschluss erfolgte eine Blutprobenentnahme.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Durch Zeugen wurde am 15.02.2019 gegen 23:25 Uhr mitgeteilt, dass Jugendliche in Coswig
im Bereich Bahnhof und Luisenstraße Verkehrszeichen herausreißen.
Bei Eintreffen der Polizeibeamten bestätigte sich der SV. Die Jugendlichen waren bereits geflüchtet, konnten aber durch Zeugen namentlich benannt werden.
Es erfolgte die Aufnahme einer Anzeige Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, da u.a. das Verkehrszeichen 205 (Vorfahrt gewähren) herausgerissen und damit unkenntlich gemacht wurde.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 23. Oktober Polizei Wittenberg am 23. Oktober Diebstahl aus zwei Gartenlauben ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 22. Oktober Polizei Wittenberg am 22. Oktober Diebstahl eines Pkw ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land