Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 5. März >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 06.03.2019 um 14:44:16

Polizei Wittenberg am 5. März

Fahrraddiebstahl
Am 04.03.2019 sollen unbekannte Täter zwischen 19.30 Uhr und 20.00 Uhr in der Wittenberger Mittelstraße ein Dirtbike entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters habe er es gesichert vor einem Hauseingang abgestellt.

Unbekannte dringen in Büroräume ein
Am 04.03.2019 drangen unbekannte Täter zwischen 16.00 Uhr und 21.58 Uhr gewaltsam in zwei Büroräume einer medizinischen Einrichtung in Coswig, Lerchenfeld, ein. Ob etwas entwendet wurde, konnte noch nicht festgestellt werden. Es entstand Sachschaden.

Diebstahl von Bargeld
Im Tatzeitraum vom 04.03.2019 / 18.15 Uhr bis zum 04.03.2019 / 05.00 Uhr drangen unbekannte Täter gewaltsam in zwei Praxen An der Christuskirche in Wittenberg ein. Nach Angaben der Anzeigenerstatter seien jeweils Bargeld im unteren dreistelligen Bereich entwendet worden. In einer ebenfalls vor Ort befindlichen Apotheke wurde versucht, gewaltsam einzudringen. Dies gelang jedoch nicht.

Diebstahl von Kennzeichentafel
Am 05.03.2019 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter am Hauptbahnhof in Wittenberg die vordere Kennzeichentafel eines Pkw Ford abgerissen und entwendet haben. Der Diebstahl soll sich in der Zeit vom 15.02.2019 / 07.00 Uhr bis zum 04.03.2019 / 17.00 Uhr ereignet haben.

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
Nach eigenen Angaben befuhr ein 66-jähriger Nissan-Fahrer am 04.03.2019 um 19.20 Uhr die L 121 von Düben in Richtung Hundeluft. Als ihm ein Pkw mit Fernlicht entgegenkam, soll sich das Licht derartig in seiner Frontscheibe, welche durch einen Steinschlag beschädigt war, gespiegelt haben, dass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. In der weiteren Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stillstand. Dabei wurde er schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt.  Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Auffahrunfall
Eine 42-jährige Seat-Fahrerin und ein 59-jähriger Toyota-Fahrer befuhren in dieser Reihenfolge am 04.03.2019 um 17.00 Uhr die B 187 aus Richtung Coswig kommend in Richtung Roßlau. Als die Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste, beachtete dies der Toyota-Fahrer ungenügend und fuhr auf den Seat auf. Dabei entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhren eine 34-jährige Volvo-Fahrerin und ein 45-jähriger VW-Fahrer am 04.03.2019 um 17.35 Uhr in Wittenberg die B 187 aus Richtung Hafenbrücke kommend in Richtung B 2 Brückenkopf mit der Absicht, dort nach rechts auf die B 2 abzubiegen. Dabei musste die 34-Jährige verkehrsbedingt anhalten. Der VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Volvo auf. Die junge Frau wurde dabei leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss
Während der Streifentätigkeit befuhren die Beamten am 04.03.2019 um 21.10 Uhr die L 131 aus Richtung Eutzsch kommend in Richtung Pratauer Gewerbegebiet. Kurz vor dem Kreuzungsbereich konnten sie einen Pkw Skoda feststellen, welcher einen erheblichen Schaden im linken Frontbereich aufwies. Der Fahrzeugführer befand sich außerhalb des Fahrzeuges und gab an, soeben etwas umgefahren zu haben. Im Kreuzungsbereich konnten Fahrzeugreste des Pkw sowie eine umgefahrene Absperrschranke festgestellt werden. Schnell ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Cannabinoide. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 38-jährigen Mann aus dem Landkreis Wittenberg eingeleitet.

Fahren ohne Pflichtversicherung
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 04.03.2019 um 15.27 Uhr in der Züllsdorfer Straße in Annaburg ein Mopedfahrer festgestellt, dessen Versicherungskennzeichen abgelaufen war. Als der Fahrer durch das Signal „Stopp Polizei" zum Halten aufgefordert wurde, entzog er sich zunächst der Kontrolle, konnte jedoch in der Schlossstraße gestellt werden. Der 18-Jährige gab an, Angst vor einer Kontrolle gehabt zu haben, da er wusste, dass er keinen gültigen Versicherungsschutz hatte. Außerdem wurde festgestellt, dass durch technische Veränderungen am Fahrzeug die Betriebserlaubnis erloschen war. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann untersagt. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz wurde eingeleitet.

Einsätze auf Grund der stürmischen Wetterlage
Am 04.03.2019 wurde der Polizei um 16.26 Uhr mitgeteilt, dass in der Falkstraße in Wittenberg ein Gerüst umgefallen war. Als die Beamten vor Ort eintrafen, war dieses bereits durch Kameraden der Feuerwehr beräumt.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Trauerportal