Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 12. April >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 15.04.2019 um 10:59:55

Polizei Wittenberg am 12. April

Diebstahl von Bargeld
Unbekannte Täter drangen im Tatzeitraum vom 10.04.2019 / 13.00 Uhr bis zum 11.04.2019 / 16.50 Uhr gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Partei in der Wittenberger Pfaffengasse ein. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin sei eine geringe Menge Bargeld entwendet worden.

Sachbeschädigung an Pkw
Wie der Polizei angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter am 11.04.2019 zwischen 20.30 Uhr und 20.45 Uhr in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße in Kleinwittenberg den linken Außenspiegel eines Opels abgetreten haben.

Diebstahl eines E-Bikes
Am 12.04.2019 sollen unbekannte Täter zwischen 07.15 Uhr und 07.30 Uhr in der Draußgartenstraße in Wittenberg ein 28" E-Bike entwendet haben. Nach Angaben des Geschädigten habe er es gesichert in einem Fahrradständer vor der Kaufhalle abgestellt. Der Schaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich belaufen.

Diebstahl mehrerer Handys
In der Nacht zum Freitag drangen unbekannte Täter gewaltsam in Büroräumlichkeiten in der Zimmermannstraße in Wittenberg ein. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin seien mehrere Handys entwendet worden.

Zusammenstoß an Einmündung
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr eine 17-jährige VW-Fahrerin am 11.04.2019 um 14.50 Uhr die L 116 aus Richtung Jessen kommend mit der Absicht, an der Einmündung der L 113 nach rechts auf diese in Richtung Annaburg abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Seat, dessen 62-jähriger Fahrer die L 113 aus Richtung Schweinitz kommend in Richtung Annaburg befuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Beim Einparken gestreift
Am 11.04.2019 fuhr ein 49-jähriger Transporter-Fahrer um 16.40 Uhr in der Hegelstraße in Wittenberg an den rechten Fahrbahnrand um einzuparken. Dabei rangierte er und fuhr rückwärts. Als ein 19-jähriger Ford-Fahrer vorbeifuhr, streiften sich beide Fahrzeuge, wobei Sachschaden entstand.

Aufgefahren
Eine 62-jährige VW-Fahrerin und eine 76-jährige Daimler-Benz-Fahrerin befuhren in dieser Reihenfolge am 11.04.2019 um 17.55 Uhr in Wittenberg die Dessauer Straße in Richtung Griebo. Die VW-Fahrerin beabsichtigte, nach links in die Friedrich-Wolf-Straße abzubiegen und musste auf Grund von Gegenverkehr verkehrsbedingt anhalten. Die Daimler-Benz-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. Dabei entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Wildunfälle
Der 19-jährige Fahrer eines Skodas befuhr am 11.04.2019 um 20.20 Uhr die B 100 aus Richtung Gröbern kommend in Richtung Gräfenhainichen. Circa 200 Meter hinter der Bahnüberführung wechselte plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh verendete am Unfallort.

Um 23.30 Uhr befuhr ein 55-jähriger Skoda-Fahrer in Wittenberg die Coswiger Landstraße aus Wittenberg kommend in Richtung Coswig, als es trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung zum Zusammenstoß mit einem Rehbock kam. Dabei entstand Sachschaden am Fahrzeug.

Am 12.04.2019 befuhr die 52-jährige Fahrerin eines Opels um 06.00 Uhr die B 182 aus Pretzsch kommend in Richtung Sachau, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts überquerte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das verletzte Reh wurde durch zwei Schüsse aus der Dienstwaffe eines Beamten von seinen Leiden erlöst.

Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 12.04.2019 um 08.50 Uhr in Griesener Straße in Wörlitz ein VW-Fahrer angehalten und kontrolliert. Dabei ergab sich der Verdacht, dass der der 29-jährige Mann aus dem Landkreis Wittenberg unter Drogeneinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Unser Land