Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Ostermontag >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 25.04.2019 um 17:21:31

Polizei Wittenberg am Ostermontag

Einbruchsversuch Büro:
Am 19.04.2019 wurde angezeigt, dass Hebelspuren an einer Haustür festgestellt wurde. In dem Gebäude in der Mittelstraße in Wittenberg befindet sich das Büro einer Firma – der Einbruch scheiterte zwar, die Tür wurde jedoch stark beschädigt.

Einbruch in Schule:
In der Nacht zum 20.04.2019 wurde in eine Schule in der Sandstraße in Wittenberg eingebrochen. Ein Fenster des Küchenbereichs war aufgehebelt worden. Ob aus der Küche Sachen gestohlen wurde, ist noch unklar. Das Fenster wurde beschädigt.

Sachbeschädigung in Gärten:
Am 20.04.2019, gegen 03.00 Uhr, kam es zu verschiedenen Beschädigungen in einer Gartenanlage in der Südstraße in Reinsdorf. Nach einer Feier gerieten ein 17-Jähriger und eine 19-Jährige – beide aus Coswig und mit jeweils etwa zwei Promille – in Streit, der letztlich in Beschädigungen ausartete. Zwei Tische, mehrere Lamellenzäune und verschiedene Lampen gingen zu Bruch.
Die jungen Leute wurden zu den Eltern gebracht.


Einbruch in Wohnhaus:
In der Nacht zum 20.04.2019 wurde in ein Wohnhaus in der Wallstraße in Wittenberg eingebrochen. Zwei Fenster waren aufgehebelt, im Haus alle Türen beschädigt – alle Räume und Schränke waren durchwühlt. Der tatsächliche Schaden konnte bisher noch nicht beziffert werden. Der Kriminaldienst konnte umfangreiche Spuren sichern.

Hakenkreuz am Auto – Fahrer betrunken:
Am 20.04.2019, gegen 14.45 Uhr, wurde bei Senst ein VW Kleinbus festgestellt – an der Seite war mit rotem Klebeband ein etwa einen Meter großen Hakenkreuz angebracht worden. Vor der Kontrolle flüchtete der VW-Bus – in einem Waldgebiet bei Nudersdorf wurde das Fahrzeug gestoppt – der Fahrer rannte zunächst weg, wurde dann aber gestellt. Der 24-jährige Wittenberger stand unter Alkoholeinfluss – 0,96 Promille ergab ein Alkotest vor Ort.
Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, zudem Bußgeld, Fahrverbot und Punkte sind die Folge.

Einbruch in Geschäftshaus:
Am 21.04.2019, gegen 19.00 Uhr, wurde angezeigt, dass in die Räume eines Geschäftes in der Bürgermeisterstraße in Wittenberg eingebrochen wurde. Aufgehebelt wurden die Haustür und Türen in den Kellerräumen. Aus dem Geschäft fehlen verschiedenen Elektronikartikel – die von den Geschädigten benannten Schäden beziffern sich auf einen annähernd fünfstelligen Betrag.

Verkaufswagen aufgebrochen:
In der Nacht zum 21.04.2019 wurde in einen Verkaufswagen am alten Sportplatz in Wartenburg eingebrochen. Entwendet wurden Zigaretten, Schnaps und Geld. Der Besitzer bezifferte den Schaden auf mehrere hundert Euro.

Kennzeichen entwendet:
In der Nacht zum 22.04.2019 wurden die Kennzeichen von sechs Autos entwendet, die auf einem Parkplatz am Rathaus in Zahna abgestellt waren. Betroffen waren drei PKW Skoda, ein VW, ein BMW und eine Hyundai.

Mähroboter entwendet:
In der Nacht zum 22.04.2019 wurde von einem umfriedeten Grundstück in der Franz-Schubert-Straße in Wittenberg ein Mähroboter gestohlen. Der Eigentümer bezifferte den Schaden auf etwa 800,- EUR.

Einbruch in Wohnung:
In der Nacht zum 22.04.2019 wurde in eine Wohnung in der Lutherstraße in Wittenberg eingebrochen. Ein Fenster war aufgehebelt, entwendet wurden verschiedene elektronische Geräte.

Auto gestohlen:
Am 22.04.2019 wurde der Diebstahl eines PKW Audi angezeigt. Das Auto stand über Ostern in der Zimmermannstraße in Wittenberg.

Autos mit Farbe beschmiert:
Am 22.04.2019, gegen 12.00 Uhr, wurde angezeigt, das auf einem Parkplatz an der Bastion in Wittenberg drei Autos mit Farbe beschmiert wurde.
An einem VW Golf und an einem PKW Peugeot fanden sich dicke grüne Streife – offenbar aufgesprüht. Ein Hyundai Transporter wurde mit einem etwa einen halben Meter großen Hakenkreuz beschmiert.

Brände

Schuppenbrand:
Am 19.04.2019, gegen 19.00 Uhr, geriet ein Schuppen eines Grundstücks im Hasensprung in Apollensdorf in Brand. Wehren aus Wittenberg und Apollensdorf konnten das Feuer schnell löschen – mehrere hundert Euro Schaden entstanden.

Bahndammbrand:
Am 20.04.2019, gegen 18.25 Uhr, brannten etwa 25 Quadratmeter Böschung am Bahndamm bei Labetz. Die Feuerwehr war im Einsatz. Zugverkehr war nicht beeinträchtigt.

Brand von Gebüsch:
Am 22.04.2019, 01.45 Uhr, brannten in der Mauerstraße in Wittenberg ca. zehn Quadratmeter Sträucher und trockenes Laub. Die Wittenberger Feuerwehr löschte die Flammen. Auf mehrere hundert Euro Schaden bezifferte der Einsatzleiter den Schaden.

Ohne Fahrerlaubnis:
Am 21.04.2019, 10.00 Uhr, wurde auf einem Parkplatz am Wittenberger Hauptbahnhof ein Motorrad angehalten. Die 17-jährige Fahrerin hatte für das „große" Motorrad – eine 600er Honda – nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Ebenfalls auf dem Parkplatz war der 20-jährige Besitzer des Krades. Gegen beide wurden Strafanzeigen gefertigt – wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie deren Duldung als Halter.

Betrunkener Radfahrer:
Am 22.04.209, 00.25 Uhr, wurde in der Dorfstraße in Dabrun ein Radfahrer kontrolliert. Der 31-jährige Mann war wegen seiner sehr unsicheren Fahrweise aufgefallen, zudem schien er erheblich betrunken zu sein. Einen Alkotest vor Ort verweigerte er – beschimpfte dafür aber die Polizeibeamten aufs Übelste.
Eine Blutprobe wurde veranlasst, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ohne Fahrerlaubnis:
Am 22.04.2019, 03.15 Uhr, wurde auf der Berliner Straße in Wittenberg ein PKW Mercedes kontrolliert. Der Fahrer, ein 27-jähriger Wittenberger, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

angetrunken mit PKW
Am 19.04.2019, 21.55 Uhr, wurde bei einer Geschwindigkeitskontrolle auf der Dessauer Straße in Oranienbaum ein PKW kontrolliert – das Fahrzeug war innerorts mit 76 km/h gemessen worden. Beim Fahrer, einem 47-jährigen Dessauer, wurde starker Alkoholgeruch festgestellt – ein Alkotest vor Ort ergab 0,9 Promille. Bußgelder und Fahrverbot erwarten den Mann.

unter Drogen:
Am 22.04.2019, 00.45 Uhr, wurde auf der Dessauer Straße in Wittenberg Opel Astra kontrolliert. Der Fahrer, ein 22-jähriger Wittenberger, machte dabei einen recht aufgelösten und nervösen Eindruck – ein Drogentest vor Ort war positiv. Eine Blutprobe wurde veranlasst – Bußgeld und Fahrverbot drohen.

Unfall mit Wildschwein:
Am 19.04.2019, 21.05 Uhr, wurde auf der L 131 bei Seegrehna ein Wildschwein von einem Renault Laguna erfasst. Das Tier flüchtete auf den Acker. Der PKW wurde leicht beschädigt.

Unfall beim Ausparken:
Am 19.04.2019, 21.10 Uhr, fuhr auf der Philipp-Müller-Straße in Wittenberg ein Ford Focus aus einer Parklücke und stieß gegen einen dahinter stehenden VW Passat. Beide PKW wurden leicht beschädigt.

Unfall unter Alkoholeinfluss:
Am 19.04.2019, 21.25 Uhr, kam in einer Linkskurve der K 2027 bei Reinharz ein Ford Kleintransporter nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum, schleuderte nach links über die Straße und endete auf dem Acker. Der 50-jährige Fahrer aus Berlin wurde leicht verletzt. Ein RTW brachte ihn ins Wittenberger Krankenhaus. Ein Alkotest ergab 2,60 Promille. Eine Blutprobe wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt.
Der Transporter wurde erheblich beschädigt.

Unfall mit Reh:
Am 19.04.2019, 23.10 Uhr, wurde auf der K 8988 zw. Bethau und Großtreben ein Reh von einem PKW Mercedes erfasst. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Das Auto wurde leicht beschädigt.

Unfall mit Reh:
Am 19.04.2019, 23.20 Uhr, wurde auf der L 82 bei Kurzlipsdorf ein Reh von einem VW Golf erfasst. Das Tier flüchtete auf den Acker. Der PKW wurde leicht beschädigt.

Unfall mit Reh:
Am 20.04.2019, 00.45 Uhr, wurde auf der B 187 bei Coswig ein Reh von einem PKW Peugeot erfasst. Das Reh flüchtete auf den Acker. Das Auto wurde leicht beschädigt.

Unfall mit Reh:
Am 20.04.2019, 05.45 Uhr wurde auf der K 2029 bei Schköna ein Reh von einem PKW Audi erfasst. Das Tier flüchtete ins Gebüsch. Das Auto wurde leicht beschädigt.

Unfall beim Ausparken:
Am 20.04.2019, 11.20 Uhr, fuhr auf der Berliner Straße ein Ford Focus aus einer Parklücke und stieß gegen einen dahinter stehende Opel Insignia. Beide PKW wurden leicht beschädigt.

Unfall beim Überholen:
Am 20.04.2019, 13.00 Uhr, überholte auf dem Teucheler Anger PKW Chevrolet ein Traktor. Der Traktor scherte in dem Moment aus, um an einem geparkten PKW vorbeizufahren. Der PKW wurde leicht beschädigt.

Unfall bei Ausparken:
Am 10.04.2019, 14.05 Uhr, fuhr im Parkhaus am Arsenalplatz ein VW Polo aus einer Parklücke und stieß gegen einen daneben stehenden PKW Audi. Beide Autos wurden leicht beschädigt.

Unfall beim Ausparken:
Am 20.04.2019, 14.10 Uhr, fuhr auf einem Parkplatz in der Dresdener Straße in Wittenberg ein Renault Megane aus einer Parklücke und stieß gegen einen dahinter stehenden Ford Fiesta.

Unfall mit Hirsch:
Am 20.04.2019, 14.40 Uhr, wurde auf der L 123 bei Gadegast ein Hirsch von einem PKW Audi erfasst. Das Tier flüchtete ins Gebüsch. Das Auto wurde erheblich beschädigt. Der Hirsch verlor durch den Aufprall sein Geweih – eine Jagpächter kümmerte sich darum.

Unfall beim Ausparken:
Am 20.04.2019, 15.05 Uhr, fuhr auf einem Parkplatz in der Schillerstraße in Wittenberg ein VW Tiguan aus einer Parklücke und stieß gegen einen dahinter stehenden Ford Transit. beide Fahrzeuge wurden leicht beschädigt.

PKW in Leitplanke:
Am 20.04.2019, 15.15 Uhr, kam auf der L 136 bei Gräfenhainichen ein PKW Renault nach links von der Fahrbahn ab und stieß in die Leitplanke. Der PKW wurde stark beschädigt.

Vorfahrtunfall, verletzter Radfahrer
Am 20.04.2019, 18.15 Uhr, stieß auf der B 187 bei Apollensdorf ein PKW Hyundai mit einem Radfahrer zusammen. Der PKW wollte von der Roßlauer Straße nach rechts auf die Coswiger Landstraße auffahren. Im Einmündungsbereich übersah er dann den auf dem Radweg von rechts kommenden Radfahrer, der durch den Sturz leicht verletzt wurde.
Beim Radfahrer wurde wurde Alkohol festgestellt – ein Alkotest ergab 1,56 Promille.

Unfall mit Reh:
Am 20.04.2019, 20.05 Uhr, wurde auf der L 123 bei Möllensdorf ein Reh von einem Opel Astra erfasst. Das Tier flüchtete in den Wald. Der PKW wurde leicht beschädigt.

Unfall mit Reh:
Am 21.04.2019, 00.40 Uhr, wurde auf der K 2020 bei Pratau ein Reh von einem Seat Ibizza erfasst. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der PKW wurdeleicht beschädigt.

RTW erfasst Reh:
Am 21.04.2019, 02.00 Uhr, wurde auf der B 182 bei Globig ein Rehbock von einem Rettungswagen auf einer Einsatzfahrt ins Krankenhaus erfasst. Der Rettungswagen wurde stark beschädigt, musste durch einen anderen Rettungswagen ersetzt werden. Der brachte den Patienten dann weiter ins Krankenhaus. Durch den Unfall selbst wurde niemand verletzt.
Der Rehbock verendete an der Unfallstelle.

PKW überschlagen:
Am 21.04.2019, 10.15 Uhr, geriet auf der L 136 bei Gräfenhainichen ein Mitsubishi Lancer ins Schleudern, überschlug sich und kam neben der Einmündung B 100 auf dem Dach zu liegen.
Der 28-jährige Fahrer blieb unverletzt. Der PKW wurde erheblich beschädigt.

Unfall mit Reh:
Am 21.04.2019, 20.55 Uhr, wurde auf der L 132 bei Naderkau ein Rehbock von einem Opel Corsa erfasst. Das Tier flüchtete in den Wald. Der PKW wurde leicht beschädigt.

Unfall mir Reh:
Am 21.04.2019, 20.40 Uhr wurde auf der B 2 bei Oppin ein Rehbock von einem Skoda Octavia erfasst. Das Tier verendete an der Unfallstell. Der PKW wurde leicht beschädigt.

Unfall mit Reh:
Am 21.04.2019, 21.10 Uhr, wurde auf der B 187 bei Iserbegka ein Reh von einem VW Passat erfasst. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Der PKW wurde leicht beschädigt.

Unfall mit Reh:
Am 21.04.2019, 21.10 Uhr, wurde auf der L 128 ein Reh von einem PKW Renault erfasst. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Das Auto wurde leicht beschädigt.

Unfall mit Hirschkuh:
Am 21.04.2019, 22.20 Uhr, wurde auf der L 136 bei Zschornewitz eine Hirschkuh von einem Ford Focus erfasst. Das Tier flüchtete in den Wald. Der PKW wurde stark beschädigt.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung durch Graffiti ...
Anzeige
Sag Ja!