Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 18. Juni >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 20.06.2019 um 16:41:01

Polizei Wittenberg am 18. Juni

Diebstahl aus Garage
Am 17.06.2019 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter in eine Garage in der Tschaikowskistraße in Wittenberg eingedrungen sind und einen darin abgestellten roten Lada entwendet haben. Stattdessen war die Garage mit fremden Müll befüllt. Der Tatzeitraum soll etwa zwischen dem 01.01.2018 und dem 17.06.2019 liegen.

Beschädigung eines Spielautomaten
Am 17.06.2019 wurde der Polizei angezeigt, dass um 23.35 Uhr im Pöplitzer Weg in Zschornewitz ein Spielautomat beschädigt wurde. Nach Angaben des Anzeigenerstatters befand er sich kurz außerhalb des Gebäudes, als er einen Knall wahrnahm. Zu diesem Zeitpunkt entfernten sich sechs unbekannte Personen, welche in einem weißen Sprinter in Richtung Gräfenhainichen davonfuhren. Die Personen sollen circa 160 bis 170 Zentimeter groß und mit blauen Arbeitslatzhosen bekleidet gewesen sein. Zwei von ihnen sollen über 40 Jahre und die anderen vier circa 20 Jahre alt sein. Durch die Beschädigung zerbrach das Frontglas vollständig. Augenscheinlich wurde nicht versucht, den Automaten aufzubrechen.

Vorsicht vor falschen Polizisten am Telefon
Völlig richtig gehandelt hat eine 81-jährige Frau aus dem Landkreis Wittenberg, als sie am 18.06.2019 gegen 00.09 Uhr einen Anruf von einer angeblichen Polizistin aus Jüterbog bekam. Die vermeintliche Polizistin habe angegeben, dass sie einen Täter festgenommen habe und der Name sowie die Adresse der 81-Jährigen auf einen Zettel des Festgenommenen gestanden hätten. Deshalb sollte die ältere Dame nun ihre Bankdaten nennen. Dies tat sie zum Glück nicht. Als sie dies der vermeintlichen Polizistin mitteilte, beleidigte diese die ältere Dame.
Einen ähnlichen Anruf erhielt eine 91-Jährige aus einem Ortsteil von Jessen am 18.06.2019 um 07.30 Uhr. Die ältere Dame sollte einen Betrag im mittleren vierstelligen Bereich abheben. Sie fuhr daraufhin mit einem Taxi zur Bank. Glücklicherweise wurde die Bankangestellte stutzig, sodass es zu keiner Geldabhebung kam und der Dame großer finanzieller Schaden erspart blieb.

Unbekannte Täter gelangten nicht in Transporter
Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Dienstag, gewaltsam in einen VW Transporter einzudringen. Dies gelang jedoch nicht. Das Fahrzeug war in der Friedrichstraße in Wittenberg abgestellt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Diebstahl eines Rasenmähers
Am 17.06.2019 sollen unbekannte Täter zwischen 09.00 Uhr und 17.00 Uhr von einem Grundstück in Lubast unter anderem einen Rasenmäher entwendet haben.

Plötzlich nach vorn geruckt
Nach Angaben der Unfallbeteiligten  befuhren ein 47-jähriger Mazda-Fahrer und eine 51-jährige Audi-Fahrerin am 17.06.2019 um 15.15 Uhr in Gräfenhainichen in dieser Reihenfolge die Rosa-Luxemburg-Straße in Richtung Bahnhofstraße. Beide hielten an der Ampel bei „Rot“ an und kamen zum Stehen. Nach einigen Sekunden ruckte plötzlich der Audi nach vorn und stieß gegen den Mazda. Dabei entstand Sachaschaden.

Wildunfälle
Am 18.06.2019 befuhr ein 45-jähriger Lkw-Fahrer um 03.15 Uhr die L 129 aus Richtung Sachsen kommend in Richtung Patzschwig, als plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte eine Kollision nicht verhindert werden. Das verletzte Tier wurde durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Beamten von seinen Leiden erlöst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. 

Um 05.25 Uhr befuhr ein 43-jähriger Transporter-Fahrer die K 2019 aus Richtung Korgau kommend in Richtung Söllichau. Circa ein Kilometer vor Söllichau kam es zum Zusammenstoß mit einem Wildschein. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden. 

Seitlich zusammengestoßen
Beim Fahrstreifenwechsel stießen am 18.06.2019 um 07.25 Uhr in der Puschkinstraße in Coswig zwei Pkw Ford seitlich zusammen. Dabei entstand Sachschaden an den Pkw. Die beiden 25 und 62-jährigen Fahrer blieben unverletzt.


Fahrraddiebstähle
Wie der Polizei am 16.06.2019 angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 15.06.2019 / 12.00 Uhr bis zum 16.06.2019 / 22.20 Uhr in der Falkstraße in Wittenberg ein Fahrrad entwendet haben. Das Rad sei in einem verschlossenen Kellerabteil abgestellt gewesen. Der Schaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich belaufen.

Am 17.06.2019 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter am 14.06.2019 zwischen 19.30 Uhr und 23.00 Uhr ein 28“ Elektro-Trekkingrad entwendet haben. Das Rad sei gesichert in der Juristenstraße in Wittenberg abgestellt gewesen. Der Schaden soll sich im unteren vierstelligen Bereich belaufen.

Unbekannte schlagen Scheibe ein
Im Tatzeitraum vom 16.06.2019 / 22.00 Uhr bis zum 17.06.2019 / 05.50 Uhr schlugen unbekannte Täter in der Neuestraße in Bad Schmiedeberg eine Scheibe eines Pkw Ford ein. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei aus dem Fahrzeug nichts entwendet worden. Das Fahrzeug war ordnungsgemäß vor einem Wohngrundstück abgestellt gewesen. 

Beim Umfahren im Graben steckengeblieben
Nach eigenen Angaben befuhr ein 18-jähriger Hyundai-Fahrer am 16.06.2019 um 18.21 Uhr die Brunnenstraße aus Richtung Bad Schmiedeberg kommend in Richtung Ortslage Söllichau. Auf Grund einer Straßensperrung versuchte er um die Absperrung herumzufahren. Dabei blieb er im Graben stecken. Durch das Festfahren entstand im Graben ein geringer Flurschaden.

Verkehrsunfälle mit leicht verletzten Personen
Eigenen Angaben zufolge befuhr der 21-jährige Fahrer eines Opels am 17.06.2019 um 03.30 Uhr die L 129 aus Richtung Bad Schmiedeberg kommend in Richtung Kemberg. Kurz hinter dem Abzweig nach Meuro wich er einem Wildschwein aus, welches von links nach rechts über die Fahrbahn lief. In der weiteren Folge verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Leitpfosten und einem Baum und drehte sich mehrfach entlang der L 129. Schlussendlich kam er rechtsseitig in einem Graben zum Stehen. Der junge Mann wurde dabei leicht verletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. 

Ein 66-jähriger Opel-Fahrer befuhr am 17.06.2019 um 07.20 Uhr in Prettin den Elsterweg mit der Absicht, nach links auf die Schlossstraße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer von rechts kommenden elfjährigen Radfahrerin, welche den Gehweg der Schlossstraße aus Richtung Auenweg kommend in Richtung Lendenstraße entgegen der Fahrtrichtung befuhr. In der Folge kam das Kind zu Fall und verletzte sich leicht. Nachdem der Opel-Fahrer dem Kind geholfen hat, habe er die Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen verlassen. Durch Zeugen konnte er jedoch kurze Zeit später ermittelt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde eingeleitet.

Am 17.06.2019 kam es um 12.59 Uhr in der Seegrehnaer Lindenstraße in Seegrehna aus bisher ungeklärter Ursache zu einer Gefahrenbremsung eines Busses. Dabei fiel eine 81-jährige Frau vom Sitz und wurde leicht verletzt. Sie wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Klärung der genauen Unfallursache dauern an.

Wildunfall
Am 17.06.2019 befuhr ein 55-jähriger VW-Fahrer um 05.00 Uhr die B 100 von Eutzsch kommend in Richtung Bergwitz. Circa zwei Kilometer hinter Eutzsch kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh, welches von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. Dabei entstand Sachschaden.

Aufgefahren
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhr ein 44-jähriger Sprinter Fahrer am 17.06.2019 um 11.30 Uhr in Wittenberg die Dessauer Straße in Richtung Zentrum. An der Lichtzeichenanlage in Höhe Möbel Mit musste er verkehrsbedingt anhalten. Eine hinter ihm fahrende 61-jährige VW-Fahrerin bremste daraufhin ab, rutschte jedoch vom Bremspedal, sodass sie auf den stehenden Sprinter auffuhr. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand. 

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 21. Oktober Polizei Wittenberg am 21. Oktober Diebstahl beider Kennzeichentafeln ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Tätliche Auseinandersetzung am Arsenalplatz ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Strafanzeige wegen exhibitionistischer Handlungen ...
Anzeige
Unser Land