Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 24. Oktober >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 05.11.2019 um 15:53:14

Polizei Wittenberg am 24. Oktober

Diebstahl eines Fahrrades
Im Tatzeitraum vom 22.10.2019 / 20.30 Uhr bis zum 23.10.2019 / 02.15 Uhr sollen unbekannte Täter in der Straße der Völkerfreundschaft in Wittenberg ein 28“ Herrenrad der Marke City Star entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei das Rad gesichert in einem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses abgestellt gewesen.

Gegen Stein gestoßen
Ein 42-jähriger Transporter-Fahrer befuhr am 23.10.2019 um 15.00 Uhr in Jessen die Geschwister-Scholl-Straße. Dabei beachtete er einen Stein nicht und fuhr gegen diesen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Aufgefahren
Der 43-jährige Fahrer eines Skodas musste am 23.10.2019 um 15.35 Uhr in Ruhlsdorf verkehrsbedingt anhalten. Ein 36-jähriger VW-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Skoda auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 39-jähriger Lkw-Fahrer am 23.10.2019 um 17.35 Uhr die L 129 von Bergwitz kommend in Richtung Selbitz. Circa 500 Meter vor Selbitz geriet er mit dem rechten Hinterrad des Fahrzeugs auf den rechtsseitigen Grünstreifen. In der weiteren Folge geriet er ins Schlingern und kippte nach mehrmaligem Gegenlenken um. Daraufhin rutschte der LKW, welcher mit Gülle beladen war, mehrere Meter auf der Seite und kollidierte linksseitig mit einem Zaun, wo er schlussendlich zum Stillstand kam. Der Fahrer wurde dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Am Lkw entstand hoher Sachschaden, auch der Zaun wurde beschädigt. Durch die Feuerwehr, welche mit 42  Kameraden vor Ort war, wurde das Fahrzeug geborgen und die Straße gereinigt. Eine Umweltgefährdung habe zu keiner Zeit bestanden. Lediglich der Geruch war sehr unangenehm.

Wildunfall
Ein 54-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am 24.10.2019 um 03.20 Uhr die L 132 aus Richtung Radis kommend in Richtung Schleesen, als plötzlich eine Horde Wildschweine aus dem Wald auf die Fahrbahn liefen. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit einem der Tiere. Während das Schwein anschließend nach links in den Wald verschwand, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Poller gestreift
Eigenen Angaben zufolge befuhr der 34-jährige Fahrer eines Entsorgungsfahrzeugs am 24.10.2019 um 09.40 Uhr in Wittenberg die Elbstraße mit der Absicht, nach rechts in die Wallstraße abzubiegen. Dabei streifte er einen Granitpoller auf der rechten Fahrbahnseite.
Es entstand Sachschaden am LKW und am Poller.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 5. August Polizei Wittenberg am 5. August Betrug per Internet ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 4. August Polizei Wittenberg am 4. August Pool beschädigt ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 3. August Polizei Wittenberg am 3. August Motorrad entwendet ...
Anzeige
Unser Land