Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 10. Dezember >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 12.12.2019 um 14:59:12

Polizei Wittenberg am 10. Dezember

Tankbetrug
Am 10.12.2019 wurde der Polizei um 01.14 Uhr angezeigt, dass der unbekannte Fahrzeugführer eines silberfarbenen Transporters mit Leipziger Kennzeichen um 01.11 Uhr an einer Gräfenhainichener Tankstelle circa 40 Liter Dieselkraftstoff getankt und anschließend das Tankstellengelände ohne zu bezahlen verlassen habe. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Diebstahl eines Fahrrades
Wie der Polizei am 10.12.2019 angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 08.12.2019 / 22.30 Uhr bis zum 09.12.2019 / 09.30 Uhr in der Johann-Friedrich-Böttger-Straße in Wittenberg ein 28“ Herren Mountainbike der Marke Syncros entwendet haben. Das Rad sei nach Angaben des Anzeigenerstatters gesichert in einem Fahrradständer auf einem Hinterhof abgestellt gewesen.

Wildunfälle
Am 09.12.2019 befuhr eine 59-jährige Toyota-Fahrerin um 16.05 Uhr die L 132 aus Richtung Naderkau kommend in Richtung Schleesen, als plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Reh verschwand anschließend unauffindbar.

Um 16.40 Uhr befuhr eine 38-jährige Opel-Fahrerin die K 2230 aus Richtung Lebien kommend in Richtung Hohndorf, als es plötzlich zum Zusammenstoß mit einem Hasen kam. Während dieser am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Eine 48-jährige BMW-Fahrerin befuhr um 18.50 Uhr die B 2 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Bad Düben. Circa 200 Meter hinter Mark Schmelz kam von links ein Wildschwein auf die Fahrbahn und kollidierte in der Folge mit dem Fahrzeug. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Das Wildschwein verendet an der Unfallstelle.

Verkehrsunfälle mit leicht verletzten Personen
Ein 17-jähriger Mopedfahrer befuhr am 09.12.2019 um 16.52 Uhr in Zahna die Gartenstraße mit der Absicht, nach links auf die Töpferstraße abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Renault, dessen 56-jährige Fahrerin die Töpferstraße in Richtung Friedrich-Engels-Straße befuhr. Der Mopedfahrer wurde dabei leicht verletzt.

Eigenen Angaben zufolge befuhr ein 62-jähriger Fiat-Fahrer am 10.12.2019 um 10.40 Uhr in Wittenberg hinter einer 58-jährigen Radfahrerin die Bachstraße in Richtung Geschwister-Scholl-Straße. In Höhe der Bachstraße 1 soll ihn die tief stehende Sonne derart geblendet haben, dass er kurz anhielt und dann weiterfuhr. Dabei stieß er gegen die Radfahrerin, welche in der Folge zu Fall kam und sich leicht verletzte. Die Radfahrerin gab an, dass der Pkw-Fahrer schon längere Zeit sehr dicht aufgefahren sei. 

Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person
Nach eigenen Angaben befuhr eine 35-jährige Renault-Fahrerin am 10.12.2019 um 06.20 Uhr die B 107 aus Richtung Göritz kommend in Richtung Jeserig. Kurz hinter einer langgezogenen Rechtskurve nahm sie ein Reh auf der Fahrbahn wahr. Daraufhin führte sie eine Gefahrenbremsung durch. Aufgrund der glatten Fahrbahnoberfläche kam das Fahrzeug ins Rutschen und sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In der weiteren Folge  kam sie nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Schlussendlich kam sie im Straßengraben auf dem Dach zum Liegen. Die junge Frau wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt und ins Krankenhaus gebracht.

Gegen Tor gefahren
Eigenen Angaben zufolge fuhr der 32-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Anhänger am 10.12.2019 um 06.55 Uhr rückwärts auf ein Firmengelände in der Roßlauer Straße in Coswig. Als er danach vorwärts fuhr, touchierte er das Tor zum Gelände und riss es aus der Verankerung. Dabei entstand Sachschaden.

Von der Fahrbahn abgekommen
Eine 56-jährige Volvo-Fahrerin befuhr am 10.12.2019 um 07.00 Uhr die L 124 aus Richtung Straach kommend in Richtung Senst. Auf Grund eines Tieres, welches sich rechtsseitig der Fahrbahn befand, erschrak sie sich ihren Angaben zufolge so sehr, dass sie nach links von der Fahrbahn abkam. Dabei entstand Sachschaden. Die Fahrerin blieb unverletzt.

Ins Schleudern geraten
Am 10.12.2019 befuhr ein 78-jähriger Daimlerchrysler-Fahrer um 07.50 Uhr die L 123 aus Zahna kommend in Richtung Kropstädt. Circa 50 Meter vor dem Ortsausgangsschild Zahna beschleunigte er sein Fahrzeug. In der weiteren Folge brach das Heck aus und der Pkw kam ins Schleudern. Dabei fuhr er in den Zaun und die Hecke eines angrenzenden Grundstücks. Es entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Um 08.05 Uhr befuhr eine 42-jährige Kia-Fahrerin die L 126 aus Richtung Bülzig kommend in Richtung Labetz. In einer Linkskurve kam sie durch Winterglätte ins Schleudern. In der weiteren Folge kam sie nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen ein Verkehrszeichen. An diesem sowie am Fahrzeug entstand Sachschaden.


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Diebstahl aus Garage ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Diebstahl von Kennzeichentafel ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung an Pkw ...
Anzeige
Unser Land