Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 17. Dezember >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 18.12.2019 um 18:07:49

Polizei Wittenberg am 17. Dezember

Diebstahl von Radkappen
Wie der Polizei Montagnachmittag angezeigt wurde, sollen unbekannte Täter am 16.12.2019 zwischen 09.00 Uhr und 10.00 Uhr in Wittenberg, An der Stadthalle, die Radkappen eines Fahrzeugs entwendet haben. Dieses war auf dem dortigen Parkplatz abgestellt.

Diebstahl einer Butterdose
Am 16.12.2019 wurde um 19.05 Uhr durch einen 19-Jährigen, welcher mit einem Kumpel unterwegs war, auf dem Weihnachtsmarkt in Pratau von einem Verkaufsstand eine Keramikbutterdose entwendet. Als der junge Mann mitbekam, dass die Geschädigte die Polizei informierte, gab er das Diebesgut zurück und entschuldigte sich. Dennoch wurde gegen ihn ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Aufgefahren
Am 16.12.2019 befuhr eine 55-jährige Mercedes-Benz-Fahrerin um 17.45 Uhr in Wittenberg die Lerchenbergstraße von Kaufland kommend mit der Absicht, an der Kreuzung zur Annendorfer Straße nach rechts abzubiegen. Während des Abbiegevorgangs musste sie verkehrsbedingt abbremsen. Ein dahinter befindlicher 41-jähriger Audi-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Mercedes-Benz auf. An beiden Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Wildunfälle
Eine 39-jährige Opel-Fahrerin befuhr am 16.12.2019 um 18.40 Uhr die L 111 von Jüterbog kommend in Richtung Mügeln. Circa 500 Meter vor dem Abzweig nach Glücksburg wechselte plötzlich ein Wildschwein über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeuge. Das Schwein lief anschließend davon.

Um 19.35 Uhr befuhr ein 37-jähriger BMW-Fahrer die K 2377 in Richtung Weiden, als plötzlich ein Damwild von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. Trotz sofortiger Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Es entstand Sachschaden.

Die 32-jährige Fahrerin eines Hyundai befuhr am 17.12.2019 um 06.15 Uhr die B 2 aus Richtung Eisenhammer kommend in Richtung Wittenberg. Circa 500 Meter hinter Eisenhammer kollidierte sie mit einem Wildschein. Während dieses am Unfallort verendete, wurde das Fahrzeug derart beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste.

Um 07.45 Uhr befuhr ein 57-jähriger Transporter-Fahrer die L 132 aus Richtung Radis kommend in Richtung Schleesen. Circa 500 Meter vor Schleesen wechselte plötzlich ein Wolf über die Fahrbahn, mit welchem es zur Kollision kam. Während am Fahrzeug Sachschaden entstand, verendete das Tier am Unfallort. Es wurde durch einen Mitarbeiter des Wildkompetenzzentrums nach Berlin verbracht.

Von der Fahrbahn abgekommen
Eigenen Angaben zufolge befuhr eine 81-jährige Ford-Fahrerin am 17.12.2019 um 10.55 Uhr die L 37 aus Richtung Jessen kommend in Richtung Rehain, als sie plötzlich aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen Baum streifte. In der weiteren Folge stieß sie gegen einen weiteren Baum. Anschließend fing das Fahrzeug Feuer. Dieses wurde durch Kameraden der Feuerwehr gelöscht. Die Fahrerin konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Auffahrunfall
Am 17.12.2019 kam es um 12.00 Uhr in der Rehainer Straße in Jessen, in Höhe der Hausnummer 1b, zu einem Auffahrunfall zwischen einem Skoda und einem Transporter. Dabei entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 16.12.2019 um 19.48 Uhr in der Marktstraße in Oranienbaum ein Pkw-Fahrer angehalten und kontrolliert. Dabei ergab sich der Verdacht, dass der junge Mann aus dem Landkreis Wittenberg unter Drogeneinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest erhärtete den Verdacht. Er reagierte positiv auf Cannabinoide. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Nach Zeugenangaben wurde am 16.12.2019 um 20.30 Uhr in der Alten Schweinitzer Straße in Jessen ein Pkw-Fahrer kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,13 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr gegen den Jessener eingeleitet.

Um 20.54 Uhr kontrollierten Beamte im Rahmen der Streifentätigkeit in der Belziger Chaussee in Reinsdorf einen weiteren Fahrzeugführer. Auch hier wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,34 Promille. Eine Blutprobenentnahme, die Sicherstellung des Führerscheins sowie ein Ermittlungsverfahren folgten.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Diebstahl aus Garage ...
Anzeige
Toom Wittenberg
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Diebstahl von Kennzeichentafel ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung an Pkw ...
Anzeige
Unser Land