Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenende >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 22.01.2020 um 12:37:42

Polizei Wittenberg am Wochenende

Einbruch in Gartenlaube
Der Besitzer einer Gartenlaube in Coswig, Berliner Straße meldet einen Einbruch in seine Laube in dem Zeitraum
vom 13.01.-17.01.2020. Durch die unbekannten Täter wurde diverses Werkzeug entwendet.

Ladendiebstahl
Eine 65-jährige weibliche Person wurde am 18.01.2020 durch Mitarbeiter des E-Centers im Teucheler Weg
beim Ladendiebstahl erwischt. Sie hatte versucht eine Flasche „Klaren“ zu entwenden.

Wildunfälle
Am 17.01.2020 gegen 16:55 Uhr befuhr ein 33jähriger Audi-Fahrer die L113 aus Richtung Groß Naundorf in Richtung Annaburg.
Ein Rehbock wechselte von rechts nach links über die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß.
Der Rehbock verendete am Unfallort.

Am 17.01.2020 gegen 17:00 Uhr kam es auf der K 2003 von der B 107 in Richtung Buko zu einem Zusammenstoß zwischen einem
PKW VW und einem Reh. Das Reh verendete am Unfallort am PKW des 40jährigen Fahrers entstand Sachschaden.

Am 18.01.2020 gegen 17:20 Uhr befuhr eine 54jährige Skoda-Fahrerin die K 2230 aus Richtung Lebien in Richtung Gerbisbach.
Dort kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Reh. Das Reh verendete am Unfallort.

Am 19.01.2020 befuhr eine 48jährige Skoda-Fahrerin die B 107 aus Richtung Oranienbaum in Richtung Jüdenberg.
Es kam zum Zusammenstoß mit einem Stück Rotwild. Das Tier konnte an der Unfallstelle nicht aufgefunden werden.

Unfallflucht
Am 17.01.2020 gegen 12:40 Uhr parkte eine weibliche ältere Person mit einem PKW Ford aus einer Parklücke auf dem
Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Jessen Rosa-Luxemburg-Straße aus. Sie beschädigte dabei einen gegenüber abgeparkten
PKW Honda und verließ unerlaubt den Unfallort. Eine Zeugin konnte den Unfall beobachten und Angaben zum Fahrzeug der Verursacherin  machen.

Gegen die Leitplanke
Am 18.01.2020 um 10:45 Uhr kam ein 21jähriger Opel-Fahrer in Gräfenhainichen beim Rechtsabbiegen von der B 107 aus Richtung
Jüdenberg auf die B 100 in Richtung Gröbern nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke.


Trunkenheit im Verkehr
Am 17.01.2020 gegen 21.05 Uhr kontrollierten Beamten in Wittenberg Breitscheidstraße einen 47jährigen Seat-Fahrer.
Beim Kontrollgespräch wurde Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein Alkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,45 Promille.
Es erfolgte eine  Blutprobenentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins.

Gegen 23:35 Uhr am 17.01.2020 kontrollierten die Beamten in der Rheinstraße eine 42jährige Seat-Fahrerin. Der vor Ort
durchgeführte Alkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Im Revier Wittenberg erfolgte dann eine beweissichere
Atemalkoholmessung mit dem Ergebnis von 0,5 Promille. Die Seat-Fahrerin erwartet eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Flucht vor der Polizei
Am 18.01.2020 gegen 21:45 Uhr wollte eine  Streifenwagenbesatzung in der Berliner Straße einen 33jährigen VW-Fahrer kontrollieren.
Dieser versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Durch die Beamten erfolgte eine Nachfahrt mit eingeschaltetem Blaulicht
und Sondersignal. Der VW-Fahrer fuhr rücksichtslos und beachtete mehrfach die Vorfahrt nicht. In der Clara-Zetkin-Straße kam es dann 
zu einem Unfall. Er stieß mit einem Poller und einem Gartenzaun zusammen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab 0,35 Promille.
Eine Fahrerlaubnis besitzt der VW-Fahrer nicht. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und eines Unfalles ermittelt.

Geschwindigkeitskontrollen
Am 17.01.2020 in der Zeit zwischen 14:45 – 16:15 Uhr wurde in Zörnigall Am Damm / Prühlitzer Straße die Geschwindigkeit kontrolliert.
Hier waren 5 PKW-Fahrer zu schnell. Der höchste gemessene Wert war 71 km/h.

Am 18.01.2020 wurde  von 14:15 – 15:15 Uhr in Jessen Rehainer Straße die Geschwindigkeit kontrolliert. Hier waren 4 PKW-Fahrer
zu schnell.  Der höchste gemessene Wert betrug 66 km/h. 

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 5. August Polizei Wittenberg am 5. August Betrug per Internet ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 4. August Polizei Wittenberg am 4. August Pool beschädigt ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 3. August Polizei Wittenberg am 3. August Motorrad entwendet ...
Anzeige
Sag Ja!