Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 30. Januar >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 03.02.2020 um 09:08:14

Polizei Wittenberg am 30. Januar

Versuchter Raub
Wie der Polizei am 29.01.2020 um 13.24 Uhr angezeigt wurde, soll sich am 28.01.2020 gegen 14.30 Uhr in Wittenberg eine versuchte Raubstraftat zum Nachteil einer 12-jährigen Schülerin ereignet haben. Nach ihren Angaben sei sie den Verbindungsweg am Trajuhnschen Bach zwischen Kreuzstraße und Schillerstraße entlanggelaufen, wobei sie telefonierte. Ein vorbeikommender unbekannter Täter soll sie gestoßen und nach dem Handy gegriffen haben. Als das Mädchen daraufhin geschrien habe, soll der Täter das Handy losgelassen haben und in Richtung Kreuzstraße weggerannt sein. Das Kind, welches nicht verletzt wurde, kann den Täter wie folgt beschreiben:

circa 20 bis 30 Jahre alt und etwa 165 bis 170 Zentimeter groß,
normale Statur, dunkler Teint, ovale Gesichtsform mit mehreren Pickeln und Leberflecken,
dunkle, kurze und zerzauste Haare,
trug eine schwarze Brille mit runden Gläsern,
bekleidet mit dunkelblauer Jacke mit zweiter, nicht bekannter Farbe und einer dunkelblauen Jeans

Auf dem Rücken soll er außerdem einen Rucksack getragen haben. Nach Angaben des Mädchens soll sich in der Nähe ein Mann mit einem kleinen Kind aufgehalten haben. Die Polizei bittet diesen Mann sowie mögliche weitere Zeugen, die Angaben zum Vorfall machen können, sich bei der Polizei in Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 zu melden.

Diebstahl zweier Mopeds
Am 29.01.2020 sollen unbekannte Täter zwischen 18.30 Uhr und 18.45 Uhr in der Alten Wittenberger Straße in Jessen ein Moped der Marke S 51 entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei es gesichert vor einem Wohnhaus abgestellt worden. Auffällig am Fahrzeug seien der schwarze Auspuff sowie die schwarzen Schutzbleche. Außerdem ist der Schmutzfänger vorn leicht eingeschmolzen.

Am 30.01.2020 sollen unbekannte Täter zwischen 07.45 Uhr und 08.10 Uhr in Annaburg ein Moped der Marke S 51 entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei das Fahrzeug gesichert an der Schule in der Straße Kellerberg abgestellt gewesen.

Unbekannte schlugen Scheibe ein
In der Eutzscher Dorfstraße in Eutzsch schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines Büros ein. Festgestellt wurde der Schaden am 29.01.2020 um 21.15 Uhr.

Diebstahl eines Pkw
Im Tatzeitraum vom 29.01.2020 / 15.00 Uhr bis zum 30.01.2020 / 07.00 Uhr sollen unbekannte Täter in Iserbegka einen Pkw VW entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters war das Fahrzeug auf einem umfriedeten Grundstück abgestellt gewesen.

Diebstahl von Motorrädern
Am 30.01.2020 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag von einem umfriedeten Gelände in der Dessauer Straße in Wittenberg vier Motorräder entwendet haben.

Zusammenstoß mit Greifvogel
Eigenen Angaben zufolge befuhr eine 47-jährige Kia-Fahrerin am 29.01.2020 um 15.15 Uhr die L 116 aus Annaburg kommend in Richtung Jessen. Circa 500 Meter vor dem Ortseingang Jessen kollidierte sie mit einem Greifvogel, welcher zuvor am Straßenrand an einem verendeten Stück Rehwild saß. Am PKW entstand im Frontbereich Sachschaden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Am 29.01.2020 stieß ein unbekannter Fahrzeugführer gegen 14.30 Uhr in Wittenberg, Am Fliederbusch, gegen eine Hausecke und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Wildunfälle
Ein 67-jähriger Audi-Fahrer befuhr am 29.01.2020 um 16.55 Uhr die L 113 aus Richtung Schweinitz kommend in Richtung Mügeln. Circa 150 Meter hinter dem Ortsausgang Schweinitz wechselten plötzlich zwei Rehe von rechts kommend über die Fahrbahn. Trotz einer Gefahrenbremsung kam es mit dem zweiten Reh zum Zusammenstoß. Während das Tier anschließend weiterlief, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Um 17.20 Uhr befuhr eine 33-jährige Hyundai-Fahrerin die B 107 von Oranienbaum kommend in Richtung Jüdenberg. Circa ein Kilometer hinter Oranienbaum kam es zum Zusammenstoß mit einem Fuchs. Während das Tier an der Unfallstelle verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Aufgefahren
Am 30.01.2020 befuhren ein 58-jähriger Volvo-Fahrer und ein 42-jähriger Dacia-Fahrer um 06.35 Uhr in dieser Reihenfolge in Wittenberg die Berliner Straße in Richtung Hafenbrücke. An der Ampelanlage der Amtsgerichtskreuzung musste der Volvo-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Der Dacia-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Volvo auf. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Polizei warnt vor Spendensammlern
Eine aufmerksame Zeugin bemerkte am 29.01.2020 um 16.45 Uhr auf dem Parkplatz des Kauflands in Wittenberg, wie drei unbekannte Männer ältere Leute wegen Spenden ansprachen. Diese sollen sehr aufdringlich gewesen sein. Anschließend informierte sie die Polizei. Anzeigen zu möglichen Diebstählen in diesem Zusammenhang liegen derzeitig nicht vor.

Die Polizei warnt dennoch davor, an Unbekannte zu spenden. Vielmehr wird geraten, sich bei der Bereitschaft, zu spenden, lieber direkt an einen Verein oder an Banken zu wenden. Dort gibt es Möglichkeiten zu spenden, wobei man sich sicher sein kann, dass diese auch den Hilfsbedürftigen zugutekommen. Trickdiebe nutzen immer wieder die Hilfsbereitschaft oft älterer Menschen aus, um sich zu bereichern. Denn meist fehlt den Spendern anschließend Bargeld, welches die Trickdiebe geschickt und unbemerkt entwenden konnten.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Im Rahmen einer mobilen Verkehrskontrolle wurde am 29.01.2020 um 19.52 Uhr in der Nordstraße in Jessen ein Pkw-Fahrer angehalten und kontrolliert. Dabei nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille. Daraufhin wurde gegen den älteren Herrn ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 5. August Polizei Wittenberg am 5. August Betrug per Internet ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 4. August Polizei Wittenberg am 4. August Pool beschädigt ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 3. August Polizei Wittenberg am 3. August Motorrad entwendet ...
Anzeige
Trauerportal