Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am Wochenende >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 10.03.2020 um 14:13:44

Polizei Wittenberg am Wochenende

Schuhdiebstahl
Unbekannte Täter sollen in der Nacht vom Donnerstag, dem 05.03.2020 zum Freitag, dem 06.03.2020, in der Johann-Friedrich-Böttger-Straße in Wittenberg Schuhe gestohlen haben. Nach Angaben der Geschädigten waren die 3 Paar Schuhe über Nacht im Treppenaufgang des Mehrfamilienhauses abgelegt. Es entstand ein Schaden von über 250€.

Fahrraddiebstahl
Am 07.03.2020, gegen 17:50 Uhr, wurde der Polizei gemeldet, dass in der Straße der Völkerfreundschaft in Wittenberg ein 28er Damenfahrrad entwendet wurde. Der Diebstahl ereignete sich am Samstag im Zeitraum  von 15:00 – 17:00 Uhr. Hinweise zum Täter liegen nicht vor.

Straßenlaterne durch Jugendliche beschädigt
Am 07.03.2020, gegen 19:15 Uhr, wurde der Polizei mitgeteilt, dass in Bad Schmiedeberg, in der Straße „Am Anger“, Jugendliche gegen eine Straßenlaterne treten würden. Beim Eintreffen der Polizei ergriffen mehrere Jugendliche die Flucht. Zwei der Personen konnten durch die Beamten festgehalten werden. Die Straßenlaterne wurde beschädigt und ist nicht mehr funktionstüchtig. Die tatverdächtigen Jugendlichen wurden an die Eltern überstellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Betrunken unterwegs
Am Freitag, dem 06.03.2020, gegen 19:30 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte vom Polizeirevier Wittenberg in der Dessauer Straße in Wittenberg einen Radfahrer, dessen Beleuchtung nicht eingeschaltet war. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch bei dem 59-jährigen Radfahrer festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,81 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Strafverfahren gegen den Mann eingeleitet.

Kreisverkehr überfahren
Am Samstag, dem 07.03.2020, gegen 05:45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der neuen Umgehungsstraße in der Ortslage Eutzsch. Hierbei übersah ein 57-jähriger Opel Fahrer, der von Wittenberg in Richtung Kemberg unterwegs war, den dortigen Kreisverkehr und fuhr darüber hinweg. Dadurch entstand am Kreisverkehr nur leichter Schaden, der Pkw wurde jedoch erheblich beschädigt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Reh ausgewichen und überschlagen
Am Samstag, dem 07.02.2020, gegen 18:15 Uhr, wurde der Polizei ein Verkehrsunfall auf der B100 zwischen der Ortslage Bergwitz und dem Abzweig Reuden gemeldet. Hierbei ist ein 40-jähriger Renault Fahrer einem Reh ausgewichen, von der Fahrbahn abgekommen und hat sich überschlagen. Der Fahrzeugführer verletzte sich durch den Unfall und musste zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden. Am Pkw entstand hoher Sachschaden.

Ohne Versicherungsschutz unterwegs
Am 07.03.2020, gegen 22:00 Uhr, kontrollierten die Beamten des Polizeireviers Wittenberg in der Berliner Straße einen 16-jährgen Simson Fahrer. Bei der Überprüfung seines Mopeds stellten die Beamten fest, dass der Versicherungsschutz abgelaufen war. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Betrunken mit dem Pkw unterwegs
Durch einen aufmerksamen Zeugen wurde der Polizei am 07.03.2020, gegen 22:15 Uhr, ein Pkw auf der B 187 in Wittenberg gemeldet, der Schlangenlinien fahren  soll. Das Fahrzeug konnte durch die Polizeibeamten auf dem Dresdener Ring gestoppt und kontrolliert werden. Hierbei wurde festgestellt, dass die 33-jährige Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken stand. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,01 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Vor Verkehrskontrolle geflüchtet
Durch die Polizeibeamten des Revierkommissariates Jessen wurde am 07.03.2020, gegen 23:30 Uhr, eine stationäre Verkehrskontrolle in der Rehainer Straße in Jessen durchgeführt. Hierbei missachtete ein 27-jähriger Renault Fahrer das Anhaltesignal der Polizeibeamten und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Der Flüchtende wurde verfolgt und konnte kurze Zeit später gestellt werden. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen Kennzeichendiebstahl, Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Diebstahl aus Garage ...
Anzeige
Toom Wittenberg
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Diebstahl von Kennzeichentafel ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung an Pkw ...
Anzeige
Sag Ja!