Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 4. Mai >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 07.05.2020 um 16:33:57

Polizei Wittenberg am 4. Mai

Sachbeschädigung an einem VW Transporter
Am Montagmittag wurde der Polizei eine Sachbeschädigung an einem VW Transporter angezeigt. An diesem hat ein unbekannter Täter in den letzten drei Tagen in Wittenberg Am Platz der Demokratie den linken Außenspiegel abgebrochen.

Stromverteilerkasten beschädigt
Eine Sachbeschädigung wurde am Montagmorgen auch in Gräfenhainichen angezeigt. Unbekannter Täter  beschädigte an der Ferropolistraße in Jüdenberg einen Stromverteilerkasten. Dabei entstand ein Schaden von 800 €.

Hauswände beschmiert
Im Wittenberger Ortsteil Pratau beschmierte am Montagmorgen ein unbekannter Täter in der Kienbergstraße mehrere Hauswände mit grüner Farbe. Ein Beschießen der Fassaden mit grünen Farbkugeln wird vermutet.

Verkehrslage:
Am Montag kam es um 09.10 Uhr im Wittenberger Ortsteil Reinsdorf an der Einmündung Zum Sonnenhang und Belziger Straße zu einer Kollision zwischen einem PKW Skoda Fabia und einem LKW mit Anhänger.
Der 67 jährige PKW Fahrer bog vom Sonnenhang nach rechts auf die Belziger Straße in Richtung Wittenberg ein. Der von links kommende vorfahrtsberechtige LKW wurde dabei unzureichend beachtet. Personen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Allerdings waren beide Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Noch während der Unfallaufnahme ereignete sich dort einige Minuten später ein weiterer Unfall. Eine 25 jährige PKW-Fahrerin fuhr rücksichtslos an der Unfallstelle vorbei und beschädigte dabei eine zur Absicherung der Unfallstelle aufgestellte Warnleuchte und ein  Warndreieck. Da die Unfallverursacherin einfach weiterfuhr, wurde sie von den Polizeibeamten gestoppt und ein Strafverfahren wegen Unfallflucht eingeleitet.

Auf der B 187 kollidierten am Montag um 06.35 Uhr im Bereich Jessen am Abzweig nach Gentha/Bahnübergang zwei PKW VW miteinander. Eine 59 jährige Fahrzeugführerin bog von Gentha kommend nach links auf die B 187 in Richtung Jessen ein und beachtete dabei den vorfahrtsberechtigen 54 jährigen Fahrzeugführer, welcher in Richtung Wittenberg fuhr, unzureichend. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurden zum Glück keiner.

Am Sonntag kam gegen 18 Uhr auf dem Teucheler Weg in Wittenberg die Feuerwehr zum Binden einer 50 m langen Ölspur zum Einsatz. Ein 50 jähriger Fahrzeugführer fuhr verkehrsbedingt am Straßenrand durch ein Loch und beschädigte dabei die Ölwanne seines PKW Skoda und fuhr weiter. Sein Fahrzeug war dann nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Am Sonntagmittag fuhren auf der B 187/Dessauer Straße in Wittenberg von der Fichtestraße kommend in Richtung An der Christuskirche drei PKW aufeinander auf. Wegen einem abbiegenden PKW hält der Erste, der Zweite auch und der Dritte ist unaufmerksam und schiebt beide haltenden PKW zusammen. Zum Glück gab es nur Sachschaden.

Kontrollen:
Am Sonntag gegen 20.11 Uhr kollidierte auf der Berliner Straße in Höhe Sternstraße ein unvorsichtiger Radfahrer fast mit dem Streifenwagen. Bei dem 30 jährigen Wittenberger wurde vor Ort ein Atemalkoholwert von fast 2,5 Promille festgestellt. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Am Sonntag wurde um 23.30 Uhr auf der Dorfstraße in Reinsdorf Dobien ein 39 jähriger Dessauer mit seinem PKW Hyundai kontrolliert. Da der Fahrzeugführer eine gewisse Drogensymthomatik zeigte, erfolgte vor Ort ein Test, welcher positiv auf Amphetamine und Methamphetamine reagierte. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Am Montagmittag fuhr in Oranienbaum auf der Dessauer Straße in Richtung Wittenberg ein 24 jähriger Kemberger mit seinem PKW Ford vor dem Streifenwagen. Da er vor den Augen der Polizei das Rotlicht einer Lichtzeichenanlage an der Schlossstraße und anschließend ein Überholverbot nicht beachtete, wurde er angehalten und entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Diebstahl aus Garage ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Diebstahl von Kennzeichentafel ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung an Pkw ...
Anzeige
Sag Ja!