Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 18. Mai >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 20.05.2020 um 13:04:59

Polizei Wittenberg am 18. Mai

Moped gestohlen
Am 18.05.2020 zwischen 00:00 Uhr und 06:45 Uhr soll in Wittenberg ein Moped der Marke Simson gestohlen worden sein. Das Moped sei mit einem Schloss gesichert gewesen und habe auf dem Hinterhof eines Grundstücks in der Dobschützstraße gestanden.

Tor besprüht
In der Zeit vom 15.05.2020, 08:00 Uhr bis 18.05.2020, 07:45 Uhr sollen unbekannte Täter das Tor einer Werkstatt auf einem Firmengelände in der Möllensdorfer Straße im Wittenberger Ortsteil Reinsdorf mit Farbe besprüht haben. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Betrug per Telefon
Eine Annaburgerin zeigte am 18.05.2020 folgenden Sachverhalt an:
Am Abend des 15.05.2020 habe sie einen Anruf von einem Mann erhalten, der sich als Sparkassenmitarbeiter ausgab. Er erklärte, er benötige eine TAN, um eine Überweisung ausführen zu können. Die Geschädigte teilte ihm die gewünschte TAN mit. Am 18.05.2020 stellte sie auf ihrem Kontoauszug eine unberechtigte Überweisung in vierstelliger Höhe fest, die zum Zeitpunkt des Telefonates am 15.05.2020 ausgeführt worden sein soll.
Auf Grund dieses aktuellen Vorfalls warnt die Polizei erneut vor Betrügern am Telefon. Beim sogenannten „Phishing“ versuchen Betrüger per E-Mail, professionell gestalteten Internetseiten, Brief oder wie im vorliegenden Fall per Telefon persönliche Daten wie Zugangsdaten, Passwörter, Transaktionsnummern usw. von Ihren Opfern zu erlangen. Mit den „abgefischten“ Daten werden dann online Geschäfte wie Geldüberweisungen oder Einkäufe abgewickelt.
Schützen Sie sich vor Betrügern am Telefon und beachten Sie dazu folgende Hinweise:
Kreditinstitute fordern grundsätzlich keine vertraulichen Daten per Telefon, E-Mail oder Brief von Ihnen an. Wenn Sie unsicher sind, halten Sie Rücksprache mit Ihrer Bank.
Geben Sie keine persönlichen oder vertraulichen Daten wie Passwörter oder Transaktionsnummern am Telefon preis und übermitteln Sie diese auch nicht per E-Mail.
Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge. So können Sie bei
Unregelmäßigkeiten schnell reagieren.
Weiterführende Informationen und Tipps insbesondere zu Phishing-Mails finden Sie unter www.polizei-beratung.de oder in der Broschüre „Klicks-Momente“, Herausgeber: Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes, erhältlich in Polizeidienststellen und bei Ihren Regionalbereichsbeamten.uch am Telefon. Dabei tarnen sich Betrüger als Mitarbeiter eines Kreditinstituts, eines technischen Support-Teams oder eines Callcenters und bitten die angerufene Person unter Vortäuschung von Sachverhalten um vertrauliche Daten.


Bei Rot in den Kreuzungsbereich gefahren
Am 17.05.2020 gegen 18:35 Uhr befuhr eine 26-jährige BMW-Fahrerin die Annendorfer Straße in Wittenberg aus Richtung Lerchenbergstraße in Richtung Carat Park. An der Kreuzung Berliner Chaussee / Annendorfer Straße fuhr sie bei roter Ampel geradeaus. Auf der Kreuzung stieß sie mit einem BMW zusammen, der die Berliner Chaussee aus Richtung Karlsfeld in Richtung Stadtzentrum befuhr. Die 26-Jährige verletzte sich leicht. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

Unfall beim Abbiegen
Ein 36-jähriger VW-Fahrer befuhr am 18.05.2020 gegen 09:30 Uhr die B2 aus Richtung Kropstädt in Richtung Wittenberg. An der Einmündung Eupersche Straße bog er nach links ab. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden Pkw Mazda zusammen. Personen wurden nicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt.

Verletzter Fußgänger
Am 18.05.2020 gegen 11:00 Uhr fuhr ein 32-Jähriger mit einem Mercedes-Transporter in der Siedlerallee im Wittenberger Ortsteil Abtsdorf rückwärts in eine Grundstückseinfahrt. Dabei übersah er einen 83-jährigen Fußgänger und stieß gegen ihn. In der Folge stürzte der Fußgänger und zog sich leichte Verletzungen zu. Der 83-Jährige wurde am Ort durch Rettungskräfte versorgt.


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 5. August Polizei Wittenberg am 5. August Betrug per Internet ...
Anzeige
Unser Land
Polizei Wittenberg am 4. August Polizei Wittenberg am 4. August Pool beschädigt ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 3. August Polizei Wittenberg am 3. August Motorrad entwendet ...
Anzeige
Sag Ja!