Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 15. Juni >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 18.06.2020 um 14:48:30

Polizei Wittenberg am 15. Juni

Polizei sucht Zeugen nach körperlicher Auseinandersetzung
Am 06.06.2020 soll sich um 17.00 Uhr in Wittenberg eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem unbekannten älteren Herrn und einer 14-jährigen Jugendlichen ereignet haben. Die Geschädigte soll im Park „Am Tierpark“ in Richtung Bushaltestelle am Amtsgericht unterwegs gewesen sein. Die Jugendliche wurde dabei leicht verletzt. Sie beschreibt den Täter wie folgt:
-              circa 40 bis 50 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß
-              soll einen ungepflegten Eindruck gemacht haben
-              hatte graue, kurze, stoppelige Haare,
-              von schlanker Gestalt, jedoch mit einem Bierbauch
-              trug silberne Ohrringe und einen Mundschutz
-              bekleidet sei er mit einer blauen, lockeren Hose, welche bis zu den Knöcheln reichte, und mit einem weißen T-Shirt gewesen
-              er soll nach Alkohol gerochen haben, eine verwaschene Aussprache gehabt haben und anschließend in Richtung Pfaffengasse verschwunden sein
Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt geben können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per Email unter „prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de“
zu melden.

Diebstahl aus Pkw
Am 15.06.2020 schlugen unbekannte Täter zwischen 02.30 Uhr und 11.06 Uhr in der Großen Bruchstraße in Wittenberg eine hintere Seitenscheibe eines PKW ein. Nach Angaben des Geschädigten sei ein Rucksack mit persönlichen Dingen entwendet worden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, keine Taschen, Rucksäcke und Wertgegenstände im Fahrzeug sichtbar zu belassen. Räumen Sie Ihr Fahrzeug aus, bevor es andere tun!

Diebstahl aus Firma
Unbekannte Täter gelangten im Tatzeitraum vom 12.06.2020 / 15.30 Uhr bis zum
14.06.2020 / 13.00 Uhr gewaltsam auf ein Firmengelände in Oranienbaum und nachfolgend in die dortigen Räumlichkeiten. Nach ersten Erkenntnissen wurden ein Transporter sowie eine unbekannte Anzahl an Maschinen und Werkzeugen entwendet. Der Schaden soll im fünfstelligen Bereich liegen.

Diebstahl von Kennzeichentafel
Im Tatzeitraum vom 11.06.2020 / 09.00 Uhr bis zum 14.06.2020 / 15.30 Uhr sollen unbekannte Täter die hintere Kennzeichentafel eines Wohnmobils entwendet haben. Das Fahrzeug war in der Dr.-Behring-Straße in Wittenberg abgestellt.

Diebstahl aus Werkstatt
Unbekannte Täter sollen in der Zeit vom 13.06.2020 / 13.05 Uhr bis zum 15.05.2020 / 07.25 Uhr gewaltsam in eine Werkstatt in der Dessauer Straße in Wittenberg eingedrungen sein. Im Inneren seien mehrere Schubladen durchwühlt worden. Nach Angaben des Anzeigenerstatters seien diverse Maschinen und Werkzeuge entwendet worden. Der Schaden soll im vierstelligen Bereich liegen. 

Am Montagmorgen wurde gegen 3 Uhr gewaltsam in eine Firma in Gräfenhainichen eingebrochen. Unbekannte Täter entwendeten aus der Werkhalle diverse Werkzeuge und Elektromaschinen.  Der Gesamtschaden soll im vierstelligen Bereich liegen. 

Unfallflucht dank Zeugen schnell aufgeklärt
Nach Zeugenangaben befuhr ein Dacia-Fahrer am 14.06.2020 um 19.55 Uhr in Gräfenhainichen den Poetenweg mit der Absicht, in eine Parklücke zu fahren. Beim Zurücksetzen streifte er einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Skoda. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Nach dem Einparken, habe er sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Dank der Zeugen konnte der Fahrer jedoch schnell ausfindig gemacht werden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. 

Wildunfall
Am 15.06.2020 befuhr ein 52-jähriger Lkw-Fahrer um 07.10 Uhr die L 120 aus Richtung Hundeluft kommend in Richtung Düben. Circa hundert Meter hinter Düben wechselte plötzlich ein Reh über die Fahrbahn. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu geringem Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort.

Verdacht des Fahrens unter Drogeneinfluss
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 15.06.2020 um 06.40 Uhr in Wittenberg Am Hauptbahnhof eine Audi-Fahrerin angehalten und kontrolliert. Dabei ergab sich der Verdacht, dass die junge Frau unter Drogeneinfluss stand. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamin und Methamphetamin. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 5. August Polizei Wittenberg am 5. August Betrug per Internet ...
Anzeige
Sag Ja!
Polizei Wittenberg am 4. August Polizei Wittenberg am 4. August Pool beschädigt ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 3. August Polizei Wittenberg am 3. August Motorrad entwendet ...
Anzeige
Unser Land