Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 7. Juli >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 08.07.2020 um 15:18:10

Polizei Wittenberg am 7. Juli

Diebstahl eines Pedelecs
Am 06.07.2020 sollen unbekannte Täter zwischen 11.45 Uhr und 12.00 Uhr in der Pfortenstraße in Gräfenhainichen ein 28“ Damen-Pedelec entwendet haben. Nach Angaben der Anzeigenerstatterin habe sie es gesichert vor dem Einkaufsmarkt abgestellt.

Diebstahl eines Anhängers
Unbekannte Täter sollen im Tatzeitraum vom 05.07.2020 / 17.00 Uhr bis zum 06.07.2020 / 13:00 Uhr in der Pratauer Schulstraße in Pratau einen Anhänger entwendet haben. Dieser sei gesichert vor zwei Garagen abgestellt gewesen.

Polizei sucht Zeugen nach Körperverletzung
Am 06.07.2020 ereignete sich um 23.37 Uhr in der Kreuzstraße in Wittenberg eine Körperverletzung, bei der zwei Frauen im Alter von 34 und 36 Jahren leicht verletzt wurden. Nach ersten Erkenntnissen befanden sich die Geschädigten mit ihren Hunden vor Ort, als sich plötzlich eine unbekannte Person näherte. Nach dem Anbellen durch einen der Hunde, soll er diesen geschlagen und getreten haben. In der weiteren Folge sei er den beiden Frauen gegenüber ebenfalls handgreiflich geworden. Der unbekannte Täter soll nach Angaben der Geschädigten 26 bis 27 Jahre alt sein und ein südländisches Aussehen gehabt haben. Des Weiteren habe er einen Vollbart getragen und sei mit einem schwarz-weißen Pullover (hinten mit Aufdruck), einer schwarzen Hose und einem schwarz-weißen Cap bekleidet gewesen. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur angezeigten Straftat sowie zur Identität des möglichen Täters machen können, sich im Polizeirevier Wittenberg unter der Telefonnummer 03491 / 4690 oder per Mail an prev-wb@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Beim Linksabbiegen zusammengestoßen
Ein 59-jähriger Seat-Fahrer befuhr am 06.07.2020 um 11.10 Uhr in Wittenberg die Braunsdorfer Straße in Richtung B 187 mit der Absicht, nach links auf diese in Richtung Wittenberg abzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten Peugeot, dessen 55-jähriger Fahrer von der Alten Dorfstraße kommend nach rechts auf die B 187 abbog. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Wildunfälle
Am 06.07.2020 befuhr der 62-jährige Fahrer eines Suzukis um 12.35 Uhr die L 123 aus Richtung Straach kommend in Richtung Berkau. Circa ein Kilometer hinter Straach kreuzte plötzlich ein Reh die Fahrbahn von rechts nach links. Nachfolgend kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Während dieses am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Ein 49-jähriger Transporter-Fahrer befuhr um 22.05 Uhr in Globig die Wartenburger Straße aus Richtung Globig kommend in Richtung Schnellin. Unmittelbar hinter dem Ortsausgang Globig wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug erfasst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das verletzte Tier wurde durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Beamten von seinen Leiden erlöst.

Am 07.07.2020 befuhr ein 46-jähriger Nissan-Fahrer um 03.45 Uhr die B 187 aus Richtung Wittenberg kommend in Richtung Griebo, als plötzlich ein Wildschein von rechts nach links über die Fahrbahn wechselte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Schwein verließ anschließend den Unfallort und konnte nicht aufgefunden werden.

Um 05.00 Uhr wurde ein Rehbock von einem Pkw erfasst. Der 55-jährige Skoda-Fahrer befuhr die B 187 aus Richtung Griebo kommend in Richtung Coswig, als plötzlich etwa 300 Meter vor der Einmündung zur Herzklinik das Tier über die Fahrbahn wechselte.

Aufgefahren
Ein 54-jähriger Toyota-Fahrer und ein 55-jähriger VW-Fahrer befuhren in dieser Reihenfolge am 06.07.2020 um 14.30 die B 100 in Richtung Rosa-Luxemberg-Straße in Gräfenhainichen.  An der Einmündung zur Rosa-Luxemburg-Straße musste der Toyota-Fahrer verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der VW-Fahrer zu spät und fuhr auf den Toyota auf. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Ein weiterer Auffahrunfall ereignete sich am 06.07.2020 um 15.10 Uhr in der Wittenberger Sternstraße. Der 16-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades bemerkte zu spät die vor ihm verkehrsbedingt bremsende 55-jährige BMW-Fahrerin und fuhr auf den Pkw auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Brand eines Fahrzeugs
Eigenen Angaben zufolge befuhr ein 37-jähriger Hyundai-Fahrer am 06.07.2020 um 16.10 Uhr die Ortslage Schweinitz. In Höhe der Einmündung zum Arnsdorfer Weg fing das Fahrzeug im Motorraum plötzlich Feuer. Er konnte sein Fahrzeug noch in den Arnsdorfer Weg lenken und es unbeschadet verlassen. Das Feuer wurde durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schweinitz gelöscht. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt.


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 16. Oktober Polizei Wittenberg am 16. Oktober Diebstahl aus Garage ...
Anzeige
Toom Wittenberg
Polizei Wittenberg am 15. Oktober Polizei Wittenberg am 15. Oktober Diebstahl von Kennzeichentafel ...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Oktober Polizei Wittenberg am 14. Oktober Sachbeschädigung an Pkw ...
Anzeige
Sag Ja!