Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 14. August >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 17.08.2020 um 08:30:05

Polizei Wittenberg am 14. August





Fahrraddiebstahl
Im Tatzeitraum vom 24.07.2020 / 14.45 Uhr bis zum 13.08.2020 / 12.00 Uhr sollen unbekannte Täter aus einem Schuppen in der Paul-Gerhardt-Straße in Wittenberg ein 26“ Mountainbike der Marke Bulls entwendet haben.

Unbekannte beschädigen Pool
Am 13.08.2020 wurde der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter in Wittenberg, Am Rosenhag, einen Pool zerschnitten haben. Die Sachbeschädigung soll sich in der Zeit vom 12.08.2020 / 10.00 Uhr bis zum 13.08.2020 / 12.40 Uhr ereignet haben.

Diebstahl von Kosmetikartikeln
Drei unbekannte Frauen zwischen circa 50 und 60 Jahren von kräftiger Statur mit langen Röcken und zusammengebundenen Haaren sollen am 13.08.2020 zwischen 15.37 Uhr und 15.47 Uhr in einem Geschäft im Wittenberg Arsenal mehrere Kosmetikartikel entwendet haben. Zwei Mitarbeiterinnen seien offensichtlich durch eine weitere männliche Person und eine junge Frau abgelenkt worden. Alle fünf verließen nach dem Diebstahl den Laden.

Sachbeschädigung am Bergwitzsee
Am 13.08.2020 wurde der Polizei um 21.29 Uhr mitgeteilt, dass sich etwa 20 Jugendliche an der ehemaligen Freilichtbühne am Bergwitzsee aufhalten und randalieren. Bei Eintreffen der Beamten konnten mehrere Personen wahrgenommen werden, von denen sich einige, nachdem sie die Beamten sahen, entfernten. Drei Personen konnten angetroffen beziehungsweise festgehalten werden. Es wurde festgestellt, dass die Nebenräume der Bühne gewaltsam geöffnet wurden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Auffahrunfall
Ein Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzugmaschinen mit Sattelauflieger ereignete sich am 13.08.2020 um 12.41 Uhr an einem Stoppschild auf der B 187 in Coswig in Richtung Zerbster Straße. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Verkehrsunfälle mit leicht verletzten Personen
Nach eigenen sowie Angaben von Zeugen befand sich ein 47-jähriger E-Bike-Fahrer am 13.08.2020 um 13.50 Uhr in Coswig auf dem linken Geh- und Radweg der Zerbster Straße mit der Absicht, die Straße zu überqueren und auf dem Geh- und Radweg in Richtung Innenstadt zu fahren. Der 39-jährige Fahrer einer Daimler-Benz Großraumlimousine mit Wohnanhänger befuhr die B 187 aus Richtung Roßlauer Straße kommend in Richtung Innenstadt. Der Radler ließ den Pkw passieren und fuhr anschließend an. Er übersah jedoch den mitgeführten Wohnwagen und touchierte diesen mit dem Lenker an der hinteren linken Seite. In der Folge verlor er das Gleichgewicht  und stürzte auf die Fahrbahn. Dabei verletzte er sich leicht. Am Wohnwagen und am Lenker entstand Sachschaden.

Am 13.08.2020 befuhr eine 30-jährige Kia-Fahrerin um 18.05 Uhr in Wittenberg die Sternstraße aus Richtung Schillerstraße kommend in Richtung Berliner Straße, als plötzlich ein 26-jähriger Radfahrer aus einem Querweg kommend die Fahrbahn überquerte ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. In der Folge kam es trotz sofortiger Gefahrenbremsung zum Zusammenstoß beider, wobei der junge Mann zu Fall kam und sich leicht verletzte. Er wurde vor Ort medizinisch versorgt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Wildunfälle
Eine 28-jährige Renault-Fahrerin befuhr am 14.08.2020 um 01.30 Uhr die Griesener Straße in Vockerode. Circa 400 Meter vor dem Ortsausgang kam von links ein Reh auf die Fahrbahn gelaufen, welches von ihr erfasst wurde. Das verletzte Tier wurde durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Beamten von seinen Leiden erlöst. Am Pkw entstand Sachschaden.

Um 07.25 Uhr befuhr eine 37-jährige Kia-Fahrerin die K 2041 aus Bergwitz kommend in Richtung Klitzschena. In Höhe der Gärtnerei wechselte plötzlich ein Reh von rechts nach links über die Fahrbahn. Nachfolgend kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das verletzte Reh wurde durch einen Jagdpächter von seinen Leiden erlöst.

Cannabispflanzen und Aufzuchtanlage beschlagnahmt
Am 12.08.2020 wurde der Polizei um 17.36 Uhr durch einen Zeugen gemeldet, dass er in einem Gewächshaus in Gräfenhainichen eine Cannabisplantage festgestellt hat. Beim Eintreffen der Beamten konnte im Gewächshaus eine etwa zwei Meter hohe Cannabispflanze festgestellt werden. Nach einer richterlichen Anordnung wurde das gesamte Grundstück samt Wohnhaus durchsucht. Dabei wurden weitere Cannabispflanzen, Pflanzenreste sowie eine komplette Aufzuchtanlage aufgefunden und beschlagnahmt. Gegen den Bewohner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Diebstahl eines Kraftrades
In der Kliekener Schulstraße in Klieken sollen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 22.07.2020 / 12.00 Uhr bis zum 12.08.2020 / 18.21 Uhr ein Kraftrad entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei es gesichert auf einem öffentlichen Hinterhof abgestellt gewesen.

Sachbeschädigung an Pkw
In der Nacht zum Donnerstag wurde durch unbekannte Täter in der Lerchenbergstraße in Wittenberg ein Pkw Opel mit Farbe beschmiert und mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Verkehrslage:

Verkehrsunfälle mit leicht verletzten Personen
Am 12.08.2020 befuhr eine 70-jährige Mitsubishi-Fahrerin um 12.10 Uhr in Wittenberg die Berliner Straße aus Richtung Breitscheidstraße kommend in Richtung Hafenbrücke. An der Kreuzung Hafenbrücke fuhr sie auf einen vor ihr befindlichen Kia auf, dessen 38-jährige Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste. Die junge Frau wurde dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ein im Kia mitfahrendes Baby sowie die Mitsubishi-Fahrerin blieben unverletzt, wurden aber dennoch zur Untersuchung auch ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Nach Zeugenangaben fuhr ein 31-jähriger Kraftradfahrer am 13.08.2020 um 06.00 Uhr von der L 113  aus Richtung Annaburg kommend auf die B 187 in Richtung Jessen auf. Circa 20 Meter hinter der Ampel rutschte er vermutlich auf Grund des Starkregens nach links weg. Dabei wurde er leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wurde beschädigt.

Seitlich zusammengestoßen
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhren ein 76-jähriger Skoda-Fahrer und ein 66-jähriger VW-Fahrer am 12.08.2020 um 12.20 Uhr in Wittenberg die Schlossstraße. Der Skoda-Fahrer beabsichtigte, nach links in eine Einfahrt zu fahren. Um gerade hereinfahren zu können, fuhr er zunächst nach rechts. Der VW-Fahrer dachte, dass der Skoda-Fahrer auf den dortigen Parkstreifen fahren wollte und beabsichtigte, den Skoda zu überholen. Dabei kam es jedoch zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Diese wurden derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Verletzt wurde niemand.

Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen
Am 12.08.2020 kam es um 16.00 Uhr auf der B 2 in Richtung Wittenberg kurz hinter der Elbbrücke zu einem Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Ein 46-jähriger Peugeot-Fahrer, eine 28-jährige Opel-Fahrerin und ein 37-jähriger Sprinter-Fahrer befuhren die B 2 in dieser Reihenfolge und beabsichtigten, am T-Stück nach rechts in Richtung Dresdener Straße abzubiegen. Aufgrund der roten Ampel musste der Peugeot-Fahrer anhalten. Die Opel-Fahrerin hielt ebenfalls an. Der Sprinter-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf. Dieser wurde in der Folge auf den Anhänger des Peugeot geschoben. Der Anhänger sowie der Opel und der Sprinter wurden beschädigt, wobei letzterer nicht mehr fahrbereit war. Verletzt wurde niemand.

Wildunfälle
Eine 53-jährige Kia-Fahrerin befuhr am 12.08.2020 um 18.30 Uhr die B 187 aus Richtung Mühlanger kommend in Richtung Wittenberg, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts querte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug.

Um 23.30 Uhr befuhr die 25-jährige Fahrerin eines VWs die B 107 aus Richtung B 100 kommend in Richtung Jüdenberg. Circa 150 Meter vor dem Ortseingang Jüdenberg wechselte plötzlich ein Wildschwein von rechts kommend über die Fahrbahn, mit welchem es zum Zusammenstoß kam. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Kontrolle über Fahrzeug verloren
Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am 13.08.2020 um 04.30 Uhr in Zschornewitz den Pöplitzer Weg aus Richtung Burgkemnitz kommend in Richtung Straße des Friedens. Im Bereich der Einmündung Pöplitzer Weg / Straße des Friedens / Golpaer Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei entstand erheblicher Sachschaden am Fahrzeug, am Gehweg, an Bäumen, einer Grünfläche und Verkehrszeichen. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer blieb unverletzt.

Sonstiges:

Fahren unter Alkoholeinfluss
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 12.08.2020 um 20.45 Uhr in der Dessauer Straße in Wittenberg ein VW-Fahrer angehalten und kontrolliert. Der junge Mann gab an, ein Bier getrunken zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille. Daraufhin wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.


Cannabispflanzen und Aufzuchtanlage beschlagnahmt
Am 12.08.2020 wurde der Polizei um 17.36 Uhr durch einen Zeugen gemeldet, dass er in einem Gewächshaus in Gräfenhainichen eine Cannabisplantage festgestellt hat. Beim Eintreffen der Beamten konnte im Gewächshaus eine etwa zwei Meter hohe Cannabispflanze festgestellt werden. Nach einer richterlichen Anordnung wurde das gesamte Grundstück samt Wohnhaus durchsucht. Dabei wurden weitere Cannabispflanzen, Pflanzenreste sowie eine komplette Aufzuchtanlage aufgefunden und beschlagnahmt. Gegen den Bewohner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Diebstahl eines Kraftrades
In der Kliekener Schulstraße in Klieken sollen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 22.07.2020 / 12.00 Uhr bis zum 12.08.2020 / 18.21 Uhr ein Kraftrad entwendet haben. Nach Angaben des Anzeigenerstatters sei es gesichert auf einem öffentlichen Hinterhof abgestellt gewesen.

Sachbeschädigung an Pkw
In der Nacht zum Donnerstag wurde durch unbekannte Täter in der Lerchenbergstraße in Wittenberg ein Pkw Opel mit Farbe beschmiert und mittels eines spitzen Gegenstandes zerkratzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wurde eingeleitet.

Verkehrsunfälle mit leicht verletzten Personen
Am 12.08.2020 befuhr eine 70-jährige Mitsubishi-Fahrerin um 12.10 Uhr in Wittenberg die Berliner Straße aus Richtung Breitscheidstraße kommend in Richtung Hafenbrücke. An der Kreuzung Hafenbrücke fuhr sie auf einen vor ihr befindlichen Kia auf, dessen 38-jährige Fahrerin verkehrsbedingt anhalten musste. Die junge Frau wurde dabei leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Ein im Kia mitfahrendes Baby sowie die Mitsubishi-Fahrerin blieben unverletzt, wurden aber dennoch zur Untersuchung auch ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Nach Zeugenangaben fuhr ein 31-jähriger Kraftradfahrer am 13.08.2020 um 06.00 Uhr von der L 113  aus Richtung Annaburg kommend auf die B 187 in Richtung Jessen auf. Circa 20 Meter hinter der Ampel rutschte er vermutlich auf Grund des Starkregens nach links weg. Dabei wurde er leicht verletzt und zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug wurde beschädigt.

Seitlich zusammengestoßen
Nach Angaben der Unfallbeteiligten befuhren ein 76-jähriger Skoda-Fahrer und ein 66-jähriger VW-Fahrer am 12.08.2020 um 12.20 Uhr in Wittenberg die Schlossstraße. Der Skoda-Fahrer beabsichtigte, nach links in eine Einfahrt zu fahren. Um gerade hereinfahren zu können, fuhr er zunächst nach rechts. Der VW-Fahrer dachte, dass der Skoda-Fahrer auf den dortigen Parkstreifen fahren wollte und beabsichtigte, den Skoda zu überholen. Dabei kam es jedoch zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Diese wurden derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Verletzt wurde niemand.

Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen
Am 12.08.2020 kam es um 16.00 Uhr auf der B 2 in Richtung Wittenberg kurz hinter der Elbbrücke zu einem Auffahrunfall zwischen drei Fahrzeugen. Ein 46-jähriger Peugeot-Fahrer, eine 28-jährige Opel-Fahrerin und ein 37-jähriger Sprinter-Fahrer befuhren die B 2 in dieser Reihenfolge und beabsichtigten, am T-Stück nach rechts in Richtung Dresdener Straße abzubiegen. Aufgrund der roten Ampel musste der Peugeot-Fahrer anhalten. Die Opel-Fahrerin hielt ebenfalls an. Der Sprinter-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf. Dieser wurde in der Folge auf den Anhänger des Peugeot geschoben. Der Anhänger sowie der Opel und der Sprinter wurden beschädigt, wobei letzterer nicht mehr fahrbereit war. Verletzt wurde niemand.

Wildunfälle
Eine 53-jährige Kia-Fahrerin befuhr am 12.08.2020 um 18.30 Uhr die B 187 aus Richtung Mühlanger kommend in Richtung Wittenberg, als plötzlich ein Reh die Fahrbahn von links nach rechts querte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug.

Um 23.30 Uhr befuhr die 25-jährige Fahrerin eines VWs die B 107 aus Richtung B 100 kommend in Richtung Jüdenberg. Circa 150 Meter vor dem Ortseingang Jüdenberg wechselte plötzlich ein Wildschwein von rechts kommend über die Fahrbahn, mit welchem es zum Zusammenstoß kam. Während das Tier am Unfallort verendete, entstand am Fahrzeug Sachschaden.

Kontrolle über Fahrzeug verloren
Ein 50-jähriger Lkw-Fahrer befuhr am 13.08.2020 um 04.30 Uhr in Zschornewitz den Pöplitzer Weg aus Richtung Burgkemnitz kommend in Richtung Straße des Friedens. Im Bereich der Einmündung Pöplitzer Weg / Straße des Friedens / Golpaer Straße verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei entstand erheblicher Sachschaden am Fahrzeug, am Gehweg, an Bäumen, einer Grünfläche und Verkehrszeichen. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Der Fahrer blieb unverletzt.

Fahren unter Alkoholeinfluss
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 12.08.2020 um 20.45 Uhr in der Dessauer Straße in Wittenberg ein VW-Fahrer angehalten und kontrolliert. Der junge Mann gab an, ein Bier getrunken zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille. Daraufhin wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gefertigt und die Weiterfahrt untersagt.



 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 29. September Polizei Wittenberg am 29. September Ladendieb gestellt ...
Anzeige
Trauerportal
Verkehrskontrolle mit Folgen Verkehrskontrolle mit Folgen Am 27.09.2020 gegen 14:50 Uhr hielten Polizeibeamte des Polizeireviers Dessau-Roßlau in der Augustenstraße in Dessau-Roßlau einen PKW Opel zum...
Anzeige
Polizei Wittenberg am Wochenende Polizei Wittenberg am Wochenende Einbruch in ein Geschäft ...
Anzeige
Sag Ja!