Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Wittenberg > Polizei > Polizei Wittenberg am 20. August >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 24.08.2020 um 12:52:43

Polizei Wittenberg am 20. August

Beuel mit Geldbörse entwendet
Am 19.08.2020 gegen 18.00 Uhr verstaute eine 57-Jährige auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Rosa-Luxemburg-Straße in Gräfenhainichen den Einkauf in ihr Fahrzeug. Am Einkaufswagen hatte sie einen Beutel mit ihrer Geldbörse hängen. Als sie den Einkaufswagen zurück in den Unterstand brachte, vergaß sie offensichtlich den Beutel und ging zum Fahrzeug. Als sie im Fahrzeug nach ihrem Portmonee schaute, bemerkte sie, dass sie den Beutel wohl vergaß und ging zurück zu den Einkaufswagen. Den Beutel müssen unbekannte Täter in der Zwischenzeit entwendet haben. Eine Nachfrage im Einkaufsmarkt blieb ohne Erfolg. Im Portmonee befanden sich persönliche Dokumente sowie die EC Karte. 

Diebstahl aus Keller
Wie der Polizei am Abend des 19.08.2020 angezeigt wurde, drangen unbekannte Täter im Tatzeitraum vom 18.08.2020 / 21.30 Uhr bis zum 19.08.2020 / 04.30 Uhr in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Bertold-Brecht-Straße in Wittenberg ein. Nach Angaben der Geschädigten seien ein Akkuschrauber, drei Paar Schuhe und diverse Bekleidungsstücke entwendet worden.


Verkehrsunfälle mit leicht verletzten Personen
Ein 16-jähriger Mopedfahrer befuhr am 19.08.2020 um 10.40 Uhr den Kreisverkehr in Jessen aus Richtung Annaburg kommend mit der Absicht, diesen in Richtung Wittenberg zu verlassen. In Höhe der Rosa-Luxemburg-Straße rutschte er auf Grund eines öligen Films mit seinem Moped weg und stürzte auf die linke Seite. Hierbei zog er sich leichte Schürfwunden zu. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Die Gefahrenstelle wurde kenntlich gemacht und das Abbinden des Ölfilms veranlasst.

Eigenen Angaben zufolge befuhr ein 42-jähriger Transporter-Fahrer am 19.08.2020 um 11.23 Uhr in Wittenberg die Charlottenstraße in Richtung Annendorfer Straße mit der Absicht, nach links in die Lerchenbergstraße abzubiegen. Beim Abbiegen kam es zum Zusammenstoß mit dem 40-jährigen Fahrer eines Kleinkraftrades, welcher an der Kreuzung in der Lerchenbergstraße hielt, um den Transporter-Fahrer passieren zu lassen. In der Folge kam er zu Fall und verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden, wobei das Kleinkraftrad nicht mehr fahrbereit war.

Vom Bremspedal abgerutscht
Am 19.08.2020 beabsichtigte ein 74-jähriger Hyundai-Fahrer um 11.40 Uhr in der Robert-Koch-Straße in Wittenberg am rechten Fahrbahnrand einzuparken. Beim Rangieren rutschte er eigenen Angaben zufolge vom Bremspedal ab und gab aus Versehen Gas. In der Folge fuhr er rückwärts auf den dahinter stehenden Daimlerchrysler auf. Dieser rollte anschließend nach hinten, wo er auf einen parkenden Skoda stieß. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Wildunfall
Der 53-jährige Fahrer eines Peugeot befuhr am 19.08.2020 die L 37 aus Richtung Gentha kommend in Richtung Ruhlsdorf, als plötzlich ein Rehbock von links nach rechts über die Fahrbahn wechselte. In der weiteren Folge kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier und zu Sachschaden am Fahrzeug. Das Tier verendete am Unfallort. 

Gegen Lichtmast gestoßen
Am 19.08.2020 parkte der 25-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine um 21.00 Uhr rückwärts in der Luisenstraße in Coswig ein. Dabei bemerkte er einen hinter ihm stehenden Lichtmast nicht und fuhr dagegen. Der Lichtmast wurde verschoben und beschädigt. Am Lkw entstand ebenfalls Sachschaden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Eigenen Angaben zufolge hielt ein 56-jähriger Toyota-Fahrer am 20.08.2020 um 09.49 Uhr in der Puschkinstraße in Wittenberg am rechten Fahrbahnrand an, als ein unbekannter BMW-Fahrer vorbeifuhr und dabei gegen den Seitenspiegel stieß. Anschließend habe er sich unerlaubt in Richtung Berliner Straße entfernt. Der Spiegel des Toyotas wurde dabei beschädigt.

Verdacht der Trunkenheit im Verkehr
Im Rahmen der Streifentätigkeit wurde am 19.08.2020 um 23.00 Uhr in der Berliner Straße in Wittenberg ein Radfahrer angehalten und kontrolliert. Dabei bemerkten die Beamten erheblichen Alkoholgeruch. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,22 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und eine Strafanzeige gegen den 26-jährigen Wittenberger gefertigt. Die Weiterfahrt wurde untersagt.


 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 29. September Polizei Wittenberg am 29. September Ladendieb gestellt ...
Anzeige
Sag Ja!
Verkehrskontrolle mit Folgen Verkehrskontrolle mit Folgen Am 27.09.2020 gegen 14:50 Uhr hielten Polizeibeamte des Polizeireviers Dessau-Roßlau in der Augustenstraße in Dessau-Roßlau einen PKW Opel zum...
Anzeige
Polizei Wittenberg am Wochenende Polizei Wittenberg am Wochenende Einbruch in ein Geschäft ...
Anzeige
Unser Land